foreign affairs – The Notwist

von Rudolph Beuys

die berliner festspiele praesentieren im rahmen ihrer Foreign Affairs festivitaeten ein weiteres konzert das auch popkulturell interessierte leute in die schaperstr 2 treibt.

nachdem in der letzten woche bereits anika, emika und apparat je einen abend bespielt haben, darf man sich heute nun auf die gebrueder Acher und herrn Gretschmann (console/acid pauli) freuen.
THE NOTWIST gibt es schon seit ende der achtziger und versuchte sich damals noch stark am us-rock orientierten song entwuerfen, die ihre wurzeln im hardcore hatten (grunge-esque).
seit 1997 ist martin gretschmann festes band-mitglied, und fuehrte somit the notwist ins neue jahrtausend. das 2002er album NEON GOLDEN ist eines der wegweisensten und praegensten alben des letzten jahrzehnts.
der nachfolger the devil+me hatte jedenfalls hierzulande aehnlichen erfolg.
nach mehren kollaborationen und den leidigen nebenprojekten darf man sich 2014 wieder auf ein neues the notwist album freuen.

hoffentlich gibt es dafuer schon entwuerfe/collagen die man der oeffentlichkeit praesentieren kann, heute abend waere eine gute gelegenheit dafuer.
foreign affairs

achso, im rahmen der foreign affairs gibts am sonntag noch ne orchester-karaoke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s