so viel schöner…

von Rudolph Beuys

3×2 Gästeliste via comment on blog für „es war einmal…“ im festsaal kreuzberg.

der freitag wird wieder richtig schön voll gepackt.
da die chose im gretchen schon gegen elfe-zwölfe im sack is, kann man ja noch ma tanzen gehen.
dafür empfehlen sich diesen freitag wieder soooo schöne veranstaltungen. bevor wir aber zum hauptanliegen kommen, noch ein paar ausflüge in parties, die allerdings erst bei herausgabe des timetables relevant werden, kurzen abstecher und so.

die gebr. teichmann feiern record release im butzke und haben dazu sogar alex smoke geladen, den ich wahrlich wirklich vor jahren auf der fusion, lieben gelernt habe und dort auch das letzte mal gesehen habe.

im k-tv sind traxx und mediengruppe telekommander angesetzt, bei letzteren sollte man ja noch jede möglichkeit vorm ruhestand wahrnehmen.

im watergate is raum/oslo nacht, mit einer fülle an acts, die schonmal garantieren, dass ein erscheinen nach 7 in der früh definitiv noch auslangt, um sich aufn waterfloor zu erfrischen.

noch weiter östlich wird die dystopie ausgerufen, statt sich allerdings auf kalte, trockene, ich will ja nich sagen „stumpfe“ beats auszuruhen, gibt es ganz viel love in form von âme, soundhack und kenny fucking larkin. gibt wohl wat zu feiern, und da trumpft man auch schon mal auf, killer.

nun aber zur herzensangelegenheit. im festsaal kreuzberg heißt es nämlich „es war einmal…“. nebenstadtbekannten  garanten wie sebo&madmotormiguel, chopstick & johnjon und hypnorex von der frisch 10 gewordenen sportbrigade ist nämlich besuch aus hamburg geladen.

der grafiker, veranstalter, produzent und dj rich.vom.dorf begleitet mich schon seid meinen anfangstagen in der electro-szene. damals noch unter dem imprint silent village und mit den symbionten zusammen, im herzen der mecklenburger schweiz.

dort wird er übrigens anfang nächsten jahres wieder zurückfinden, und zwar in form eines tonträgers, is aber noch geheim, pssst.

auf der fusion spielt er ja auch schon seit gefühlten 100 jahren. früher war es immer samstagmorgen anner dubstation, aber ich glaub seit ein zwei jahren is er in lärz umtriebiger.

statt ins dicke b, is rich mit ein paar leuten gen hamburg gezogen und hat sich dort mit seiner „gans oder Kranich“ partyreihe, so nach und nach eine treue fanbase aufgebaut.

zu silvester gibt es dann wieder eine fette gans oder kranich feierei in hamburg, wer es hier also nich aushalten sollte, kann ja auch rüber machen. neben rich selbst und seiner crew gibt es ordentlich berlin-export mit rene bourgeois, kotlett&zadak, dirty doering, sascha braemer und jaxson.

beschränkte er seinen output mehrere jahre nur auf netlabels wie inoquo(spanien), nishi(kanada)o.a. sweet smelling surfaces(france/japan), kann man nunauch schon physisch auf seine releases zurückgreifen.
diesen monat gibts via ton liebt klang! den blattlauszirkus  via vinyl und download.

alles andere via richs eigener soundlcoud page, auch nen kleinen mix den er eigentlich für den beatrausch blog streuen wollt, aber das irgendwie verplant hat, u o me 1; )

wer am freitag sich mal ein gehör/bild vom rich machen will oder auch nur gepflegt scheuern möchte, hat via comment on blog die chance auf 3×2 gästeliste für es war einmal im festsaal.

26 Kommentare to “so viel schöner…”

  1. Toll, das ist endlich mal ein gut geschriebener Beitrag, mein Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog leicht zu verstehen und bequem zu lesen.

  2. Ich würde auch noch gerne in die Lostrommel! Träum…
    Wann wird den die Fee in Aktion treten?

  3. ich würde auch gerne …

  4. klingt großartig. und noch großartiger wäre ein gästelistenplatz :)

  5. es war einmal … ein hauch, ein klang, überraschend nassgetanzt, den morgen gesehen, herzblut getankt … hätte gern ein mal wieder einen herzauftankabend, dass wäre sehr,sehr großartig

  6. da würde ich doch sehr gerne kommen!
    auf gehts, losfee! :)

  7. Sind wir nicht alle nur kleine Schiffchen, die auf den tobenden Wellen des Lebens zu Tanzen versuchen?

  8. Kennt ihr schon den Witz mit Rotkäppchen und dem Wolf, der im Busch sitzt und kackt?

  9. Es war einmal in einer großen dunkeln Stadt, da gab es einen kleinen Jungen, der immer nur Spaß haben wollte. Aber weil das die Erwaschen nicht wollten, sagten sie, sei artig und mach immer brav was wir dir sagen. Er wollte aber nicht früh ins Bett, leise sein oder immer ordentliche Kleidung anziehen.Doch wie es der Zufall wollte wurde am 18. November ein Fest gefeiert, von dem man sagte , es seien dort viele Jungen und Mädchen, die auch nur Spaß haben wollen. Er schlich sich aus dem Haus und hüpfte über die Straßen, überquerte Flüsse und lief durch Häuserschluchten. Angekommen im Festsaal ließ man ihn einfach rein, denn er strahlte über das ganze Gesicht. Er wurde richtig nervös, als er die Trommeln hörte und die vielen Menschen sah.Drinnen war er dann allerdings etwas iritiert, denn da waren ja nur Erwachsene, die alle lachten und Spaß hatten. So etwas hatte er in der U-Bahn oder im Kaufhaus noch nie gesehen. Sonst waren die Erwachsenen immer so erst und abweisend. Allen schien es zu gefallen, laut zu sein und sich zu bewegen wie sie wollten. Der kleine Junge ließ sich mitreißen und tollte herum, machte Scherze und ließ es sich gut gehen.
    Im Morgengrauen war das Fest zu Ende, er eilte geschwind nach Hause und legte sich in sein Bett. Doch ab dem nächsten Morgen hatte sich etwas geändert. Gleich was die Erwachsenen von ihn wollten oder welche Regeln sie aufstellten, er schloß einfach die Augen und war nochmal für einen Moment im Festsaal. So konnte er immer Spaß haben wann und wo er wollte. Und wenn er nicht gestorben ist, dann lebt er noch heute.

  10. wäre ne feine sache :)

  11. …ein zwei plätzchen wären wirklich, wirklich herbstallerliebst ;)

  12. hieRR! bitte und danke ;)

  13. Muss man hier etwas sinnvolles reinschreiben?
    Wenn ja – schade, wenn nicht hätt ich gern ein Plätzlein auf der Gästeliste.

  14. ein plätzchen wäre fein

  15. ich mag Märchen… möcht auch am Gewinnspiel teilnehmen :)

  16. ich möchte die Blattläuse tanzen sehen. und auf die Liste wäre auch sehr schön. .)

  17. Ohh, Sportbrigade! Da würde ich mich über ein Plätzchen sehr freuen!

  18. rotkäppchen möchte auch auf der gästeliste!

  19. Ich mag auch büdde!

  20. „Es war einmal ist eine typische Einleitungsphrase für Märchen, Sagen und ähnliche Erzählungen. Sie wird seit einigen Jahrhunderten benutzt und ist dadurch ein Kennzeichen für diese geworden.“
    Mit den Gästelisten Plätze werde ich mit euch am Freitag ein sagenhaftes Märchen kreieren von dem wir alle noch lange erzählen werden. :)

  21. dicken KNUTSCh ausm hamburg … ich freu freu freu mich auf morgen … … …

  22. so viel schöner…mit hypnorex,sebo&rich…&liste!

  23. Sehr gerne wäre ich dabei :)

    Ich würde meine 2 GL-Plätze auch mit einem/r anderen KommentatorIn teilen :)

  24. ich würd gerne zu hypnorex… bittebitte? :)

  25. GL, hieRR bitte :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s