give me that funk that shit that good life – hmdsl festival

von Rudolph Beuys

genau jetzt in einer woche, werden wir uns weinend vor lachen in den armen liegen, wir werden bereits zwei festival tage hinter uns haben und wahrscheinlich durchgefroren, verschwitzt, verbrannt, geschafft, erleichtert oder alles gleichzeitig sein. und es wird gut sein.

warum? weil das erste grosse festival dieses jahr eine kleine herausforderung an uns alle sein wird. zum einen, weil wir an einem mahnmal versuchen werden gute stunden zu verbringen, zum anderen aber auch, weil das HER MIT DEM SCHÖNEN LEBEN-festival zum ersten mal stattfindet.

die rahmenbedingungen sind eigentlich nahezu perfekt, befestigte schlafmgkt., strand, wald, und dystopisch anmutende gebaeude-komplexe. es werden nur 3000 besucher zugelassen sein, und dass line-up ist, sagen wir mal, aeusserst ambitioniert.

von daher sind die 89 EUR fuers ticket auch vollends gerechtfertigt. ab samstag wird es dann sogar noch ein begrenztes kontingent an tagestickets geben.

drum herum hat man sich auch etwas muehe gegeben, so gab es eine eigene podcast reihe und diverse teaser-videos.

um der szene nicht nur etwas zu nehmen sondern auch eine bereicherung zu sein, hat man sich diverse crews hinzugeholt, die sich unterschiedl. z.b. durch showcases mit einbringen. die dresdner von UNCANNY VALLEY, GOMMA aus muenchen, die schwaben von COMMON SENSE PEOPLE, oder auch berliner feier-vereine wie dem RITTER BUTZKE studio, TANZEN IST AUCH SPORT oder hamburgs vorzeige club-palast UEBEL & GEFAERHLICH.

aber genug gesuelze, gehen wir ueber zum eingemachten.
das line-up verbindet so einige stroemungen momentaner entwicklungen elektronischer tanzmusik zu einem aeusserst homogenen festival-erlebnis. natuerlich bleibt die frage offen inwiefern dies alles timetable und floor-technisch umgesetzt wird. aber was soll bei acts à la ROBAG WRUHME, GERD JANSON, RODHAD, RECONDITE schon schief gehen. das sind alles so langsam big player der sophisticated techno-house-bewegung.

wenn dann noch internationale kuenstler wie KiNK, BLAWAN oder die niederlaendische hochstapler von DETROIT SWINDLE auf dem billing stehen, werden auch mehr als nur liebhaber gefordert.

die kommen sowieso mit dem feinsten des house-untergrunds auf ihre kosten. mit dabei sind unsere lieblinge OSKAR OFFERMANN & EDWARD, CUTHEAD (!!!), SMALLPEOPLE, KONSTANTIN SIBOLD & LEIF MÜLLER und und und RAMPUE spielt auch, ich hab den zwar nich auf dem flyersheet gesehen, aber auf der website wird er vermerkt. hach is das schoen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s