high times – hijackin´ again

von Rudolph Beuys

diesen freitag geht die HIJACKIN´ partyreihe in die naechste runde.

an gewohnter stelle, dem RITTER BUTZKE, wird wieder den wurzeln der housemusik gehuldigt. klar ist natuerlich das bei so einem ueberbau jeder kuenstler nicht sein gewohntes setup abliefern kann, sondern sich besonders ins zeug legt.

fuer KiNK war das wahrscheinlich beim letzten mal einfacher als fuer andere, dass kann man auch sehr gut im von HIJACKIN´bereitgestellten livemitschnitt nachhoeren.

KYODAI haben sich so sehr von der nacht inspirieren lassen das sie sogar einen exclusive-mix nachgereicht haben um die erste HIJACKIN´nacht im Juli revue passieren zu lassen.

besonders freuen koennen sich auch wieder liebhaber von live pa´s, dieses mal gleich drei an der zahl.

MURPHY JAX hat es als berliner sogar schon auf das stetig sich neudefinierende label TURBO von tiga geschafft. die ja momentan auch eher fuer einen rueckwaerts gewandten sound stehen. das passt, denn MURPHY JAX is tief in den riten von chicago und disco verwurzelt.

mit EKKOHAUS ist auch ein liebling der berliner feierszene gebucht. seit 2005 hat er sein projekt schon als dj und live-act ausgelebt und in der zeit auch schon so einige releases untergebracht, ob cargo edition, 2020vision, liebe*detail und einige mehr. bei seinen produktionen laesst er niemals den floor aus dem auge, logisch, schließlich muss er diese ja auch bei seinen sets praesentieren, so auch diesen freitag im butzke.


dritter liveact im bunde sind FJAAK, drei blutjunge berliner die letzten monat sogar die panorama bar begluecken durften. momentan sind sie bei den hamburgern von baalsaal unter vertrag, die ihnen gleich die katalognummer 013 gesichert haben. da geht einiges

aber auch die gilde der djs sucht so seines gleichen.
FILBURT aus dresden hat mit kollege mikesh ja auf permanent vacation so einige all-time-favs fabriziert. als dj ueberzeugen vor allem die sets, bei denen er genug spielraum hat um seinen sowieso schon relativ weitgefaecherten musikgeschmack noch ein paar facetten mehr zu entlocken.

aehnlich scheints auch bei IRON CURTIS, der is jetzt von seiner auszeit zurueck und goennt sich erstmal ein paar dj sets, schließlich hat er als live-act ja schon genug um die ohren, ob nun solo oder mit achterbahn d´amour. da sind ein paar dj sets genau das richtige um sich wieder einzufinden.

besonders freu ich mich ja ueber MAX GRAEF, der spielt am abend vorher shcon im farbfernseher auf dem tartlet get together und hat mit seinen von haus aus relativ jackigen style wohl kein problem sich ins line-up einzufuegen.

wir verlosen 2×2 gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff UDUNNOJACK

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s