bis der moritz platzt

von Rudolph Beuys

oh man oh man oh man, was soll das morgen abend nur wieder werden. entlang der linie u8 erstrecken sich ja so einige clubs, ob nun zmf, golden gate, brunnen70, sage, und und und. ganz nah beieinander liegen dann auch noch der prince charles und ritter butzke, passen ja namentlich recht gut zusammen, stehen aber beide fuer ganz grundlegend verschiedene seiten der berliner feierkultur. ist der eine noch aus dem untergrund heraus entstanden und wurde in die legalitaet getrieben, steht der andere fuer das berlin, das von außen geformt wird.

im prince charles findet mal wieder eine soulmates party statt, also ein freundliches zusammentreffen von leuten, die sich lieber mit diggen beschaefitgen als sich fuer das naechste set die beatport house charts runterzuladen.


schoppen wittes steht in berlin fuer einen eher oldschool lanzierten house-stil und versucht dies auch durch seine partyreihen (u.a. deep fried)  zu verdeutlichen und vor allem zu foerden. gerade in zeiten von edm, wo quasi in jedem club „electro“ laueft, ist es wichtig, den leuten zu zeigen wo dass alles herkommt, wie house musik sein kann und auch am schoensten ist.
daher finden sich diesen freitag im prince charles neben wittes auch red rackem und iron curtis ein, letzterer gehoert ja zum festen stamm der sweat lodge crew, sowie wohl einer Der housebastionen in berlin, retreat. also nicht von schlechten eltern der herr. stargast, wenn man das so sagen kann ist der newcomer aus der mutterstadt chicago namens amir alexander, der auch keine acid reminizenz auslässt.


wer also die tiefe und realness an house liebt, kann sich gerne am freitag im charles wiederfinden.

wir verlosen 2×2 gaesteliste via win(ed)beatrausch.com mit dem betreff HOUSE WAS MY FIRST LOVE“

XXX

etwas plagiativer geht es da im butzke her, der wanderzirkus haelt einzug und muesste, wenn es neben club-, label- und was weiß ich was-polls auch crew/veranstalter/party polls geben wuerde, da wahrscheinlich ganz oben stehen.

die 3000° crew hat sich mit label booking festival und parties so in das hirn gebrannt, dass man sie da schlecht wieder rausbekommt. weit ueber die grenzen des eigenen bundeslandes haelt der wanderzirkus einzug in so einige clubs.
der letzte im ritter butzke gehoerte vor ort und im butzke selbst, zu den besten veranstaltungen der letzten drei jahre. der andrang war so enorm, dass man dieses jahr sich fast nur auf den vorverkauf konzentriert hat und eine bessere abfertigung der massen verspricht.

20 € kostet der spass, dafuer geht es aber auch von freitag bis sonntag, und es wird eine menge geboten, neben dem eigenen kuenstlerstamm a la kombinat 100 LIVE, mollono bass LIVE mit asa avante natuerlich, dolph Live der ja selbst schon bei beatrausch.fm in der sendung war, the glitz, dreher & smart, nils nilson, german lachs und kollektiv ost, sind natuerlich eine menge an freunde geladen.

aus hamburg wird rich vom dorf anreisen, der auch ein langer begleiter von beatrausch ist und vor 7 jahren auf unser ersten party ueberhaupt gespielt hat. seit neuestem gehoert er auch zum booking stamm von kiddaz.fm und hat nach langjaehriger arbeit fuer diverse netlabels den weg in den physischen markt gefunden. das ging quasi hand in hand mit der optimierung seines sounds, hatte rich sich lange zeit an dub und den verschiedensten symbiosen mit techno abgearbeitet, wollte er vor 2-3 jahren wieder etwas funktionaler in erscheinung treten und ist nicht nur auf den beatfreak parties hier in berlin ein garant fuer lauschige 2-3 stuendchen. in hamburg tobt er sich fleißigst bei gans oder kranich und alles ist so viel schoener am wochenende aus.

neben live acts und djs spielen natuerlich wieder eine ganze menge an bands, damit es auch mehr einem indoor festival entspricht, aber damit nicht genug, fuer das visuelle wird natuerlich auch gesorgt sein.

diesbezueglich sind wir sehr froh euch die partizipation des wide scope experimental kollektivs zu verkuenden. vj chuuu ist naemlich zugegen und laesst es sich natuerlich nicht nehmen noch einen teil der wse crew mitzuschleppen. denen sind ja die raeumlichkeiten des butzkes gar nicht unbekannt, haben sie auf dem beatrausch DISKONTKUNST floor ja bereits auf der von symbiont music initiierten rebel without a cause gespielt und dabei so einige raver schaedel mit ihren experimentellen noise entwuerfen nahezu gesprengt, zerberstet und durchbohrt, herrlich.

wir verlosen auch fuer den wanderzirkus 2×2 listenplaetze.
mail an win(ed)beatrausch.com mit eurem lieblings 3000° kuenstler im betreff.

Advertisements

2 Kommentare to “bis der moritz platzt”

  1. Mollono.bass ist mit Ava Asante aufgetreten

  2. Hallo Ihr Lieben,
    ich hätte gern 2 Gästelistenplätze für’s Ritter Butzke heute Abend.

    Liebe Grüße und bis später

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s