Archive for Juli 12th, 2013

12/07/2013

ö la palöma beatrausch brigade blanka

von Rudolph Beuys

die paloma bar hat ja mit der ausweitung des betriebs auch an mittwochen so einiges an mehrwert gewonnen. grad diese woche durfte man sich ueber die gassen aus zucker crew aus wien/berlin freuen.

aber auch die standard dates (freitag und samstag) frohlocken mit deutlichem mehrwert.

heute findet zum ersten mal die flowers001 veranstaltung statt. ein gediegener bar abend als start in den wochenendlichen wahnsinn.
die begleiter durch die nacht sind in diesem falle nano nansen, seines zeichens wichtiger bestandteil der get deep crew und daniel brandt, bekannt durch brandt brauer frick und several other projekten.

XXX

aber nich zu doll, damit am samstag noch genug luft am start is um die zweite nacht in folge in der paloma zu ueberstehen.
am 13.7. duerfen naemlich wir (beatrausch), mal außerhalb der IT´S TITLED mittwoche, eine nacht bestreiten.

dazu haben wir uns einiger befreundeter crews bedient, die vor allem durch ihre eigenen parties der berliner feierszene etwas mehr farbe gegeben haben, und bewiesen, dass nicht alles immer nur in den uebermaechtigen clubs passieren muss, bzw. irgendwie einen hotflush-boiler room-leisure system- greco roman anstrich benoetigt.

robin

CUTOFF!CUTOFF! hat das gemeinsam mit ASA 808 sehr gut mit der reihe TOYS geschafft. die beiden haben eine ausgepraegte vorliebe fuer spielarten elektronischer musik aus britannien.

auch wenn CUTOFF!CUTOFF! vornehmlich seine sets als liveact bestreitet, ist er trotzdem immer fuer eine ueberraschung gut. bei seinem letzten berlin gig durfte ich mich ueber ein persoenliches lieblingslied von mir freuen, dass er gekonnt mit seinem set-up verwurstelt hat. der lupenreine r´n´b von brandy´s „full moon“ konnte somit ohne probleme zwischen straighten und frickeligen tracks bestehen.

ueber das koennen von ASA 808 kann man sich sehr gut ein bild auf seiner soundcloud seite machen. neben ein paar sets u.a. aus dem gretchen und eines fuer die platform electru.de gibt es auch einen track zu hoeren den er fuer die BLANK kompilation gemacht hat. damit is nich unser liebster club am ostkreuz gemeint, sondern eine partyreihe, musikblog und dj-kollektiv aus, mal vornehmlich formuliert, suedwestdeutschland.

beim durchstoebern der free-kompilation freut man sich dann auch ueber alte bekannte, so sind neben ASA 808 und CUTOFF!CUTOFF! auch MODIG und ENNIO aus hamburg vertreten.

dritter im bunde auf unserer brigadenfeier ist dann ROBIN BENAD von delta und weird vision, der bisher ja nur als visual artist auf beatrausch events zugegen war. robin ist ein kleiner tausendsassa und scheut sich auch nicht mal ein paar große gefuehle in seine sets zu streuen.

liste gibts nich weil der spass viel zu billig ist. zwischen 23 und frueh morgens ist auf jeden fall bissle was los. und am kotti kommt man ja immer vorbei.
13_beatrausch paloma03
flyer is natuelrich wieder von thebigsheep, jauz

12/07/2013

generation blank

von Rudolph Beuys

was geht denn bitte dieses wochenende am ostkreuz ab?

bereits am freitag laedt das ://about blank mit einem line-up ein, dass so auch locker an einem samstag funktionieren kann.

tyler pope war schon mit lcd soundsystem und hercules and love affair unterwegs. seine beiden „hauptbands“ sind aber auch nicht ohne. bei den new yorker bands out hud und !!! zeigt er sich immer noch aktiv.
solo zeichnet er sich vor allem als hervorragender remixer aus.
seit einigen jahren zaehlt benennt er berlin als hauptwohnsitz, also hat er es am freitag auch nicht soweit ins blank.

tevo howard hat da schon eine weitere anreise. der aus chicago stammende kuenstler wird mit einem live-act zu erleben sein. man darf sich also auf housemusik im stile der ersten stunde freuen, die allerdings auch nicht die kuerzliche geschichte dieser spielart elektronischer tanzmusik vernachlaessigt.

das ganze wird von rivulet records aus leipzig praesentiert. rivulet spielt auf beiden floors jeweils mit zwei kuenstlern. darunter ein live act von talski im garten. dort trifft man auch auf eine haelfte der deep house-pioniere wighnomybrothers, monkey maffia.

XXX

am samstag folgt dann die zweite ausgabe der hauseigenen veranstaltungsreihe BLANK GENERATION. wie es scheint geniesst es das blanksche kollektiv, endlich eine definierende und repraesentative party zu haben. bei blank generation versteht es der club sehr gut seine staerken in den vordergrund zu ruecken.

so gibt es drinnen techno der haerteren gangart mit dem kuecken aus dem hause dystopian alex.do. wenn man dazu dann noch subkutan aus leipzig im line-up entdeckt, duerfte die vorfreude noch wesentlich groesser sein. beide acts verstehen es die aktuellen stroemungen im bereich techno in mitreissende sets zu komprimieren. dabei laesst vor allem auch alex.do andere spielarten mit einfliessen.

albert van abbe kann das auch, hat als live-act dazu naemlich aehnliche freiheiten. im about blank durfte er sich schon des oefteren probieren.

auf dem „weichspuelfloor“ geht es nicht minder qualitativ zu werke. mit murat tepeli hat man sich einen produzenten eingeladen, der nicht nur durch seine koop mit prosumer fuer das album serenity glaenzte, sondern stetig in so einigen sets und koffern zu finden ist.

da ist das dj set von heartthrob nur noch eine fussnote, wobei ich sagen muss dass er wirklich einer der wenigen kuenstler im hause minus ist, der es schafft sich stetig neu zu erfinden und sich nicht mit eine richtung zufrieden gibt.

fuer die samstagnacht ist noch ein spezial-floor angekuendigt. kassem mosse und mix mup werden als CHILLING THE DO ein all night long chill-out set zum besten geben.

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze via mail an win(ed)beatrausch.com. im betreff sollte das wort CHILL zu finden sein, aber nich nur, noch irgendwas drum rum