space is the place – geradehaus meets BiS

von Rudolph Beuys


gerade(h)aus moegen gerne andere crews um sich, dass ist nichts schlechtes, eher was tolles, vor allem wenn daraus ein mehrwert entsteht und nicht nur eine dopplung. dass sich die disco-house infizierten crews in berlin ganz gut verstehen, beweisen ja zahlreiche partyreihen. und die residents von gerade(h)aus MOON & MANN sind ja gern gebuchte kuenstler.
mit gerade(h)aus beweisen sie, dass man auch ruhig weiter greifen kann um sinnverwandte zu finden, f.e. das event in koop mit dem robert johnson.

jetzt geht es also ueber den großen teich, man hat sich TIM SWEENEY in den prince charles geholt, der nun schon seit 15 jahren mit seiner ehemals college-radio show Beats in Space fuer furore sorgt. woche fuer woche sendet er aus seinem new yorker studio eine neue folge dieses formates, bei der er meist einen aber manchmal auch mehrere kuenstler zu gast hat und nach einem haeufig interessanten interview-part ein mix abliefern laesst.
kaum eine andere mixserie wird so akribisch verfolgt wie BiS, LWE vielleicht noch, oder unsere beatrauschen-reihe ; )


mit dabei ist MATT KARMIL, ein weiteres signing des BiS-labelkosmos den sweeney sich erschaffen hat.
außerdem darf man sich auf die hivern dics und gerade(h)aus residents JMII & BAUGHMAN freuen.

wir verlosen logischerweise 2×2 listenplaetze fuer dieses exklusive event im prince charles.
einfach mail mit dem betreff SPEEDOUTTABASS an win(ed)beatrausch.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s