the definition of KOOL

von Rudolph Beuys

KOOL A.D. war mal in einer der besten rap crews die sich im kosmos zwischen hipness und weirdness bewegten. diese crew nannte sich DAS RACIST. warum kool a.d. nicht mehr bei das racist ist und sich jetzt mit dem produzenten AMAZE 88 zusammen getan hat um die eigene karriere voran zu bringen, ist nicht ueberliefert. aber im rap-geschaeft auch nichts neues.

heute abend kann man sich auf jeden fall von seinen solo qualitaeten ueberzeugen lassen. wobei, solo? amaze 88 is wie gesagt dabei, und nen gitarristen gibts wohl auch noch, also wieder drei auf der buehne.

die texte und der flow sind wie schon aus das racist zeiten eher zum schmunzeln. die beats klassisch und fuer alle MPC-heads gestrickt. man darf gespannt sein wie das live umgesetzt wird.
die letzte show von das racist im festsaal kreuzberg war ja ein feuerwerk der guten laune.

wir verlosen noch 2×2 gaesteliste bis heut abend.
also schnell mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff KOOL

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s