lachend in die kreissaege – grundlos gluecklich im about blank

von Rudolph Beuys

irgendwann is der punkt, wo es dann auch mal alle kapieren sollten. klar freut man sich über so Insider wissen und checkertum, aber wenn man sieht, wieviel Herzblut und Tatendrang in manchen Veranstaltungen liegt, dann will man auch, dass diese Freude die einen selber packt, wenn man sich wirklich wohl im club und auf dem floor fühlt, alle packt. wenn aber alle nur die ausgelatschten Pfade gehen, is das schade und traurig. was grundlos gluecklich da morgen im about blank abfackelt ist mehr als was für liebhaber, kenner und fans. es sollte eine offenbarung sein. das ganze wird wohl bis in den tiefen Sonntag nachmittag gehen, also einwandfreies entertainment Programm um den pseudochristlichen heimurlaubern eins auszuwischen. wir verlosen gästeliste, n paar, ma kieken. mail bitte an win(ed)berausch.com und im Betreff bitte GGAB.
MDF
Hypnobeat – narcotic syntax
Mix Mup – the trilogy tapes
Sutsche

LOBBY
Daso – popcorn / spectral
Liza Lauter – grundlos glücklich
Arsy – grundlos glücklich / liebe*detail
Timo Soriano – grundlos glücklich / level sechs

Visuals by BiaBia http://www.bia-bia.de/visuals.html

ZELT
Mees Dierdorp – mees records
Geschwister Schumann – symbiont-music
Nicolas Bougaïeff – Trapez / Traumschallplatten

RA – http://www.residentadvisor.net/event.aspx?581698

James Dean Brown, der vor allem als Narcotic Syntax auf Perlon seit einer Ewigkeit veröffentlicht, hat vor 30 Jahren das Projekt Hypnobeat gestartet und letztes Jahr mit dem treffenden Subtitel „Provocative Percussions“ wiederbelebt und weiterentwickelt. Helena Hauff ist nun an seiner Seite und gemeinsam kreiieren sie in ihren improvisierten Live-Jams treibende Rythmen, die jedes Mal aufs neue in einer einzigartigen Performance fesseln. Wir freuen uns entsprechend ungemein, dass wir sie nun für eine Nacht mit uns und für euch haben! Für das laufende Jahr sind auch zwei frische Releases angekündigt – auf Serendip und Dark Entries – Augen auf und vorfreuen! http://www.narcoticsyntax.net/ Nach seinen ersten Releasen Anfang der 2000er hat MixMup über die Jahre mit weiteren Releases auf Mikordisko und Hinge Finger seinen Platz in vielen Plattentaschen gefunden. Mit seinem Freund und Studiopartner Kassen Mosse hat er als MM/KM auf The Trilogie Tapes eine der Platten 2012 veröffentlicht. Mix Mup ist nicht nur hervorragender Produzent und Live-Act sondern auch ein DJ, der sich von von keinem Genre einfangen lässt und immer den Groove im Auge behält. Bei uns wird er mit Platten anreisen und den MDF eröffnen. http://option-music.net/artist/mix-mup Nach unzähligen EPs auf Labels wie Popcorn, Spectral oder Connaisseur erscheint bald Dasos erstes Album! Ob er damit weiterhin auf dem eklektischen Pfad zwischen schmissigem Italo-Disco und positiv geladenem hi-tech Trance, abgeschmeckt durch die Ausgewogenheit der reduzierten Dance-Entwürfe der 00er Jahre wandelt, werden wir hören. Dass es sicher einige „Fingerchen-hoch“ Momente geben wird ist aber absolut nicht zu bezweifeln. https://soundcloud.com/daso Sutsche Digger. De dree speeln dahle Hustoons sinnig, schranzen sutsche un af un an moken se kruuten Techno noelig, dat de, de neet good luustert, denken könt, dat soll so. Klar soweit? https://soundcloud.com/sutsche Im Garten wird unser schon öfter erwähnter Mees Dierdorp wiedermal ein langes Live-Set präsentieren. Sein schon im Dezember veröffentlichtes Album Wild Windows (auf seinem Imprint MEES Records) schlägt immer größere Wellen und selten haben wir uns so gut auf Techhouse einlassen können und selten haben wir uns einen Act so gut im Garten des blanks vorstellen können. https://soundcloud.com/meesdierdorp Dazu gesellen sich Max und Pola Schumann, die als Geschwister Schumann zum Symbionten-Kollektiv und nach einem gemeinsamen Jahr nun auch zu Grundlos Glücklich gehören. Und auch sie haben für dieses Jahr nach über zwei Jahren mal wieder Releases geplant und basteln fleissig weiter an neuen Liedern und dem perfekten Live-Set mit Polas verträumter Stimme und Max an den Knöpfen. https://soundcloud.com/geschwister-schumann Und nicht zuletzt noch ein Zuwachs zu unserer Labelfamilie – Liza Lauter, düster-trockene Klänge wohlbedacht gemixt. Um es mit ihren Worten zu sagen: „if you don’t have time to listen to my music: it’s warm, it’s dirty.“ https://soundcloud.com/liza-lauter Timo Soriano zieht mit seinen 23 Jahren auch schon fast 10 Jahre als DJ hinter sich her. So lang ist es her, dass er in einer kleinen Stadt nahe Frankfurt angefangen hat vinyl-only auf den Parties eines Grundlos Glücklich Kopfes aufzulegen. Mittlerweile Resident in Darmstadts einzigem richtigen Club für elektronische Musik – dem Level 6 und Aufmacher für alle Größen die dort Station machen ist es nun Zeit ihn auch mal in Berlin zu zeigen. https://soundcloud.com/timosoriano Über Arsy müssen wir ja nicht mehr viele Worte verlieren. Aber wir kündigen trotzdem schon mal an, dass seine nächste EP auf eigenem Label schon in den Startlöchern steht. Mit vier Tracks weiter weg von den poppigen Loops Plateaus, geht diese Scheibe wieder mehr in Richtung trippiger Arsen-Sound. https://soundcloud.com/arsen1computerklub

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s