Archive for Oktober, 2013

31/10/2013

schuhe aus, hier is sauber – toys im prince charles

von Rudolph Beuys

was war heut nochma, irgendwas kulturgeschichtliches? suesses sonst gibts saures? ja genau, TOYS im prince charles. die haben sich das heutige motto groß auf die fahnen geschrieben und haben ein ganz suesses line-up zusammengebastelt.
Charles_FB_quer

read more »

Advertisements
22/10/2013

when saints go machine – eine daenische band

von Rudolph Beuys

diesen freitag darf man sich ruhigen gewissens in die schlange vorm lido einreihen. auch wenn die glieder dieser schlange wahrscheinlich aus hipstern und hochschulgelehrten bestehen duerfte. was alle eint, es sind kenner.

when saints go machine spielen gegen ihren erfolg vom letzten album an. mit KONKYLIE gingen sie ganz klar in richtung pop, grade der fail forever remix den herr jaar angefertigt hat duerfte da so einiges dran getan haben.

read more »

12/10/2013

ostkreuz double penetration

von Rudolph Beuys

neben unserer eigenen party nicht unweit des s-bahnknotenpunktes, lockt einen natuerlich dass about blank mal wieder in seine raeume. ging es bei der gestrigen GHOSTS veranstaltung noch um straighten techno, heisst es heute wieder HOUSE & DISCO.

read more »

11/10/2013

In Order to Dance!

von raver_rave
ImageNachdem gestern ein großartiger Boiler Room mit Machinedrum, Jimmy Edgar, Scuba, Lando und Co., die Achse Berlin-UK im Stattbad hochleben lassen hat, wandelt es im Wedding morgen wieder auf diesen Pfaden: wieder UK Sound und wieder eine unverschämt hochkararätige Aufstellung im Stattbad. Einmal frisch machen und man hat ein Highlight verpasst.
30 Jahre R&S – der schwarze Ferrari unter den Technolabels war in den 90ern essentiell für den ‚Klang der Familie‘. Mit einem Repertoire, das unter vielen anderen auch Pioniere der Zunft wie Joey Beltram, Aphex Twin, Derrick May, Carl Craig und Model 500 veröffentlicht hat, kann es mit Fug und Recht als legendär bezeichnet werden. Seit 2008 ist das Label mit zukunftsweisender Clubmusik aus England aus der Versenkung auferstanden und macht morgen eine Jubiläums-Werkschau. Geteilt wird das Stattbad mit Dollop, einer Partyreihe für Bassmusik zwischen Nottingham und London.
04/10/2013

frisch frittiert

von beatoerend

de-1004-515056-218707-back

mir kommt es vor als würde es nur noch das ://about blank in der clublandschaft berlins geben, aber was soll man machen, der laden bietet halt irgendwie jedes wochenende ein musikalisches programm der oberliga. so wie heute abend, schoppen wittes läd nämlich zu einer weiteren deep fried veranstaltung in die östlichen gefilde. das die deep fried parties immer ein garant für erstklassigen house sound sind beweist auch dieses mal wieder das line up.

read more »

03/10/2013

Graue Eminenzen

von raver_rave

blankgeneration

Im about:blank wird mit einem ganz und gar nicht grauen aber durchaus düsterem Line-up der Herbst eingeläutet. Wie immer brilliant kuratiert, liest sich die Liste der eingeladenen Musiker wie ein Who’s Who der grauen Eminenzen reduzierter Bassmusik, wie die Gästeliste der Hochzeit von Techno und Dubstep zwischen London, Bristol, New York und Berlin. Nachdem letztens erst der große Boddika, der Glatzkopf hinter Nonplus und weiland eine Hälfte von Insta:mental, im Blank zu Gast war, wird es diesen Samstag wieder höchst englisch, sowie exzentrisch. Zertifiziertes Wunderkind Pearson Sound fka Ramadanman, der mit Junior-Koryphäe Ben UFO das unfassbar gute Hessle Audio Label betreibt, wird seine auf’s Metallischste reduzierte Version von Dubstep zum Besten geben. Darauf festnageln lässt er sich aber auch nicht und es kann sich auch mal ein Omar-S Track in seine Sets verirren. Oder ein Stück von Adam X, wie unten im RA Podcast geschehen. Der New Yorker Adam X, der schon Anfang der Neunziger die Fusion von Techno und Industrial in Berlin groß gemacht hat, wird ebenfalls da sein. 20 Jahre später hält er an dieser Tradition fest und wird als Traversable Wormholes ein dystopisches Liveset spielen.

read more »

03/10/2013

I like to sweat in the dark…

von Rudolph Beuys

um ehrlich zu sein hab ich bei den letzten factory veranstaltungen keinen wirkich roten faden im line-up erkennen koennen, wie es zum anfang der serie noch der fall war.
scheinbar gab es aber einen relaunch o.ä.. mit neuem logo und neuer location (mal wieder) geht es in die zehnte runde. ja 10! somit ein kleines jubilaeum, da freut man sich als treuer begleiter der party natuerlich ueber das bevorstehende special.

read more »