black pitch project

von Rudolph Beuys

der prince charles ist ja so einigem offen gegenüber eingestellt. so veranstalten die renaissance man zum beispiel ihre import export partyreihe dort, bei der es um die verknüpfung von diversen kunstbereichen geht, oder es finden konzerte statt oder fashion-bezogene events.
der prince charles ist also offen für vieles, nicht nur rumsdibums und so.

heute, also donnerstag, findet eine veranstaltung statt, die sich dem tiefsten der menschliche seele widmet. drei absolventen/studenten der udk haben sich das reguläre clubkonzept mal vorgeknöpft und dem etwas mehr substanz gefüttert.
die drei geladenen acts wurde ausgewählt, da sie für eine gewisse tiefe in ihren sets stehen und es schaffen, nicht immer nur ein und dieselben emotionen hervorzurufen, dass ist auch wichtig, da die musik heute abend wichtiger ist, als das auftreten oder die moves. geplant ist es die tanzfläche komplett abzudunkeln und nur die musik für sich sprechen zu lassen.
sehr spanned und sicher auch erlebenswert.

A NIGHT AND THE CITY – Steffen Bennemann (Nachtdigital); Philipp Matalla (KANN, Internasjonal);  Statler & Waldorf (Freond)

bei listen bedarf bitte anfrage an win(at)beatrausch.com mit dem artikeltiel im betreff, danke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s