midweek madness

von Rudolph Beuys

kurz ma. eingeschoben,
angesichts der straffen wochenplanung die uns bereits am mittwoch schon alles abverlangt, sollte man viellecht doch in erwägung ziehen sich ab donnerstag krank schreiben zu lassen. trotz vorangegangener verlängerter wochenenden wird berlin nicht müde.

wie jeden letzten mittwoch im monat ruft die londoner webstream – live experience institution boiler room die zehnte berlin edition im stattbad aus.
neben internationalen größen wie sandwell district und a guy called gerald, der gerade seinen mutek mini mix via xlr8r gestreut hat, darf man sich auch auf anika freuen, deren debut von geoff barrows produziert wurd eund auch auf seinem label erschien, das is der typ von portishead, bescheid?

außerdem spielt unter weiteren auch noch session victim die  ja dem vinyl only label RETREAT zu zu ordnen sind und gerade ihr erstes album releasen.

ziemlich arbeitnehmer freundlich läuft das ganze wieder von acht bis zwölf.
danach muss ma aber bissel hurtig machen, damit man noch die letzte s-bahn richtung suicide circus bekommt, da wartet nämlich auch ein line up auf sich, bei dem man wirklich nichts verpassen will.
die well done klitsche hat sich mal wieder was feines ausgedacht udn sich die symbionts in den club geholt, resteptke, das is uns auch mal ne ankündigung wert.

freuen darf man sich auf die wohl drei besten live acts der symbionten, fuchsberg, der als monopulse zusammen mit dub resort es schon so weit in unsere gunst geschafft hat, dass wir einen ihrer tracks als titelmelodie des verbundstoffs genommen haben. funkenström, der man, das bollwerk, der grund warum beatrausch überhaupt mit dme ganzen quatsch angefangen hat und peter & pan, max schumann und besagter funkenström in vereinigung ihrer beiden spezialitäten, die zuletzt vor 10.000 menschen auf dem tempelhofer feld gerockt haben.
als dj´s gibt es natürlich auch fast die gesamte creme de la creme des symbiotischen hofes, wie besagter dub resort zusammen mit gustav grube oder auch foehn und jerome.
also, früh kommen lohnt sich, sonst is die butze nachher noch voll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 339 Followern an