vom mainstream beraubt – melt 2012

von Rudolph Beuys

das melt festival tritt ja dieses jahr ein wenig auf leiseren sohlen als bisher. Einen großen headliner à la oasis oder björk sucht man vergebens.
die größten (im popkulturellen sinne) namen sind dann wohl eher lana del rey oder gossip, vielleicht noch bloc party. es scheint als würde sich das melt auf seinen lorbeeren ausruhen und die erwirtschaftete kohle ins berlin festival stecken, dass wartet ja dieses jahr mit einem line up auf, dass es so in berlin nun wirklich noch nicht gab.
damit bestätigt das berlin festival einmal mehr seine berechtigung, ob nun als teil der berlin music week, während der auch unsere freunde von onebeat ein showcase im gretchen haben, oder nicht. das berlin festival hat sich trotz einiger einbußen (soundquali, sicherheitskonzept) prächtig entwickelt.
wir verlosen übrigens immer noch tickets (einfach mail an bekannte adresse mit dem betreff BÄRSERKER), fürs berlin festivla jetzt, ne.

aber zurück zum melt. dieses jahr fällt es ja wesentlich elektronischer aus als sonst. das ist natürlich auch den herren szary und bronsert zu verdanken, die mal wieder ihre eigenes melt selektieren dürfen und neben freunden und partnern auch eigene lieblingsacts gebucht haben. Da darf ein phon.o genauso wenig fehlen wie shed, beide spielen live und haben jeweils ein album auf 50weapons in der tasche.

wozu phon.o fähig ist sollte ja jedem nach seinem boiler room auftritt klar sein und auch wenn lazer sword dort „nur“ ein dj-set gespielt haben, spielen sie ebenfalls auf dem melt live. Modeselektor wissen also wie sie ihre pappenheimer unterbringen können. Besonders freuen darf man sich auf die premiere des neuen livesets von brandt brauer frick. daniel, jan und paul haben ihrem ensemble mal frei gegeben und sich wieder aufs wesentliche konzentriert, knöppe drehen und ordentlich los brettern.

in sachen rumsdibums ist also für alles gesorgt, und das fast durchgängig, sofern das gelände offen ist, wird es auf dem melt selektor floor und der big wheel stage kaum pausen geben.

Außerhalb des geländes wartet natürlich wieder der sleeplessfloor, der ab samstag nachmittag rund um die uhr bespielt wird. Es gibt wieder einige showcases innerhalb der 3 tage zu verzeichnen, u.a. freude am tanzen, bpitchcontrol, kompakt und ich glaube sogar eine von der groove präsentierte spielzeit mit gerd janson, permanent vacation, john talabot und oskar offermann und edward von white.

OSKAR OFFERMANN & EDWARD Groove Podcast 08
im selben rahmen kommt auch rodhad zum zuge, also gleich noch ein act aus dem eigentlichen berliner untergrund der es aufs melt geschafft hat. rodhad ist als teil der dystopian posse eher für die härtere gangart im electro-zirkus bekannt, kann aber auch ganz andere töne anschlagen. inwieweit er sich jetzt beim melt festival verortet ist schwer zu sagen, da die playtime von 4-7 ja ein breites spektrum zu lässt.

hach wird das schön

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s