best knows best

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 2×2 gästeliste für die best works labelparty im about blank am freitag. via comment on blog.

daniel w. best treibt sich schon seit über 15 jahren in der berliner szene rum. hauptsächlich hinter den kulissen, als a&r und promoter, so gehen veranstaltungen wie kaleidokop oder innercity auf seine kappe. er arbeitete eng mit jazzanova und dem sonar kollektiv im allgemeinen zusammen.
letzte woche hat er ein paar wirklich wahre worte via fb rausgehauen und sich wie viele „alte hasen“ etwas luft gemacht, wie z.b. „when will music – promoters in Berlin understand that they are booking djs for music not for the looks or how many FB friends they have to promote „underground“ gigs to.“
oder auch
„I forgot one subject. Everyone thinks just because you are in the web you are hot a Hot DJ. Being on Twitter, FB, Soundcloud. Doesn’t make you a better DJ. Yes its promotion. But doesn’t change your skills on the decks and your selection. People! meaning: Bookers, Clubs, Event locations, etc. the grass is not greener on the other side. Ok give the newcomers a chance but don’t forget the actual sales and reputation of those who started their carriers before the digital era!“

wer mehr davon will gehe bitte auf besagte seite. dass daniel weiß wovon er spricht versteht sich von selbst.
momentan lässt er ziemlich erfolgreich, mit der g.i. disco reihe, tanzflächentaugliche soulmusik aufleben. aber auch mit seinem gemeinsam mit andre lodemann gegründetem label best works läuft alles prima.
um das zu begießen findet am freitag den 2.12. im ://about blank ein label-showcase statt.

mit dabei sind auch christian prommer und alex barck, die eines ihren adäquaten live-sets zum besten geben werden

extra aus litauen werden mario und vidis eingeflogen. mario basanov und vidis haben anfang des jahres mit „changed“ einen konsens hit geschaffen der 2011 so ziemlich auf den punkt bringen wird, deep voal house musik. für best works geben sie ihr berlin debut. wird aber bestimmt nicht der letzte gewesen sein. gerade mario basanov spannt mit seinen fast schon pop-affinen tracks einen bogen zwischen microhouse und chillwave um mal in hipster-blog-gedöns zu verfallen.
einfach schön.

Line-up /

Mario & Vidis (Best Works Records/ Silence)
San Soda (We Play House)
Andre Lodemann (Best Works Records/ Freerange)
Prommer & Barck Live (Derwin/ Best Works Records)
Red Rack’em (Bergerac)
Eva Be (Best Works Records)
Fabian Dikhof (Best Works Records)
Felix Fischer (Best Works Records)

Advertisements

12 Kommentare to “best knows best”

  1. meine freundin und ich würden uns riesig über die gästelistenplätze freuen!

  2. 2 gästelistenplätze for me in my system, give it a try!…or I´ll be gone…

  3. hätte voll gerne die gl plätze!

  4. comment! would like to have!

  5. aaawwwww yeeeeeaaaaaaaah

  6. San Soda – Hypocrisy, one of my favorite tracks

  7. Can’t wait!

  8. für mehr budget an der theke…

  9. Da wär ich jern dabei…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s