lachend in die kreissäge

von Rudolph Beuys

ich glaub so hässlich war der megahorst noch nie.

samstag is ma wieder killekill im horst zu krzbrg, geile sache. vor allem wenn neben stannis wie warren d und mr killekill-himself dj flush auch moch zwei acts am start sind, die sich vor internationaler reputation gar nich retten können. sehr gepflegtes line up, gratulation.

gemeint ist zum einen phon.o, den herren aus quedlinburg haben wir hier ja schon öfter empfohlen. dachte man die zusammenarbeit mit chris de luca auf shitkatapult und boys noize wäre schon das highlight seiner karriere gewesen, kristallisierte sich erst in letzter zeit die versiertheit des phon.o´s in den releases für 50weapons heraus. und da er sich sehr wohl auf dem mdslktr imprint fült, dropped er bis zum sommer noch sein neues album, das dritte solo werk und das erste nach über 7 jahren.

außerdem darf man sich auf einwiedersehen mit cristian vogel freuen, der chilene und momentan in barcelona lebende dj/producer brachte sein erstes release bereits anfang der 90iger raus. seit dem hatte er veröffentlichungen auf warp, mille plateaux, shitkatapult oder auch tresor. machte remixe für radiohead und maximo park und steuerte sogar einen großen teil an sounds und tracks dem soundtrack zu enter the void von gaspar noe bei.

wir verlosen 2×2 gästelistenplätze für den megahorst via mail an win /at/ beatrausch.com mit dem betreff „kein pardon“. gewinner werden samstag abend benachrichtigt.

Advertisements

One Trackback to “lachend in die kreissäge”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s