ostkreuz double penetration

von Rudolph Beuys

neben unserer eigenen party nicht unweit des s-bahnknotenpunktes, lockt einen natuerlich dass about blank mal wieder in seine raeume. ging es bei der gestrigen GHOSTS veranstaltung noch um straighten techno, heisst es heute wieder HOUSE & DISCO.

kein wunder auf dem monatsprogramm steht ja groß GET DEEP, die spezialisten in sachen discohouse. das team um FLAMEA, SMOOTH und NANO speist sich ja bekanntlich aus so unterschiedlichen charakteren der berliner szene, die alle ihre einfluesse gemeinsam in ihre get deep parties einfliessen lassen.


dieses mal beschert uns das den schotten nick moore, besser bekannt als LINKWOOD. mit seinen releases auf firecracker hat er schon vor ueber 10 jahren begonnen sich einen namen im uk und mehr und mehr auch im festland zu machen. nich zuletzt durch sein 09er album SYSTEM auf prime numbers mag man ihn in einem atemzug mit floating points oder mcde nennen. sein soun dist sehr oldschool inspired und trieft vor soul und funk einsprengseln ohne dabei den discoaspekt außen vor zu lassen, also perfekt fuer get deep-pflaster.

der koelner DAMIANO VON ECKERT hat da einen aehnlichen soundansatz, passt also perfekt in das heutige line-up. damiano hat vor zwei jahren sein eigenes label AVA an den start gebracht, ueber dass man eigentlich schon gestolpert sein duerfte. bei involvierten acts wie murat tepeli, christopher rau oder auch lowtec ist natuerlich HOUSE ganz groß geschrieben.

wir droppen natuerlich noch 2×2 listenplaetze mit dem betreff DET GEEP an win(ed)beatrausch.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s