more and more and more

von Rudolph Beuys

das die stattnacht parties trotz grandiosem erfolg nicht zu so einem inflationär-event gemacht werden spricht noch viel mehr für die macher. die verschanzen sich in ihrem schwimmbad und machen nur nach lust und laune mal ein event, aber dann richtig. das line-up ist immer grandios.

heute wurden neben residents wie cinthie und fresh meat, oder dauergast from day one und momentan mehr denn je everybodys darlin adam port, auch ein paar gäste von traum geladen, riley reinhold, labelbetreiber und selbst dj/produzent, öffnet seine plattenkiste und minilogue spielen live. adam droppt ürbigens die nächste keinemusik, mal wieder dreht sich alles um die liebe. mit „someone to love“ wird er das veröffentlichungsniveau bei keinemusik definitiv auf oberwasser halten.
dazu kommt noch hypnorex den ich das letzte mal silvester im butzke gesehen habe und der auch dort ein hammer set gespielt hat, aber das kann er ja und da geht heut auch noch wat.
besonders bin ich auf das set von santé gespannt, der ja leider nicht live spielt, aber gewiss einiges aus seinem eigenen ärmel schüttelt, hat er doch momentan den gotye hype mit auf seiner seite, schließlich fertigte santé einen der ersten udn besten edits des tracks an.

da man im stattbad um eine rundumversorgung bemüht ist startet heute auch noch eine ausstellung von frederik schulz der sich mit seinen z.t. 360 panorama fotografien hauptsächlich architektonischen motiven widmet und somit oftmals bilder wie visuals aussehen lässt, nen einblick gibts auf pan-o-rama.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s