Archive for März, 2011

10/03/2011

you like? clique it!

von Rudolph Beuys

eine meiner lieblings booking-agenturen feiert dieses wochenende mal wieder ein happening.

seit 2003 gibt es clique-bookings bereits und durch ihren roster sind schon einige gegangen.
schön ist es natürlich wenn ein großteil der acts aufgrund der guten arbeit seiner agentur treu bleibt und das ist bei clique definitiv der fall.

das es ihnen nicht nur um große namen geht (die haben sie natürlich auch) macht sie noch sympathischer. das was zählt ist die musik und der vibe der dahinter steht und tranportiert wird, schließlich soll es ja clique machen.

statt sich für die eigene party selber zu buchen oder die größten namen aus dem roster aufzufahren dürfen wir uns diesen samstag im horst auf ein liebhaber line up freuen.

marko fürstenberg hat mit seinen live-acts schon so manchen ins schwelgen gebracht.
nach einer anfänglichen netlabel karriere erscheinen seine analog-tonträger nun schon seit 2003 auf so einigen labels. der thüringer bespielt momentan auch den gesamten globus.
via cliquebookings gibt es ein ziemlich aktuelles set aus der pannebar

das war es auch schon mit der trauten einmann-show, für den rest des abends gibt es geballte dj-team-power.

mod.civil aus leipzig haben gerade auf rotary cocktail eine sehr deepe platte rausgehaun und bestechen nicht nur dort durch eine gewisse rohheit.
ebenfalls bei rotary cocktail fühlen sich youANDme heimisch. letztes jahr erschien die erste offizielle mix-cd der beiden (ORNAMENTS SYMPHONY) und zeigte nur bedingt die qualitäten der beiden, schließlich kommt es im club doch viel besser.

bei goldwill ist es ähnlich, aera und henry machen im club vor allem durch ihren hybriden aus live und dj set ein fass auf, der eine buddelt die rohdiamanten aus, die der andere dann mit seiner eigenen note schleift.

man darf also sehr gespannt sein.
wer dabei sein will soll einfach hingehen, mit den 1×2 GL von clique geht es noch leichter.
via comment on blog – endet samstag mittag.

10/03/2011

…never lose it…

von Rudolph Beuys

wild is ja nich so verkehrt. schon gar nich wenn man das so wild treibt wie die da im wedding.

butzkerama und party arty in allen ehren, aber solch eine komplett-kultur-erfahrung gibt es nicht überall.

neben diversen floors gibt es so viele spielereien das ich spicken muss um nich was zu vergessen, das lineup steht bei dieser party definitiv im hintergrund…
es geht nur um euren exzess und der erfolgt via rundumschlag.

neben einem techno floor gibt es keinen house oder disco floor, wäre ja langweilig, neee, es gibt einen swing floor mit u.a. salon obskur resi cup of jazz und einer liveerfahrung mittels kapaikos.

und als wenn das nicht schon speziell genug wäre gibt es noch einen tropical bass floor, auf dem zwei mcees um die wette spitten sowie dem dj-team davey & lao wu.

dann gibt es noch kino, eine freak show die als fruchtbar getarnt ist, eine 3-mann-theater gruppe die drei mal drei stücke spielt(!!!), eine Zitatausstellung mit leuten die diesem tag geburtstag haben und mal was „schlaues“ gesagt haben und eine schnitzeljagd protegiert von der sam crew und fate85 (street art und so).

aber das ist noch lang enicht mein highlight:

„FETTMAMA – Copy performance at it’s best. Eine Kopiermaschine die als VJ-Pult fürs Publikum dient!“

vor zwölf kostet es nur die hälfte aber…

wgidd – wir verlosen 1×2 GL unter allen Kommentatoren

Brunnenstrasse 70 / 71
U8 Voltastrasse
Zugang über den Fahrstuhl
http://www.brunnen70.de/
http://www.facebook.com/brunnensiebzig

10/03/2011

butzkeramadamadingdong

von Rudolph Beuys

Berlin Germany Old Europe

das nenn ich ma ne ortsangabe.

ick glob bereits zum dritten mal erfreut uns das butzke mit einer überaus umfangreichen glücklichstellung.

neben wirklich astreinen plattendrehern wie sven dohse, der dirt crew und nicht zu vergessen acid pauli (grad mit neuer platte als console am start; ach ja, checkt ma das set vom bar-closing, falls unbekannt) u.v.m. wurden auch zwei live acts gebucht die vom namen her so einiges versprechen, und noch mehr.

pilocka krach hat das wohlige gefühl welches man vom spreeufer kennt schon auf den größten floor gebracht, da wird sie es mit dem ritter also locker aufnehmen.

außerdem spielen schulz & söhne als the oakwoods auf. was man jetzt darunter verstehen darf wees ick nu auch nich, aber wird schon…

und als wenn das noch nich genug wäre gibt es noch lecker schwarzlicht THEATER, darum heißt der ganze spass auch so. genaugenommen: A GLOWING STORY, der presstext sagt „Modernen Neontanz und klassisches Schwarzlichttheater zusammengekocht, mit einem Schuß Surrealismus abgeschmeckt und einmal ordentlich verspielt. Herausgekommen ist eine fluoreszierende Reise über den Regenbogen. „…ja, sagt er.

achja, der flyer is von ICFF, alles klar?

also schnell den presale rocken oder hier comment abgeben, der ritter streut 2×2 listenplätze. heidewitzka!

10/03/2011

saturday nights

von Rudolph Beuys

diesen samstag wird unsere entscheidungskraft mal wieder arg gefordert.

und da entscheiden doof is und wir lieber alles haben wollen und zwar umsonst, hier unsere herzensangelegenheiten:

die knappschaft versammelt sich im butzke (2×2)

wem es nach einem kulturellen komplettereignis düngt sollte sich in den brunnen70 stürzen(1×2)

und eingeweihte cliquen für den horst(1×2)!