stroke it for me

von Rudolph Beuys

donnerstag haben wir uns etwas im rahmen der berlin art week ausgetobt, anlass dazu war die produktion eines neuen verbundstoffes. thema is quasi is eigentlich immer noch die alte leier vom ausbeuten der straßenkunst und die verwirtschaftlichung und einferchung der künstler und ihrer werke in galerien und den mechanismen des kunsthandels.

also keine ahnung wie urban art auf eine messe passt, is ja denn nich mehr urban. is auch egal, die stroke ist auf jeden fall ein besuch wert, vor allem weil man einen einblick in die strukturen des kunstmarktes bekommt.

aus berlin ist zum beispiel die open walls, sam crew und box32 vertreten. fast alle gallerien zeigen mehrere ihrer künstler, nur ein paar wenige beschränken sich auf zwei.

die skalitzers hat ihre fläche komplett danny gretscher überlassen, da dieser mit seinem ansatz offensichtlich den konflikt zur schau stellt, den er durch einer partizipation an der stroke, ausgesetzt ist.

damit ihr euch selbst ein bild davon machen könnt verlosen wir für den letzten tag der stroke (montag) noch 1×2 gästeliste.

bitte mail mit dem betreff ACHSELZUCKEN an win(ed)beatrausch.com, einsendeschluss sonntag nacht, rechtsweg links.

die stroke öffnettäglich ab 13 uhr und findet im postbahnhof am ostbahnhof statt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s