einmal zwei halbe hahn

von Rudolph Beuys

heute abend findet im .hbc ein doppelfeature konzert statt.
sowas macht man wenn man sich nicht entscheiden kann welche band jetzt eigentlich der headliner is weil man beide gleich geil findet, is jetzt auch ziemlich schwer zu sagen.

im .hbc spielen heute two chix & a beer, sowie justine elektra, die ihre single auf haute areal befeiert.

justine könnte, sollte, müsste man in berlin eigentlich kennen, spielt schon seit ner ganzen weile ihre version von elektro infizierten pop-entwürfen.


sie hat jetzt ne lange weile an ihrem album geschraubt, wozu „petting zoo“ (besagte single) auch der vorbote ist, das letzte mal ist sie glaub ich im allseitsbeliebten sternchen anzutreffen gewesen, zusammen mit dj save the animals.

die andere band ist jetzt eigentlich auch nicht so unbekannt, vor allem weil sie sich aus mitgliedern einer ganzen reihe anderer projekte speist, u.a. the whitest boy alive.

das hört man den songs auch definitiv an, die keyboard und schlagzeug spuren drücken dem eigentlichen rocküberbau von two chix & a beer definitiv einen tanzbaren stempel auf. die songs sind im kleinen auch ganz groß, die zerbrechliche, da ziemlich mitgenommene stimme von sänger otto von bismarck hat schon andere bands veredelt, aber in dieser formation spielen die zwei hühner mit fahne schon seit mehr als 5 jahren, und haben sich mit stones infizierten bluesrock einen „da geh ich hin“ status.

also, hin ,heut abend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s