der donnerstag

von Rudolph Beuys

der donnerstag steht eindeutig im zeichen von sounderfahrungen.

das am ehesten noch dem berliner clubkontext zuzuordnende event findet in der berghain kantine statt. dort läd scuba zu einem kleinen labelhappening von hotflush ein. anlass gibt das debut ablum von sigha, LIVING WITH GHOSTS, gestern erschienen. dazu spielt u.a. noch rodhad von dystopian, aber wahrscheinlich eher dub orientiert, als den standard sound des benachbarten tempels. also ein abend der die bedeutung der achse BLN-LDN wieder deutlich spürbar macht.

hotflush hat uns 2×2 freikarten zur verfügung gestellt, also wenn ihr euch die 8 euro sparen wollt und lieber gleich in die platte investieren möchtet, bitte eine mail mit dem betreff „SIGHOSTS“ an win(ed)beatrausch.com

im besagtem opfertempel neben an wird aber ausnahmsweise noch stärker die 4/4 diktion misachtet. es ist mal wieer zeit für polymorphism, scheint ja jetzt ne regelmäßige sache zu sein, wobei das lineup immer state of the art ist, versteckt sich doch die ctm dahinter, die ja anfang nächsten jahres auch wieder in die vollen geht.
dieses mal darf man sich auf zwei absoulte top-acts freuen, hype williams sind ja gerade unter anderem namen aktiv gewesen, eigentlich sind dean und inga kaum zu fassen, gut beschreiben tut das folgender artikel via hippo in tanks, der bringt den ganzen wahnsinn auf den punkt, oder auch nicht.


neben hype williams spielt auch king midas sound, eine der ersten adressen in punkto dubstep, und auch einer der ersten namen den ich mit diesem sound in verbindung bringe. wobei die zuschreibung dubstep wohl eher limitiert, KMS hat neben apokalyptisch angehauchten beatgewittern bis zur stripped to the bone beats n bleeps so einiges in petto. daher wird der reiz dieser veranstaltung auch eher die sonische erfahrung von sound und gewölbe sein, das berghain scheint prädestiniert für eine tuchfühlung der aktuellen basskultur.
als support agiert discoxx. los gehts 20 uhr und kosten wird der spass 20 takken, is halt n konzertabend.

das schmankerl der donnerstäglichen abendallerlei ist aber definitiv das programm im äußerst intimen FEED soundspace, der schon mit so einigen veranstaltungen gen kreuzkölln lockte. dieses mal ist tobias freund zu gast, den man neben projekten mit uwe schmidt aka atomTM, max loderbauer oder sieg über die sonne, in letzter zeit vor allem als tobias. wahr genommen hat. in der ankündigung weist man darauf hin, dass es kein dance orientiertes set geben wird, und die musik in zusammenhang mit einer „REALTIME TEXTURE COLLECTION“ stattfinden wird, also mitunter anspruchsvoll. 21 uhr wird es so langsam losgehen…

am samstag spielt im feed POLE!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s