part of the midweek never dies

von Rudolph Beuys

was diese woche los is, alleine schon das booking vom gretchen, die drehen doch alle frei.


und dann kommen auch noch die irren vom boiler room daher und lassen dank !k7 einfach mal so motorcity drum ensemble und scuba auflegen, damit nicht genug, innerhalb der 4h von 20-24 uhr gibt es noch zwei auftritte von when saints go machine und brandt brauer frick.
erstere begeisterten ja gerad erst als support für azari & III im gretchen. eine sagenhaft grandios eingespielte band, mit einem höchst emotional und charimatischen sänger. die 45 min gingen viel zu schnell vorbei, daher umso besser das sie den weg ins stattbad und auf eure bildschirme am morgigen tage finden.

brandt brauer frick durfte man ja vor auch nicht allzu langer zeit bei diesem red bull mauerstadt dingens und im foyer der phlharmonie erleben. was die drei herrschaften da aus ihren gerätschaften prügeln klingt so individuell und state of the art, das jeder vergleich hinken würde.
im dezember spielen sie dann mit ihrem ensemble und einer menge klassischer instrumente in der volksbühne.
mr. machine, das neue album erscheint dieser tage via !k7. 

das gute am boiler room ist ja dieses after work feeling, man kann getrost um 12 heim gehen oder den pc runterfahren und is noch fit für den nächsten tag, obwohl man grad 4 stunden lang auf sendung war.
wem das allerdings nicht reicht, empfehle ich den obligatorischen mittwoch im farbfernseher, diese woche mit maayan nidam(perlon/wolf+lamb).
wer brauch da noch wochenende?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s