with arms wide open

von Rudolph Beuys

Bäng, wer immer noch nicht genug hat nach diesem wunderbaren Herbstwochenende, für den hat das junge Label Odd Socks die  erste Labelnacht im Suicide Circus.

Nach dem das erste Release mit dem englischen Produzenten Josh T weg ging wie warme Schrippen folgte diese Woche nun direkt das zweite Release mit den deutschen Nachwuchskünstlern Glenn Astro & IMYRMIND, welches diese Woche auf den Markt kam. Man darf gespannt sein, wie sich das Label entwickelt, jeden Falls sind die Jungs auf einem wunderbaren Weg und heiß darauf so richtig durchzustarten.

Das Release muss und darf natürlich zelebriert werden und zwar mit einem tollen Lineup unter anderem mit den Djs Dennis Reich, Crek, die beiden Labelbosse Creed & Stone welche gerne auch mal Genres überspringen aber definitiv immer dancefloor orientiert bleiben

Und von der Insel Pardon my French und Six Axle, welcher sogar extra für die Nacht mal einen kleinen Mix veröffentlicht hat.

Um die einzelnen Socken wieder zusammen zufügen gesellt sich noch J.Phlip dazu, die von Claude Strokes Label Dirty Bird bekannte Djane, ist immer noch am Koffer auspacken von ihrer letzten US Tour aber hat definitiv booty Musik mit in ihrem Case und glänzt durch Bass Musik von Deephouse bis leicht angehauchten Breakbeat.

Zieht euch unterschiedliche Socken an und gewinnt 2×2 Gästelistenplätze für Sonntagnacht , los gehts 11pm
eine mail mit betreff SOCKE an win@beatrausch.com und ihr seid im lostopf

written by aljoscha

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s