Archive for Februar, 2011

16/02/2011

#4 james blake

von Rudolph Beuys

schon länger kein geheimtipp mehr ist auch james blake.
der junge mann war in fast jedem poll für letztes jahr in den oberen rängen vertreten, aber wen wundert das.

nachdem letztes jahr eine handvoll singles/eps erschienen, kam nun endlich sein erstes album raus. und heutzutage erfolgt sowas ja nicht ohne begleiterscheinungen.

zur im märz erscheinenden single gibt es bereits ein schmuckes video

read more »

Schlagwörter:
16/02/2011

#3 theophilus london

von Rudolph Beuys

mit good ole mixtapes hält sich auch theophilus london seit knapp drei jahren über wasser. oft sind diese thematisch festgelegt, so wie die marvin gaye-huldigung “I want you” oder “this charming mixtape” in anlehnung an die smiths.

16/02/2011

#2 tyler, the creator

von Rudolph Beuys

tyler the creator ist eigentlich mitglied der crew ofwgkta, was soviel sagen soll wie Odd Future Wolf Gang Kill Them All, alles klar?

Tyler bringt demnächst sein album GOBLIN an den start und hat vorab die single yonkers draußen, mit einem extrem stylischen video ( hat er selbst produziert).

read more »

16/02/2011

#1 lykke li

von Rudolph Beuys

fangen wir mit der dame im bunde an.
Lykke Li veröffentlichte ihr erstes album bereits vor drei jahren, und schaffte es durch diverse (split) ep´s (u.a. mit el perro del mar) und kollabos mit kleerup, röyksöpp oder mit kanye west und santigold für n.a.s.a., im gespräch zu bleiben. schon damals war sie ein liebling der blogosphäre, fast nur dort.

16/02/2011

comin´for ya

von Rudolph Beuys

ich habe mal ein paar sachen zusammen getragen die mir in den letzten tagen ständig über den weg gelaufen sind.

im wesentlichen handelt es sich um die 5 bloglieblinge die momentan überall durchgeprügelt werden. und dies zu recht, deswegen machen wir da mit.

Theophilus London, Toro y moi, Lykke Li, Tyler the Creator und James Blake.

alles keine unbekannten, alle in unterschiedlichen stadien ihrer entwicklung. klickt einfach auf den jeweiligen namen für das feature.

14/02/2011

valentinstag via web 2.0

von Rudolph Beuys

man mag von diesem konstrukt halten was man mag.

ich werde mich definitiv heute abend um 21 uhr vor meinem rechner einfinden und schön pj harvey zusehen und lauschen wie sie live in paris ein konzert anlässlich ihres neues albums let england shake performt.

stream via deezer.com – arteliveweb.com – 20minutes.fr – pjharvey.net

***

weiter geht es mit der online bestellung des neuen radiohead albums, welches bereits am 19ten feb online released wird und im mai dann auch physisch.

***

zur weiteren untermalung des tagesgeschehens empfehle ich den neue RA podcast von caribou.

dan snaith hat sich die mühe gemacht und sogar ein paar skizzen neuer eigener songs mit eingebracht.

download + short interview hier.

11/02/2011

nur ma kurz

von Rudolph Beuys

hier noch fix ein paar hinweise zum wochenende, aber nur kopiert/geklaut:

MICHELBERGER HOTEL:
FRIDAY DINNER DISCO: Tommorow we’ve got a few very special guests in the house: Das Team von ‘Utopia Ltd.’ ,Thies Mynther von Tocotronic mit Kraftwerk Impressionen am Piano, 1000 Robota an den Gitarren und DJ! Norm De Plume von dem Cult Label Delusions Of Grandeur, der uns ab 24 Uhr seine Lieblings Disco House Platten auflegt.

http://www.utopialimited-film.de/

***

RADIALSYSTEM

Ausstellung Carolin Saage

SA 12. Februar 20 Uhr Vernissage
MO 14. bis SA 19. Februar 12 bis 19 Uhr
SA 19. Februar 20 Uhr Finissage

Sieben Jahre lang begleitete die Berliner Fotografin Carolin Saage Alltag und “Allnacht” der mittlerweile geschlossenen Bar25. Entstanden ist nicht nur das Portrait eines außergewöhnlichen Ortes und seiner Protagonisten, sondern auch das Bild eines schwer zu fassenden und einzigartigen Berliner Lebensgefühls. Jenseits von Party-Fotografie und Nightlife-Hedonismus zeigt Carolin Saage realpoetische Parallelwelten, irreale Persönlichkeiten und vernebelte Details – eine ausdrucksstarke Dokumentation des einzigartigen und vergangenen Mikrokosmos “Bar25″.

Parallel zur Fotoausstellung präsentiert “25Films” in einer Videoinstallation Eindrücke und Ausschnitte aus der Bar25.

Programm Vernissage
reecode (live)
Sorry Entertainers (Dj set)
Nu and his cru (live)

Programm Finissage
Auktion und Performance
lassmalaura (dj set)
Pilocka Krach (live)
Der Sensationsauftritt Uwe & the Uschis

Ausstellung Eintritt frei.
Am 12. und 19. Februar Eintritt frei bis 23 Uhr, Karten ab 23 Uhr 5 €.

http://www.radialsystem.de/rebrush/rs-bar25.php

http://www.luciundcoma.de/

***
Nach vielen Jahren haben wir nun die Ehre
auch die Musik zu der wir Tanzen
in die JUNCTION BAR zu bringen.

Es wird gewackelt und gezuckelt bis der letzte Hocker fällt.

Mit dabei:
Annéke Laurent LIVE // v:ee, zuckertuetentraum
Herr Sauer // süss & sauer
Helge Baumberg // zuckertuetentraum
Tim Tapedeck // spiegelei rec.

23:00 Uhr
5€

_____________________________________

Timetable gibt’s hier:

http://www.residentadvisor.net/event.aspx?229628

10/02/2011

don´t miss

von Rudolph Beuys

adam port is getting higher and higher

heute abend wurde er ins week12end geladen. als wenn das nicht schon grund genug wäre ist als main act trentemøller vor ort.
das der nicht nur durch seine eigenen produktionen emotionen und extase hervorrufen kann, beweisen seine gelegentlichen dj-sets.

adam bringt auch die tage ein neues release auf seiner homebase keinemusik raus, nachdem er ja immer wieder mit eigenproduktionen und remixen fremdgeht.


anfang märz erscheint “corrosive love” dann als km009. adam hat sich nicht lumpen lassen und ruede hagelstein als sänger für den track eingeladen.
nach dem stalker auf liebe*detail bereits seit vergangener woche zu haben ist, freuen wir uns sehr auf den neuen output.

keep on rocking adam!

10/02/2011

to the illest

von Rudolph Beuys

heute abend ist ausstellungseröffnung von wojtek scherp in der ill galleries.

unter dem namen “wolf im schafspelz” widmet sich scherp in seinen arbeiten den kleinen teufeln die uns inne wohnen.

welches grausame potential in einem einzigen menschen stecken kann hat uns die geschichte ja schon oft genug bewiesen.
dem berühmtesten beispiel (adolf h.) widmet sich auch scherp in einigen arbeiten.

for further information check this

Schlagwörter: ,
08/02/2011

burli?burli?

von Rudolph Beuys

komm raus burli, wo hast du dich versteckt?

ach, du musstest auch die segel hissen und von dannen ziehen?

statt im arenaclub haben die netten mannen von burlesque musique sich nun in die storkower verzogen um dort am samstag den 12ten februar ihr einjähriges bestehen zu zelebrieren.

was war das für ein jahr, was für parties und releases, nicht viele labels können sich solch einen erfolg auf die fahnen schreiben.

das motto ist natürlich burlesque, die roaring twenties. um dem ausdruck zu verleiben werden die gäste gebeten sich schick zu machen und dem thema entsprechend zu verhalten, no prollo und atzen risiko.

es gibt wieder tänzerinnen, live acts/bands (u.a. umami), und auch frische früchte umsonst.

aka aka, holger und hannes, haben sich auch wieder verstärkung dazugeholt und lassen ihr dj set von herrn tischbein untermalen.
außerdem legen jake the rapper und sven dohse ein paar scheiben auf, also mehr zwei garanten für eine gute party.

burlesque hat uns mit 2×1 Gästelistenplatz gesegnet die ihr gerne abgreifen könnt.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 340 Followern an