aus der reihe getanzt

von Rudolph Beuys

ui wasn das? michael jackson meets sick of it all?

dance gavin dance werfen so einige fragen auf. die band aus sacramento, ca, machte in den letzten jahren nicht nur durch die drei alben auf sich aufmerksam, sondern auch, wie es in der screamo-/postcore szene leider üblich ist, durch ständigen mitgliederwechsel.
nach einiger rotation ist man jetzt aber fast wieder in stammbesetzung unterwegs. und spielte eine neue platte ein.

während man im letzten jahr noch mit einem anderen clean-part sänger tourte, ist nun johnny craig wieder an bord.

die für mich unerreichte ep „whatever I say is royal ocean“ bildete das glanzlicht in mitten einer vielzahl beliebiger screamo bands.
die stimme von craig mag manchen wie frauengesang vorkommen, für mich ist es aber die reinkarnation von jackos stimme zur off the wall zeit. dabei is craig (g.l.) so weiß wie mein unterhemd. allerdings wurde er früh mit gospel und soul musik infiziert, da seine granny ihn als steppken in die kirche schleppte.

die gegrunzten parts teilen sich nun jon mess (m.) und will swan (g.r.).

downtown battle mountain II ist bereits erhältlich und wartet sogar mit einigen rap parts auf.
allerdings finde ich das man bei soviel bäumchenwechseldich schon einiges verliert und man als band bestimmt in ständiger angst lebt das einer wieder das handtuch wirft und weiter zieht, daher wirkt das album ziemlich überhastet und nicht gerade so überzeugend wie part I und die erwähnte debut ep.

das sollte einem aber egal sein, sofern man auf das konzert am 18ten mai im magnet geht, denn live sind dgd einfach einen wand und strotzen nur so vor spielfreude und agilität.  außerdem sollte man die chance nutzen sie in fast vollständiger originalbesetzung zu erleben, craig hat sehr starke drogen-probleme und verkündete bereits anfang des jahres  das aus seiner musik-karriere. änderte seine meinung dann doch und zieht die touren/alben mit dance gavin dance und emarosa (dort is er alleiniger shouter, band geht stärker in richtung metal) durch. dafür dürfen wir auf seine zweite solo platte länger warten.

fkp scorpio event page

trinity eventpage

magnet club

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s