freitagsfahrplan

von Rudolph Beuys

was haben wir denn da heute so schoenes?

im gretchen spielen mount kimbie, leider ist das konzert schon restlos ausverkauft. tickets kriegt man also nur noch vor der tuer von ticketwucherern. im anschluss gibts aber ne nette party denen liebhabern von mount kimbie auch zusagen duerfte. infos via gretchen

XXX
im berghain heisst es mal wieder not equal. mit godflesh ist eine ganz besondere band geladen, da die in den letzten zehn jahren glaub ich sogar kein einziges mal in berlin aufspielten. helena hauff, shapednoise und opium hum geben dem line-up noch bissel mehrwert. tickets gabs/gibts bei koka oder halt an der tuer.
wem also eher abwegiges liegt und einen vertrakteren zugang zur elektronischen musik benoetigt, viel spass.
oben is uebrigesn mojuba nacht wo gerd janson 4h zum besten gibt.
XXX
im humboldthain feiern the29novfilms ihren 7ten geburtstag mit ner menge freunden. die musik speist sich natuerlich aus dem oeuvre ihrer musikclips, also harten techno und broken beats.
XXX
die schmankerl der heutigen nacht finden sich allerdings nicht in den grossen clubs.

im chesters am goerlitzer park, das man eigentlich als cosy konzert venue im gedaechtnis hat haben sich heut nacht odd fantastic eingenistet. die wiederum kennt man von ihren get together mit smallvillle im stattbad, da steht demnaechst auch wieder eine an. die crew aus hamburg hat dort vor allem im uebel&gefaerhlich ihr unwesen getrieben.

heut nacht locken sie uns mit BARNT und EVEN TUELL. also zwei namen die fuer einen house sound stehen, der nicht allzu plagiativ ist und vor allem liebhabern des genres das wasser im mund zusmamen laufen laesst.

barnt hat mit seinen hits, darunter vor allem geffen, den sound des letzten jahres mehr als kein anderer definiert, meines erachten sauf dem selben niveau wie todd terje.
mit magazine und seiner taetigkeit fuer comeme hat er auch bewiesen, dass seine vielseitigkeit sich nicht nur auf seine sets, sondern eben auch auf seine produktionen auswirkt.

even tuell is seines zeichens labelbetreiber von workshop. und was die in den letzten 3-4 jahren so an housemusik unters folkgebracht haben hat nicht nur die de:bug oder groove zum schmelzen gebracht.
mit move d, fred p, lowtec, ital, marcellis und kassem mosse bleiben da keine herzklopfer aus.

XXX

in unserer heimlichen homebase, der paloma bar finden sich heut BOX AUS HOLZ mit einem showcase ein.
mit LABUZINSKI und SEIBT stellt man auch ein paar neue namen dem publikum vor, also fuer mich jedenfalls, ich kenn ja „nur“ die vorzeige-honchos um muff deep, nano nansen und MAX GRAEF.
also, intime stimmung und freier eintritt, bei hoechstmoeglicher arschwackel und armschwenk-tendenz.

gaesteliste verlosen wir heut nich, dafuer hauen wir die euch fuer morgen noch genug um die ohren ; )

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s