ernte gut, alles gut

von Rudolph Beuys

das erntefest schafft nun bald sein einjähriges und hat so langsam seinen kleinen platz in der szene, den es auch nur in anspruch nehmen will, gefunden.

is halt eher ein liebhaber ding, von freunden für freunde, wie man so schön sagt. man versucht halt bei jedem mal jemanden zu buchen der wirklich was von seinem fach versteht, dem auflegen jetzt, wie z.b. prosumer oder eben justus, und koppelt das dann mit einem totalen laien, der aber nen echt guten musik geschmack hat. laut dennis, einem der macher, wird so dem ganzen der ernst genommen und ein netter abend in einer bar viel realistischer. klingt für mich nach einer vielversprechenden gleichung.

vor allem wenn wie gesagt justus köhncke am start ist. der hat sich für den abend julian göthe mit ins boot geholt, den man ja eher aus dem kunst-kontext kennt, bzw. als dozent an der wiener uni. ihm wird aber der besitz einer sehr geschmackvollen und stilsicheren plattensammlung nachgesagt.

wer also den ernst an der sache liebend gern mal über bord wirft und entspannt nen gepflegten schwoof hinlegen will, is im südblock bestens aufgehoben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s