Archiv für Oktober, 2011

24/10/2011

stöpsel rin dit ding – civil civic + camera @ marie antoinette

von Rudolph Beuys

ich habe meine mitte gefunden…
die mitte der woche ist dieses mal ideal besetzt, genau das richtige nach dem vergangenem wochenende und bevor die bermudas starten. kräfte sammeln und so.

beim durchforsten von ra für den aktuellen wochenplan, bin ich über ein event in der marie antoinette gestoßen, welches mich natürlich zuerst mit seinem äußerst ansprechendem artwork gekriegt hat.

als ich mich dann der band civi civic im speziellen widmete war ich so geflasht wie schon lange nicht mehr. so einen moment hatte ich zuletzt bei azari & III, obwohl die natürlich in eine ganz andere richtung gehen.

was aber civil civic mit nur einer gitarre, bass und drum-computer hinbekommen ist mehr als eine wall of sound. ich sehe mich schon am mittwoch völlig lethargisch den club verlassen und hoffe doch, dass ich dort nicht enttäuscht werde.
achso, noch ein bissel auf anderes verweisen, wie man das ja so macht, nun ja, irgendwie interpol meets justice, wenn ich das ma so laienhaft beurteilen dürfte. die musik hat schon einen sehr großen wave und punk einschlag, sehr schön finde ich, dass das drumming nich zu minimal und repetetiv ausfällt, sondern gleichwertig den saiteninstrumenten gegenüber steht.

auf der homepage gibt es noch ein paar free tracks und alle bisher veröffentlichten platten im stream, sowie vorab das im november erscheinende debut. dabei fällt auch auf, dass das selbstkonzipierte artwork des australisch-europäischen duos mit liebe fürs detail aufwartet, wie die mucke halt.
“A post-man doomsday guitar-riot, a tumultuous future-bashing trip out, a sickballs smash-up, a tour de noise, frankly I don’t get it at all” -The Financial Times

checkt auf jeden ma ihren blog. als vorband sind camera zu gegen, die bereits am wochenende am proggival (man kann es auch krautrocknacht im .hbc nennen) teilgenommen haben und die sache etwas verkopfter angehen, spielen aber echt oft in berlin, seid ihr bestimmt schonma begegnet.

Beginn 21:00; Marie Antoinette; Holzmarktstrasse 15-18; Mitte; 10179 Berlin

achso, am donnerstag legen civil civic noch im monarch auf,  feine sache, das.

22/10/2011

choice unit

von Rudolph Beuys

gästeliste vereinfacht einem ja oftmals die entscheidung zu dieser oder jener party zu gehen.
das heißt ja aber nich, dass die andere party nich auch so spaßig is.

heute abend lohnt auf jeden fall ein abstecher ins picknick, dort versammelt nämlich shir khan wieder seine schäfchen um sich und feiert den release des neueren zugpferds joyce muniz.

die pulp fiction e.p. kann sich vor lob und zuspruch kaum retten und zeigt die gesamte bandbreite der jungen produzentin und sängerin.

weitere acts heute abend sind female macho, that fucking sara, jack tennis und claptone
damit aber nich an anreiz genug. die ersten 100 gäste dürfen sich auf freien eintritt für den promo donnerstag im watergate freuen.

wer im batik-shirt antanzt kommt sowieso für lau rein.
bei der anreise lohnt ja auch nich wirklich das partyhopping.

***

da klappt das vor der haustür natürlich besser.
im watergate laufen heut wieder die clubmotoren auf hochtouren. und bei zwei live-act garanten wie john roberts von dial und no regular play kann man auch über schlangen- und publikums fehlgriffe hinwegsehen.
nrp spielen wohl ab dreie und jr bissel versetzt.

also noch genug zeit um sich ins morlox zu schleppen, da vereinen sich nämlich zu gunsten eines anderen veranstalters erneut zwei unserer lieblingscrews, die auch schon öfter gemeinsam geknutscht haben (lang is her). symbiont music und exquisite berlin sind nämlich geladen und mit den besten pferden im stall vertreten. placke und mongroove die reclaim the sparkasse-macher legen auf und die symbiont-live acts funkenström und geschwister schumann spielen live. auch wieder ne schöne gelegenheit sich den wiedereröffneten zweiten floor zu geben.

20/10/2011

ein vom kater wedeln

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 2×2 Gästeliste für dieses event, via comment und so.

boah, werd ich mir diesen sonntag endlich ma wieder einen vom kater wedeln.
nein, nich wat ihr denkt, diese holzkaschemme 2.0 ma wieder, ne, die nich.

die geilste afterafterhour der stadt is wieder zurück, nach der besetzung des montags im zmf gibt es endlich wieder einen grund die katze ma so richtig zu rubbeln.

exquisite hat die party einfach ma auf den sonntag vorverlegt um noch länger zu übertreiben. und das nich in irgendeiner klitsche, sondern in der klitsche schlechthin, dem golden gate.

wir hauen 2×2 listenplätze raus damit ihr auch ja das barpersonal strapazieren könnt.

20/10/2011

elektronische lebensaspekte und so

von Rudolph Beuys

wir verlosen 3×2 Gästeliste für dieses Event via comment untendrunter.

die de:bug is ja die rave-zeitung schlechthin (natürlich auch, weil sie mehr als alle anderen die affenköppe aufs cover hieften), kaum ein anderes schundblatt bekommt es auf die reihe, die gesellschaftlichen auswüchse, die alleine nur von der elektronischen tanzmusik ausgehen, in einem heft zu bündeln.

alles andere is wirklich nur mainstream. was man in der de:bug liest, steht im folgemonat dann auch bei den anderen, nur leichter verständlich.

und wie es sich ja für ein schundblatt so schickt, muss man natürlich auch eigene parties machen um das schlechte anzeigengeschäft bissel auszubügeln. aber bei der de:bug fühl ich mich wengistens nich so abgezockt, man spürt regelrecht die liebe die im heft und allem drum herum (eben auch den parties) steckt.

man brauch keine großen namen um den flyer aufzumotzen.
beatrausch loves de:bug loves uncanny valley

das alleine sollte jedem raver grund genug sein am samstag ins about blank zu watscheln.
mit c-beams und albrecht wassersleben spielen nämlich gleich zwei acts aus der wahren elbstadt auf.
natürlich is auch ne menge de:bug personal vertreten die uns mit hingabe und herzblut ihre favouriten offenbaren.
besonders geil find ich ja die ankündigung das ralph prolle live spielt, dahinter versteckt sich nämlich der de:bug herausgeber selbst, der es sich nich nehmen lässt auf diesem freunde&familien-fest ordentlich abzuhotten. und selbiges wird natürlich auch vom publikum verlangt, siehe die sehr schöne bildliche anweisung aufn flyer.

und weil die de:bug es eigentlich bitter nötig hätte, uns aber alle sooo lieb hat, gibt es auch noch 3×2 listenplätze abzugreifen.

dafür holt sich aber jeder von euch endlich mal nen abo…hier.

sonst habt ihr nämlich bald nichts mehr, was ihr auf der nächsten afterhour aus eurem jutebeutel holen könnt, um euch als voll-szenebewusst darzustellen.

los gehts punkt 12 und davor is noch “volle kanne diskurs”: Die Clubs machen Berlin kaputt?!?

alles klar?!

20/10/2011

krzbrg is killin me

von Rudolph Beuys

oh what a night.
morgen abend werde ich beschwingt von der vorfreude auf die nacht mit meinem fahrrad durch kreuzberg segeln.

gleich drei clubs (2 relativ neue, die ich noch nich persönlich kenne) locken mit einem angebot, dem man kaum widerstehen kann.

im hier bereits schon angepriesenem sk robinson gibt es ursache und lösung gleich auf einem schlag. eine ganze riege von dj´s aus dem club umfeld wurde geladen, um den einstand nochma kräftig nachzufeiern, da es ja beim ersten anlauf nich so geklappt hatte. der main-act hatte seinen flieger falsch gebucht, nämlich auf dieses wochenende, haha.

KDJ “A lot of people, after work, go home and fuck their wives. I go home and I fuck that MPC all night long.”

daher darf man sich endlich wieder auf kenny dixon jr aka moodyman in berlin freuen. einer der initialzünder der weiß-ich-wievielten house welle mitte der neunziger, der mit seinen sample infizierten tracks, einen hit nach dem anderen landete. kdj hält im vergleich zu anderen “dj”s dem vinyl treu die stange, vor allem um mal die nadel von der rille zu nehmen und mitten im track ein paar leicht irritierende äußerungen von sich zu geben, der man liebt einfach das was er macht.

KDJ “I am not the hottest DJ in the world. But I will give you the truth on them turntables.

aber damit nie genug, neben moodyman gibt sich auch maceo plex die ehre. anfang der nuller noch wesentlich technoider als maetrik auf so labels wie cocoon, treibstoff oder mothership unterwegs, hat er sich als maceo plex den wärmenderen tendezen der elektronischen tanzmusik gewidmet und überzeugt damit auf der ganzen linie. mit dem track vibe your love, basierend auf einen singer-songwriter sample von irgendsoeinem youtube heini (pking), der sich an stevie wonders for your love versucht.

***

wem das alles zuviel weichspülmusik is (mir definitiv nicht), dem sei der weg die u1 runter bis zum halleschen tor empfohlen.

am mehringdamm gibt es ja seit kurzem das gretchen, die live-pendanz zum icon im p-berg.
unter dem eher uninspirietem, aber treffenden namen dub:step, finden sich vier vertreter der besagten spielart aus berlin und dem uk ein, paul spymania bekannt von den sub:stance parties, sowie robotic ausm freak camp werden flankiert von den briten pinch und …zomby.

zomby hat ja bereits vor drei jahren sein vielbeachtetes debut “where were u in 92″ released und zog dieses jahr mit “dedication” nach, das nicht nur steppern zusagte und die fusion der umhergeworfenen genre namen für “bass”-musik gekonnt auf die spitze trieb. sehr hörenswert, nicht nur weil panda bear mit am start ist.

***

direkt am halleschen tor allerdings geht es im horst krzbrg ab durch die mitte. dort sind nämlich nguzuguzu aus l.a. geladen, deren musik ja in der vorletzten spex etwas hilflos mit r&bass beschrieben wurde. gemeint war damit die entwicklung von diesen ganzen ghettotech & booty bass sachen (also eher bass-spielarten von den amerikanischen/afrikanischen kontinenten) mit beziehung auf die disco/soul/r&b der älteren und neueren us-musikgeschichte (motown-timbaland) ohne die entwicklung im uk außen vor zu lassen. klingt verwirrend, isset aber nich, halt das was nguzunguzu machen, beispiel gefälligst?

dazu wurden außerdem das san fran/berlin projekt lazer sword gebucht die ebenfalls live spielen und sich momentan auf mdslktrs imprint monkeytown zuhause fühlen dürfen. um die herkunft/entstehung dieser musik besser herzuleiten gibt es auch gleich noch ordentlich djs ausm planet mu-stall angekarrt, damit die insel nich so unterrepräsentiert is: rashad + spinn
genaueres findet ihr hier.

14/10/2011

schnapszahl

von Rudolph Beuys

wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze via comment untendrunter…

die kunstnacht in der berlinschen galerie geht nun auch schon in die 11. runde.
im rahmen der creative match kreuzberg (die noch bis 1.11. läuft) findet morgen die von coop und jung und artig präsentierte kunstnacht statt. dazu gibt es nich nur diverse ausstellungen und führungen im ehemaligen glaslager, sondern auch eine reihe konzerte und installationen.
die video-künstlerin alison childs, die bereits shows von dam-funk o.a. clone records untermalte wird mit einer installation vertreten sein. performance kunst gibt es von der crystalmafia, die ja fast jede woche so einige berliner events aufwerten. was sie sich genau überlegt haben lest ihr auf ihrem blog.besonders freuen dürfen sich diejenigen, die am donnerstag das konzert von creep im berghain verpasst haben. von 20-2 uhr (! länger nicht !) werden diverse djs auflegen und eben creep, sowie jahcoozi live performen. und das alles für läppische 8 eur.

Live Guides durch die Ausstellungen
20.30 Uhr Im kalten Glanz der Großstadt – Zur Malerei der Neuen Sachlichkeit
21:00 Uhr Den Schein wahren: Jenny und Iwar im Porträt der Neuen Sachlichkeit
21:30, 23:30 und 00:00 Uhr Friedrich Seidenstücker. Fotografien 1925-1958
23:00 und 00:30 Uhr Rapport. Experimentelle Raumstrukturen von J. MAYER H.

14/10/2011

… statt ma im jungbrunnen zu baden

von Rudolph Beuys

wir verlosen 1×2 Gästelistenplätze für den spass, via comment under the post.

es ist mal wieder soweit, nur ganz selten gibt es die mgkt sich am jungbrunnen zu laben.
er erscheint nur alle halbe jahre und immer an anderer stelle.
statt wie im februar in der renate erschienen, sprudelt es dieses wochenende passenderweise im stattbad wedding.

von samstag bis sonntag kann wieder gepflegt durchgehottet werden.
dafür sorgen ja schonma die oberhotten rampa &me von keinemusik, wenn die zwei zusammen aufkreuzen, bleibt keinhemd, keinhals und vor allem keinschlüpper trocken, da wird reichlich im jungbrunnen gepupst.
würde jetzt ja eigentlich schon für ne gelungene party reichen, aber wenn dann auch noch internationale acts wie shaun reeves aus der visionquest posse und konrad black von wagon repair am start sind, lohnt die suche nach der quelle erst recht.

wem das aber alles zu cool und hip is, dem sei die afterhour empfohlen, dafür zeichnen sich nämlich die liebenswerten symbionten verantwortlich, die ja mit ihrem netlabel und angeschlossenem partytum es immer irgendwie schaffen zu begeistern. ob sie nun die deko (wie auch bei dieser foy) für andere streuen, oder sich selbst acts einladen wie meinetwegen schulz & soehne oder pubkulies & rebecca. man munkelt auch das die symbionten bald ein physisches pendant zu ihrem netlabel an den start bringen wollen, freu.

für die visuals zeichnen sich u.a. karges land verantwortlich, eine hälfte vom kargen land hat sich in seiner sommerauszeit auf 25 versch. festivals im uk rumgetrieben und bestimmt reichlich schicke motive und inspirationen gesammelt.

fürs komplette line up checkt doch einfach die fb & ra event pages.
hollá

13/10/2011

yeah your mother

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 1×2 Gästeliste via comment untendrunter!

die 100 allerschönsten djs der stadt, das is doch ma ein anständiger party-claim.
ich mein, wie viele girls and boys verbringen nächte damit zu, die ugliesten deejays rumzukriegen und dem kick für den augenblick hinterher zu jagen und dank remmidemmi und mit vergnügen hat man jetzt die mgkt. sich gleich aus 100 einen raus zusuchen und das sind auch noch die allerschönsten.

das ganze fand ja schonmal statt und war wohl ne mords-gaudi, jeder dj is dazu angehalten wirklich nur einen song zu spielen (was ja für die ganz gut is die eh nich mixen können) und dieser song soll natürlich nach mgkt der absolute killer sein. so hatte sich reznik z.b. letztes mal für tanz den mussolini entschieden und darf dafür dieses mal sogar direkt vor robert görl (of d.a.f.-fame) auflegen. der track hatte sogar den einfluss, dass die veranstalter sich dazu entschieden auch mal daf fürn konzert zu buchen, was ein lied so bewirken kann.

ich würde ja ziemlich schwitzen, dass mir nich irgendeiner den track klaut und “meinen song” schon vorher spielt, daher is es natürlich clever nichts allzu plakatives zu spielen, oder halt gleich zwei platten mitzunehmen.

angeblich wurde ja letztes mal wirklich jeder track abgefeiert, aber ich habe z.b. gehört das die djane die christopher cross gespielt hat, nur angestarrt wurde.

mike vamp meinte zur songauswahl, man solle lieber nich zu lange überlegen und sich dabei quälen, um sich selber treu zu bleiben und frech dazu. zur frage wie er sich denn auf die strapazen des einen-song-auflegens vorbereite meint er dann auch ganz keck, es einfach so wie david guetta zu halten.

wenn ihr reznik ma wieder mit nem ganzen dj-set erleben wollt, lohnt sich der besuch des watergates am 3. November, da spielt er nämlich wieder mit der ganzen keinemusik bande, jawohl.

hier noch ne kleine auswahl aus den hundert:

REZNIK, MIKE VAMP,siriusmo, torsun, totze trippi (beatsteaks), yaneq (party arty), veltenmeyer (motor fm)Clé, jack tennis, d.i.m., feed, peter power, robert koch, geil wa.

13/10/2011

let´s get dirty

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 1×2 Gästeliste für dieses event via comment on blog.

die dirt crew macht ja neben ihren eigenen bookings auch mal dann und wann ne kleinere party, weil man ja zum zugehörigen label auch nen feinen künstlerstamm und ne menge freunde hat. scheinbar reicht der rahmen dieser bar und club veranstaltungen nich mehr aus, und der erfolg gibt ihnen recht, dass man größere geschütze auffahren muss.

für diesen freitag wurden zwei floors im ritter butzke bestellt und sehr liebevoll mit einem lineup gefüllt, das meines erachtens komplett stimmig und an diesem abend einen alleinstellungswert im berliner nachtleben hat.

neben break 3000 und james flavour als dirt crew selbst, legen noch elef und knueppel auf, die zur zeit immer häufiger ins strobo-licht gebeten werden. außerdem zwei unserer absoulten lieblings plattenverdreher mano le tough und till von sein (foto links), der wiederum am 28. Oktober mit seinem ersten eigenem album auf suol um die ecke kommt. aufm teshno blog gibt es ein ausführliches interview mit ihm und einen freshen teshcast 311444 (+de:bug link).
außerdem is er noch zusammen mit den cheapers und douglas greed im aktuellen watergate radio showcase zu hören.

da auflegen ja dem feiervolk schon lange nicht mehr genügt, gibt es noch tigerskin aka dub taylor (foto rechts) und chymera als live acts.

die woche drauf gehts dann auch gleich hochmal im kater rund, miauz.

12/10/2011

wirrklichkeit

von Rudolph Beuys

in zeiten illegaler downloads blablabla, man muss einfach mehr live spielen blablabla…

kennt man, hat man alles schon tausendmal gehört. irgendwann reichts, was neues muss her, und da setzen ja momentane projekte an, wie z.b. björk mit ihrem app-wald und dem biophila release.
aber reicht das um wirklich was zu verändern? wirklich?
really heißen wirklich so und verzichten weitestgehend auf physischen und digitalen release, heben die performance und symbiose beim geschehen in den vordergrund. dabei beschränkt man sich nicht nur auf musik, sondern bezieht auch das visuelle ein.
so feiert really am freitag den ersten release im .hbc, was wäre besser geeignet?

so dient der tonträger nur als stilmittel. 150 farbige vinyl-scheiben werden aufgehängt und dann abverkauft, ein kunstwerk quasi abgebaut. 15 künstler aus den bereichen grafik-design, photografie und visuals helfen mit den ganzen spass zu präsentieren.

es gibt ein piano konzert, die beiden dürerstuben spielen auch live uvm…

um euch wirklich ne vorstellung davon machen zu können, klickt einfach ma auf die website des kollektivs und ihr bekommt eine kleine ahnung dessen was uns freitag erwarten wird.
ansonsten is release nummer zwei auch schon in planung und man kannsuper witzige botschaften über die page versenden.

flyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyerflyer

Schlagwörter: , ,
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 311 Followern an