Archive for April, 2013

27/04/2013

saturday night wrist

von Rudolph Beuys

zwei events schieben wir mal noch schnell hinten an. beide finden heute abend statt, und bis 20 uhr verlosen wir auch noch jeweils 2×2 gaestelistenplaetze.

#1 findet im kater holzig statt. dort darf naemlich lebensfreude einen floor bespielen.
anlass sich des lebens zu freuen gibt es ja genug, aber wenn STEREOFYSH sein neues release feiert und dazu auch noch live aufspielt, lohtn der besuch noch mehr.

besonders wenn er von so einigen anderen flankiert wird. Koerber wird ein weiteres liveset bestreiten, dazu noch ein paar dj sets von der hulahula reisegruppe und hardy meinhof, gunne und zuckermann. special guests sind auch versprochen, sowie fuers auge, die visuals von daphne fori.

liste gegen mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff LBNSFRD

#2 is gleich ums eck von der michaelkirchbruecke, quasi ideal zum pendeln.

im prince charles geht wieder SAVE FASHION an den start. die partyreihe von jan heinrich und tom peters bezieht sich ja bekanntlich auf die schnittstellen von elektronischer tanzmusik und mode, also dem techno-lifestyle an sich.

das aktuelle lineup hat mit BAIKAL, TIGER STRIPES und MIND AGAINST drei hochkaraeter im angebot, die man in berlin nicht alle tage zu hoeren bekommt.
da merkt man, dass es eben nicht nur darum geht seine shirts und prints an den mensch zu bringen.

BAIKAL durfte sich grad auf einer INNERVISIONS mit einem remix verewigen. soviel hat der junge mann noch gar nich auf dem kerpholz, spielt aber trotzdem schon bei den großen mit.

ganz anders da mikael nordgren, der sich hinter TIGER STRIPES verbirgt und schon seit fast zehn jahren releases dropped. u.a. bei drumcode und get physical. so landet man auch schnell mal bei den berlinern von OFF recordings:

mit MIND AGAINST haben sich tom und jan ein duo von den wohl staerksten newcomern 2012 gesichert. die beiden italienischen brueder leben in berlin, und duerfen sich zur LIFE AND DEATH crew zaehlen. neben einem viel beachteten release zeichnen sich ihre releases momentan noch durch viele features (zusammen mit tale of us) und remixen aus. letztere dabei fuer so klangvolle namen wie whomadewho, luca C & brigante, oder eben pillow talk (auch auf L&D)

fuer gaesteliste einfach mail an win8ed)beatrausch.dcom und im betreff bitte SV FSHN

Advertisements
26/04/2013

dis or dos – supplement facts at watergate

von Rudolph Beuys

mit supplement facts hat sich ein label etabliert, von dem man das gar nicht so erwartet haette.

eigentlich war der junge guy gerber auch eher fuer gitarrenmusik zu begeistern. somit wundert es nicht, wenn er seine livesets auch mal mit bassgitarren und drummachines verfeinert.
der aus tel aviv stammende und dort lebende kuenstler hat sich mitte der nuller jahre seine sporen im deutschen technozirkus verdient. seine ersten massenwirksamen releases kamen ueber sven vaeth´s cocoon-schmiede daher.
da tel aviv ja bekanntlich die partymetropole im nahen osten zu sein scheint, wundert es nicht, das der junge gerber den weg ueber die zentraleuropaeischen laender fand, die massgeblich an der entwicklung der elektronischen tanzmusik mitgewirkt haben. neben vaeth´s cocoon, kann gerber auch auf veroeffentlichungen auf john digweeds bedrock imprint verzeichnen. digweed ist durch seine verwurzelung in der englischen rave-kultur der fruehen neunziger jahre, zu einem der bekanntesten djs der welt avanciert.

und guy gerber scheint auf einem aehnlichen weg zu sein. neben fleißigen studiosessions mit labelmates und freunden a la chaim, guti, schlomi und luciano, durfte er sich im kalifornischen studio von p. papa diddy p. vergnuegen und an exklusiven remixen arbeiten.

manchmal is komisch ne.

CHAIM treffen wir heute abend auch im watergate an. außerdem baendelt guy ja schon seit laengerem mit der life and death crew an, da darf man sich auf labelhead DJ TENNIS freuen.

absolutes sahnehaeubchen des ganzen wird wahrscheinlich das set von omar-s. der laesst sich bekanntlich immer etwas bitten. dafuer dankt man ihm aber umso mehr seine gottgleichen performances.
und gottgleich scheint auch er allgegenwaertig. beim letzten boiler room zum beispiel, hat es tama sumo sich nicht nehmen lassen, ein paar tracks von ihm zu droppen. (wurd mir gesteckt).
und nun also unterm lichttunnel.

das lineup wird komplettiert von zwei hauseigenen djs. da haetten wir zum einen LEE JONES, der ja schon ne ganze weile im dunste des watergates umhertaenzelt und auch hinter den kulissen ein paar faeden ziehen darf. sowie ganz frisch, RED ROBIN, der den weg ins watergate-booking gefunden hat, obwohl der herr ja ziemlich umtriebig ist und fast nie ein ende findet.
was freu ich mich doch auf die sommersonne vorm kater kiosk.

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze via mail an win(ed)beatrausch.com it der dt uebersetung von SUPPLEMENT FACTS.
verlosung endet kurz vor acht uhr abends

25/04/2013

everybody dance now

von Rudolph Beuys


ich bin ja das erste mal ueber gernot bronsert und sebastian szary in einem mix ihrer ehemaligen labelherrin ellen allien gestoßen. es ging um „reudige rumaenen und perverse perser“.
damals gab es noch nich so viel ueber die herren zu erfahren. erst ein paar jahre spaeter, mit dem release ihres ersten albums auf bpitch und der starken affinitaet der de:bug gegenueber den beiden rand-berlinern/brandenburgern, fuetterte meine obsession.

ich kann gar nich sagen wie oft ich sie schon spielen gesehen hab, unzaehlige male,und immer wieder anders, und immer wieder gut.
modeselektor haben in den letzten zehn jahren aus einem nischen phaenomen, ein kommerzielles highlight entwickelt. ob gewollt oder ungewollt, ihre gigs sind ein muss und alles was sie droppen wird gefressen.

nach der emanzipation von bpitch und der gruendung ihrer eigenen labels, leben sie den traum, den traum vom musikmachen und gleichgesinnte um sich zu scharen und diese zu supporten.
modeselektor waren schon immer die uebersympathen im techno-zirkus.

neben der de:bug hat man sich auch eine mediale verbindung mit der electronic beats geschaffen. die beiden macher des slices dvd magazin, dass ja zur eb gehoert, romi agel und holger wick,  haben sich nun an eine doku gesetzt und versucht den wahnsinn mdslktr aufzuschluesseln. natuerlich kommen da auch viele wegbegleiter, freunde und verwandte zu wort, aber vor allem bietet die doku einen einblick hinter die kulissen, das was modeselektor ausmacht, die besondere chemie zwischen szary und gernot.

wir verlosen bis morgen mittag noch 2×1 platz auf der gaesteliste zur weltpremiere des filmes WEAREMODESELEKTOR, die am 30. april im kino international stattfinden wird. mit anschließender aftershowparty.

die dvd/blu ray gibt es dann ab 3. mai zu haben. aber der film geht auch auf tour, neben dem vorabscreening in berlin, gibt es noch vorfuehrungen in london, muenchen, paris, koeln, barcelona und wien.

genaueres und weitere infos gibts gebuendelt ueber das fb-event zur dvd. nen link zum interview von eb mit den filmemachern, pre-order links, tourdates etc pp.

wenn ihr also gewinnen wollt, dann bitte eine mail mit dem betreff MDSLKTR an win(ed)beatrausch.com – rechtsweg ausgeschlossen, gewinner werden benachrichtigt.

24/04/2013

dritte welle – ://about blank

von Rudolph Beuys


das about blank hat sich dieses wochenende auserwaehlt um sein dreijaehriges zu feiern.

ja genau, drei jahre, kommt einem laenger vor, so viele erinnerungen wie man mit dem club verbindet. kann doch niemals alles nur in drei jahren passiert sein.

um dies gebuehrend zu feiern, hat man sich gleich mal das ganze wochenende vorgenommen, um sich somit auch, von der gesamten bandbreite zu zeigen.

am freitag geht es mit einem konzertabend los, neben barbara morgenstern, fuck art let´s dance und anderen, gibt es aber auch ein dj set von planningtorock. also ein perfekter start ins blanksche wochenende, bissel gediegener, bevor dann am samstag der exzess beginnt.

das lineup fuer samstag und sonntag setzt sich natuerlich hauptsaechlich aus freunden und partnern zusammen. so spielen homopatik-host MR.TIES und JOHANNES VOGEL von night in motion.
ein großteil der hauseigenen crew spielt natuerlich auch, wie ARTEMIS, JESSAMINE, SILVA RYMD, RESOM, XING und IAAC.

aber man hat sich natuerlich auch ein paar gaeste geladen. QUARION und IRON CURTIS spielen back2back, HUNEE is dabei, sowie auch GRIZZLY. also die house und disco-liebhaber haben nichts zu beklagen.

fuer die haertere gangart sorgen dann auch acts wie SUBKUTAN, der ja auch auf der letzten grounded theory im stattbad spielen durfte.

wenn man dann noch die hamburger rampenrolle EROBIQUE geladen hat, ist die geburtstagsstimmung ja gesichert. aus detroit kommt TERRENCE PARKER ins blank.

das is natuerlich noch lange nich alles. samstags werden dann drei floors geoeffnet, d.h. man kann sich schonmal wieder auf den garten einstellen.

wir verlosen 2×2 gesamtpakete, also eintritt fuer alle abende.
mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff THIRD

22/04/2013

instrumental psych dirty beats

von Rudolph Beuys

wenn man heutzutage als beatbastler unterwegs ist, reicht das meist nich, man muss schon bissel unique sein und das besondere etwas haben. flying lotus hat verwandte im jazz, gonjasufi seine drogen und gaslamp killer, der hat ganz schoen ein an der klatsche.

seine weirde mischung aus funk, beats, world und noise geht ja schon relativ schwer runter, wenn man aber gaslamp killer dazu sieht, is das schon wesentlich einfacher. der herr begleitet naemlich sein tun mit allerhand abstrusen bewegungen und geht voll und ganz in seiner musik und seinem tun auf.

seitdem er bei brainfeeder gelandet ist kam da auch ne ganze menge raus, so sind neben eps auch schon eine mix-cd und sein debut BREAKTHROUGH erschienen. aber das wesentliche bzw. herausragende sind nun mal seine shows, ob dj oder live.


diesen donnerstag spielt er im gretchen, wer dabei sein moechte schicke bitte eine mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff DSCHING

wir verlosen 2×2 gaesteliste

pls rsvp on RA

APPETITE: THE GASLAMP KILLER

The Gaslamp Killer (Brainfeeder/USA)
Soulmind (Joint Breaks/D)
Hazeem (Beatgeeks/D)

Schlagwörter: ,
19/04/2013

stttbad it is

von Rudolph Beuys

wenn sich in letzter zeit gespraeche uebers stattbad drehen, geht das meist so los, „was ist eigentlich mit dem stattbad los?“ (aufgerissene augen, erwartungsvoller blick) nich aus negativen gruenden, sondern weil das stattbad sich innerhalb des letzten halben jahres extrem gut aufgestellt hat.

read more »

19/04/2013

sieben jahre exquite berlin

von Rudolph Beuys

jedes jahr im april schickt sich exquisite berlin dazu an, ein berauschendes fest zu feiern. das erfolgte in den letzten sieben jahren immer in unterschiedlichem gewand, aber seit ein paar jahren sind MICHAEL PLACKE und konsorten ja fest im suicide circus verankert.

read more »

18/04/2013

studio70 with love by onebe.at

von Rudolph Beuys


read more »

18/04/2013

ih nehm die numma drei

von Rudolph Beuys

geradehaus [3] im prince charles

diesen frietag findet die dritte ausgabe der geradehaus veranstaltungen statt. mit dme prince chalres hat man sich so langsam eingespielt und bleibt diesem daher auch treu. hat man bei den letzten ausgaben, den fokus eher auf einen kuenstler oder label gelegt, wird dieses mal so einiges aufgefahren.

read more »

12/04/2013

zeroize – illusio at ://about blank

von Rudolph Beuys

seit nun fast einem jahr findet alle zwei monate die partyreihe namens ZEROIZE im ://about blank statt. dabei lotet man gekonnt die grenzen zwischen eher hart klingendem techno und zum teil sogar deep anmutenden house-entwuerfen.

read more »