what´s the name?

von Rudolph Beuys

sasu ripatti sagt einem so ja nich viel, dämmern tut es bei den meisten erst bei sistol, vladislav delay oder eben luomo.
unter diesem moniker schaffte es sasu bereits zu beginn der nuller mit seinem vocalcity einen maßstab für das letzte jahrzehnt zu setzen, ließ sich aber nicht beirren und knöppelte als vladislav delay weiter in richtung idm und dub.
da er ursprünglich von den drums kommt durfte er seine qualitäten auch al steil des moritz von oswald trios beweisen, wo auch max loderbauer involviert war. dadurch auf den geschmack gekommen, wurde das projekt vladislav delay zum quartett aufgestockt.

heute abend gibt es aber eine luomo präsenz im watergate, live, auf dem mainfloor, kurz vor sonnenaufgang. warum? na weils endlich ma wieder nen neues album gibt. als umrahmung gibt es gaaanz viele wegbegleiter zu bestaunen, so kommen die landsmänner sasse und kiki zum zuge, sowie ellen allien und dave dk.

das album „plus“ erscheint nächsten freitag via moodmusic.

Advertisements
Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s