Archive for Juni, 2011

30/06/2011

a mix odyssey

von Rudolph Beuys

in den letzten paar tagen haben sich mal wieder ein paar schicke sets angesammelt, die es nicht zu verachten gilt.

nachdem die gesamte keinemusik-crw den berliner luftraum gerockt hat, fuhr man geschlossen nach leipzig. dort fand das riotvan sommercamp statt.
vorab gab es den dritten riotvan podcast, dessen protagonist quasi das sinnbild des sommercamps mit keinemusik war, weil aus leipzig und bei keinemusik. reznik.

***

richtig geflasht hat mich das set von scheckkartenpunk.
zwischen neuartiger basskultur und dem andauernden house-hype gelingt eine gradwanderung die die grenzen und überschneidungen der aktuell angesagten strömungen auslotet.
so realisiert man z.b. beim hören, das sich der laufende subbass-getränkte track, wirklich aus dieser fast schon trancigen house-nummer geschält hat.

***

wem es nicht back-to-the-roots genug sein kann, dem lege ich wärmstens sven weisemanns aktuellen eternal salvation mix ans herz.  stellenweise geht es sogar in richtung disco, wobei der grundton schon sehr jazzig ist. geil zum arschwackeln.

***

zwar auch auf der fusion, aber lieber auf meinen kopfhörern: das liveset von dürerstuben im zuge des ersten ursl podcasts.
ursl is nen neues label auf dem auch der erste release von dürerstüben betritten wird. ursl sagt es verbindet die achse hamburg-berlin um acts wie sebo & madmotormiguel, soukie&windish o.a. dürerstuben zu featuren.

da freuen wir uns doch auf mehr.

***

so, nun noch ein big player promo teaser für nächsten mittwoch. da findet nämlich im strandgut ne kleine party von und mit mad decent statt. angekündigt ist „The King of Mad Decent (you know who we mean)“…

aber die sick girls sind auch da, also wird es schon super, vor allem weil es die mgkt gibt sich via mail an madheat@nativeshoes.com rsvp´n zu lassen, hehe.

6.7.11
18-23uhr

kleines warmup/work out benötigt?

passenderweise hat diplo, head of mad decent, gerade via highsnobiety nen neuen mix rausgehaun, moombathon.

Advertisements
29/06/2011

home sweet home

von Rudolph Beuys

für alle daheim gebliebenen startet das fusion-kontrastprogramm parallel am mittwoch.

im farbfernseher schaut mal wieder 1/2 wolf+lamb member/founder ein. gadi mizrahi kommt als baby prince vorbei.

also ein unvergesslicher abend ist uns vorherbestimmt. gadis guter geschmack hat uns in den letzten jahren so einiges unter dem imprint wolf+lamb beschert.
seit ein paar monaten tobt er sich auch mit double standard (ds) records aus. dort werden vornehmlich befreundete und seelenverwandte involviert um sich auf einer ep zu verewigen. der aktuelle release ist eine split ep von slow hands und benoit & sergio die jeweils mit einem track vertreten sind, ersterer mit einem cover von sade und die beiden andern versuchen eine neuinterpretation von daft punks around the world, niiice.

eintritt ist frei und früh kommen lohnt sich.  der farbfernseher hat sich sogar eine homepage geleistet. mit liebe fürs detail wird ein kleiner einblick in das innere der skalitzer 114 gewährt. außerdem gibt es ein kleines schickes video zu sehen und eine eigene radio-show.

***lee curtiss interviews deniz, gadi & zev for rebel rave***

um der omnipräsenz von wolf+lamb noch etwas mehr tribut zu zollen, sei noch auf die watergate 08 release party im watergate hingewiesen.

am samstag feiert der club mit angehangener plattenfirma die veröffentlichung seiner bereits 8ten mix-cd. in die illustre riege zeitgenössischer plattenunterhalter wie u.a. onur özer, ellen allien, dop reiht sich nun auch lee curtiss ein.

lee hat bereits einige veröffentlichungen auf labels wie eben wolf+lamb, get physical oder spectral. er selbst hat mit seth troxler, shaun reeves und ryan crosson das project/label visionquest am laufen. und ob nun bei seinem eigenem schaffen oder einfluss, lee macht seine sache bisher zur zufriedenheit aller.

kein wunder dass auch bei der release-party eine vielzahl der protagonisten der scheibe und viele freunde vertreten sind.

so gibt es live darbietungen von no regular play und guy gerber.
bissel am rad drehen werden ryan crosson, henrik bertsch und lee jones.

wir verlosen 1×2 Listenplätze für samstag, den 2.7.11 via comment on blog

watch out for watergate open air at rummelsburg on july 10th

23/06/2011

ja wat nu?

von Rudolph Beuys

haben wir denn auch alle fête gerockt? fein.

dann kann es ja weitergehen. berlin´s finest keinemusik & co KG feiert heute abend ein feines happening. da die herren ja in den straßen und buden berlins schon alles gerockt haben geht es dieses mal hoch hinaus.
aufm dach vom ehemaligen haus des reisens, da wo dit week12end drin is.

workparty numero zwo steht immer noch an und wird also kräftigst befeiert und außerdem gibt es eine keinemusik video premiere.
das kann ja nur fresh werden.
aber obacht, der spass geht schon 19 uhr los.

***
also quasi früh im bett und kräfte geschont, wer sagt denn, dass das wochenende zur erholung dient?

freitag hat sich der horst zwei toughe mädels eingeladen. maayan nidam und deniz kurtel aus dem wolf+lamb konsortium teilen sich das pult.

***

samstag und sonntag wird sich dann vertrauensvoll an die eigene hood gewandt.
im chefhainer ://about blank heißt es nämlich wieder leaves, eine partyreihe wie das letzte grüne blatt am herbstgefärbtem baume.

es wurde wieder sehr liebevoll ein line-up dahingezaubert, das in dieser konstellation keine wünsche offen lässt.

neben berlin größen wie jackson-host john osborn, retreat-head quarion und sven weisemann, gibt es ein liveset von kassem mosse und die 4h dröhnung von john roberts of wunderkind/dial fame.

24HR WEEKENDER:

Kassem Mosse [mikrodisko/workshop] – LIVE!
John Roberts [dial] – EXTENDED 4HR SET
Quarion [drumpoet/retreat] – SUNDAYDEEPHOUSE
Sven Weisemann [mojuba] – SUNDAY GARDEN SET
John Osborn [tanstaafl/twen.fm] – DUB HOUSE
Felix K [hidden hawaii/qns] – POST-HOUSE
Miriam Schulte – STRICTLY VOCALS
Grizzly [d.a.m.] – SLOWMOTIONDISCO
Katovl Menovsky & Paramida – HIP HOUSE DISCO
Johannes Vogel [night in motion] – DUSTY CLASSICS
Elisabeth [leaves] – DETROIT/UK FUSION

further info & good text
***

ebenfalls am samstag findet die nächste holla die waldfee party statt. die leutz sind ja immer für nen guten aufhänger zu haben und daher gibt es diesmal wieder ein sehr erfrischendes partyflyerchen in form eines videos.


***

kostenfrei geht es dann am sonntag zum bouq garden in suicide, da wartet neben funkenström auch einmusik und santé mit nem liveset auf, sowie dj präsenzen von shir khan, oliver $, emerson…
***

entspannen und ausklingen ist dann am montag angesagt, wenn man sich zum abschiedsbier im club der visionäre zu grinser und strobocop trifft. und dann is ja auch eigentlich schon wieder fusion.

***

 

Für die Holla die Waldfee Party verlosen wir 1×2 Gästelistenplätze! please comment on blog

21/06/2011

love is blind

von Rudolph Beuys

rock festivals, homophobie und coming out

auf dem festival blog von mtv gibt es ein langes interview mit andy butler von hercules and love affair.
in teil eins geht es ein bissel um global clubbing und die einzelnen szenen, dabei redet man natürlich auch über azari & III und die kanadische clubszene.
im groben und ganzen sind die drei teile also nähkästchen-geplaudere, wobei teil zwei nochmal herraussticht.

in dem redet man anfänglich noch über rock festivals und klischees. kommt dann aber auch auf homophobie und ein bisschen gender studies zu sprechen.
zum ende hin gibt es noch ein ordentliches empowerment für alle ohne coming out.

hier seht ihr das video.

scheinbar hat das interview herrn butler so angespornt, dass er es sich nicht nehmen lassen hat, die anwesende masse mit einer kleinen ansprache aufzulockern.
leider konnt ich im netz bisher nichts passendes finden.
aber er wies ausdrücklich darauf hin, das er ein geiler weißer schwuler ist, der die nacht nicht allein verbringen willl. sofern interesse bestehe, und dass man(n) sich doch bitte nach der show melden kann.
ihr könnt euch nicht vorstellen wie erfrischend, das zwischen diesem ganzem testosteron-gebrumpfe der vergagenen drei tage war.

21/06/2011

jetzt ma unter uns

von Rudolph Beuys

ob nun myfest, weltfest, karneval der kulturen oder oder oder. anlässe sich besoffen vor irgendeine reggea stage zu stellen gibt es ja genug.
heute ist es mal wieder soweit, die fete de la musique lockt zum sommeranfang in fast allen repräsentativen grossstädten die touris und einheimischen auf die strasse um sie mit gedöns und gedudel zu beballern.

da wir das nur so semi-gut finden und auch gerade drei tage dorffest stimmung auf dem campingplatz des hurricanes hinter uns haben, hier ein paar gut gemeinte ratschläge:

das scheinbar stetig wachsende mit vergnügen personal hat mich darum gebeten doch auch kurz auf ihre veranstaltung in der eisdiele zu giovanni (direkt neben what) aufmerksam zu machen. dort spielen 19 uhr die unnötig gehypten retro stefsons. unnötig darum, weil sie es sowieso schaffen, hehe. klasse band, im anschluss gehts im what weiter mit einem dj set von the rapture, auch nich schlecht.

wer es af die fb-eventpage schafft steht auch gleich für die aftershowparty auf der liste.

im mauerpark findet der tourstop des red bull bus statt. dort spielt gegen 19.40 casper auf, dieser hip-hop-clown mit emo-touch, kann man sich ja auch angucken. davor spielen ghost of tom joad, postcore aus münster, da is auch ne neue platte raus, black musik.
thees uhlmann macht da moderation und nuschelt während des umbaus immer bissel bierselig ins mikro, na wenn das mal nich einladend ist.

für die technofaschisten wird natürlich auch was abgeworfen. neurocomic bespassen wie jedes jahr das verdi gebäude und am sage restaurant treffen sich some of berlins hottest djs & live pa´s: Till Von Sein & P-Toile, sowie rundfunk3000 + the oakwoods formally known as schulz und soehne.

an der cuvry brache gibt es ne party von den blogrebellen, bissel basskultur und so.

get it?

10/06/2011

klick klack kluck

von Rudolph Beuys

klick
am samstag feiert die get deep crew ihr zweijähriges. wie hier bereits besprochen, zeichnen sich ihre parties durch ein feingefühl im booking und ausrichtung aus, dass man in ihnen wahre liebhaber und kenner sehen kann.

daher haben sie es sich nicht nehmen lassen, zum jubiläum fast ganz an den anfang elektronischer tanzmusik zu gehen.

daniel wang hat sich auch in berlin schon eine kleine präsenz aufgebaut, dabei ist der gebürtige taiwanese bereits in chicago tüchtig gewesen. nach einer übersiedlung nach new york konnte er seine eher retrogewandten vorlieben mit morgan geist teilen, seinerseits eckpfeiler der neueren new york-, aber vor allem house-geschichte. ob solo oder zusammen mit darshan jesrani als metro area, geist hat den nuller jahren contra der unterkühlten minimal welle einen wärmeren anstrich verliehen.

wang und geist werden zusammen mit massimiliano pagliara den mainfloor bespielen während draußen trust (/w brandt of brandtbrauer frick – fame) die tropischeren gefilde der aktuellen housebewegung erforschen.

klack
weiter geht es am sonntag. die nähe zum karneval der kulturen haben sich der horst und die hard wax crew nich nehmen lassen und laden alle feierwütigen bass-addicts ans hallesche ufer um mit pete, fiedel, peverelist, shed und shakelton der basskultur zu fröhnen.

besonderes schmankerl wird das set von mark ernestus mit tikiman, die herren haben ja schon auf diversen rhythm & sound und round one – five veröffentlichungen zusammen gewerkelt.ernestus ist zusammen mit moritz von oswald als basic channel und rhythm & sound eine institution im ausloten der grenzen berliner elektrokultur.
paul st. hilaire aka tikiman dürfte dem geneigten basshörer u.a. von einigen modeselektor veröffentlichungen bekannt sein bzw. seinen gastauftritten bei deren konzerten.
15 uhr gehts los, umsonst und draußen, mit barbecue

kluck
verlängertes wochenende juche!
die renate oben ohne events sind ja bereits legendär, auf wechselnden locations haben sich die wilden jünger bereits ausgiebig ausgetobt. aber kurz bevor der sommer richtig losgeht bringen sie  ein event/booking an den start, das weit über die grenzen berlins, ja europas für furore sorgt.

mit der oben ohne ausgabe am kommenden montag wird sich hauptsächlich dem wolf+lamb universum gewidmet.

neben slow hands, tanner ross, soul clap und wolf+lamb selbst, sowie eine band show von nicolas jaar. das geht runter wie öl, um das dabeisein zu sichern solltet ihr den vorverkauf in der renate nutzen, täglich ab 18 uhr.

10/06/2011

keineameise

von Rudolph Beuys

kaum eine crew ist so aktiv wie keinemusik.

ob nun unter dem eigenem imprint oder artverwandtem. keinemusik etablieren sich mehr und mehr auf den tellern die den beat bedeuten.

dem nächsten km-release „workparty“ vollkommen entsprechend spielen die jungs sich dieses wochenende für uns berliner mal wieder den a**** ab.

&me treffen wir von samstag zu sonntag auf der exquisite feierei (gl-verlosung via fb) an, wobei er heute schon in kreuzberg rockt.
neben seiner tätigkeit als solo-tanzflächenunterhalter, den er am samstag im arenaclub bei hands-up mimt, flitzt rampa am sonntag dann auch noch schnell über die spree und vergnügt zusammen mit re.you und ihrem live-act im gepäck die crowd im suicide circus. dort trifft er auch gleich auf homie david mayer. die well done mittwochsausflüge bieten ja momentan eine angenehme alternative zum watergate-tresor gedöns. jeder mittwoch bietet ein in sich stimmiges line-up. unvergessen der 6h adam port-ritt. neben den beiden nichtmusikern spielen auch meggy und fraenzen texas.

wirklich unersättlich ist aber mal wieder mr xxx. adam hat scheinbar nachholbedarf und will an diesem wochenende 3 sets meistern. samstag mit u.a. p.toile im rosis. sonntag dann beim karneval der kulturen auf dem tresor wagen. dort trifft er auf till von sein, um dann mittels seiner tatkräftigen unterstützung ins blank zu watscheln und gemeinsam zu rocken.
da hat man sich einen kurztrip reglich verdient, allerdings kann adam es nich lassen und spielt am 17ten sogar auf ibiza.

wem das nun doch alles too much is, dem seien die nächstliegenden crewtreffen am 23. jun im weekend, 5. jul im weekend und 30. jul im horst nahegelegt.

für die concorde club party im rosis verlosen wir 1×2 gästeliste via comment on blog.

die crew feiert sonst eher in illegaleren gefilden und macht dies auch schon 5 jahre. irgendwann konnte man auf einen so kreativen künstlerstamm zurückgreifen, das der schritt zum label gar nicht so weit war.

außerdem gibt es 1×2 GL für den sonntag im suicide circus wenn es well done extended heißt.

einfach concorde oder well done posten.