Horst wat?

von Rudolph Beuys

horst krzbrg macht ja jetzt schon zum wiederholten mal ein konzert, das ganze läuft dann unter dem banner horst concerts.

bei der auswahl der musikalischen beiträge wird vor allem auf homogenität geachtet, dass es also auch ja zum auftreten und konzept des clubs passt.
der horst schafft es ja nun schon seit langer weile ein paar sparten zu bedienen, von denen andere clubs die finger lassen, bzw. darauf achten, dass bassmusik, meinetwegen jetzt, nicht zu viel platz bekommt. nicht so im horst…

aber das nicht alles immer bass sein muss zeigt ja besonders das album von laurel halo, mit dem die aus einem vorort von detroit stammende künstlerin es in jede relevante musikzeitschrift geschafft hat.

mit ihrem album ist sie bei hyperdub gelandet, und dub oder dubpop ist auch die richtung, mit der ich ihre musik beschreiben würde, ganz ohne basslines hat sie ein sehr sphärisches album produziert, das trotzdem die zuschreibungen bass, techno und sonst da was bekommen hat. aber auf album hört sich ja vieles sowieso nochma anders an.

viele künstler erfolgen mit ihren live-darbietungen ja andere ansätze. in wi eweit das auf laurel halo zu trifft vermag ich nicht zu sagen, aber holt euch doch einfach ein ticket und geht donnerstag selbst in den horst um euch ein bild zu machen.

One Trackback to “Horst wat?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.