anno dazumal – killekill im suicide circus

von Rudolph Beuys


mit nur zwei releases hat sich lars stoewe als ANNO STAMM ordentlich props eingeholt. scheinbar ist dem herren sein ANSTAM projekt zu sehr aus dem ruder gelaufen, daher musste er erstma wieder die leinen einholen und aehnlich starten.

man erinnere sich, zu beginn der oeffentlichen musikkarriere standen nur drei releases ohne wirkliche hintergrundinformationen und via hardwax veroeffentlicht.
Aeto, Brom und Cree markierten den beginn und Dispel Dances (das album dann auf 50weapons) die vollendung, von dem was anstam werden sollte. das mysterium ward gebrochen und lars stoewe zeigte sich und, obwohl er dies eigentlich nicht beabsichtigte, erklaerte sich und seine musik.

ANNO STAMM ist wieder richtig schoen duester, aber gerader. man findet eher eine umschreibung als fuer seine als anstam releasten tracks. man moechte schon eher techno sagen, traut sich aber nicht.

und wo koennte man solch musik besser praesentieren als bei einer killekill-party, die ja allseits bekannt auf konventionen scheissen und es brauchen, wenns richtig scheppert. ich auch.

komplettiert wird das line-up von den killekill eigenen acts DJ FLUSH, HANNO HINKELBEIN und FIST VAN ODOR

http://www.killekill.com/
24:00 gehts los!
suicide circus
sbhf warschauer str/ecke revaler

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s