abriss – die freitagnacht in berlin

von Rudolph Beuys

die hohe anzahl qualitativer und vielfaeltiger events am morgigen freitag, zwingt mich zum abriss. also im zweifachen sinne.

1. ich werd mal wieder von einem event zum anderen tingeln und mich von der euphorie anderer und eben der musik berieseln lassen,
2. ich schreib hier einfach ma nur ganz fix was so geht und warum ich das gut find und so.

ABER: ihr habt die mgkt. fuer jedes der vorgestellten events 2×2 GAESTELISTE zu gewinnen.

los geht es mit dem beatport warm-up im prince charles, dorthin wurde FINN JOHANNSEN geladen, den man als ‚mann-hinterm-tresen‘ bei hard wax kennen duerfte. Finn hat aber auch ne eigene show auf dem Berlin Community Radio und seinen eigenen blog, und noch so einen mix blog und schreiben tut er auch noch fuer andere. viel beschaefgtigter mann also, koennte man meinen. reicht dem herren aber wohl nich, irgendwie haengt er noch beim label MACRO mitdrinnen, das er mit Stefan Goldmann betreibt und legt halt selber auf, siehe ab 20 uhr im Prince Charles.

da der eintritt frei ist, lohnt auch gleich das bleiben, da im anschluss naemlich irgendso eine fette promo party mit TERRENCE PARKER, TOM TRAGO, und… festhalten, FELIX DA HOUSECAT is. wie ueberkandidelt is das denn. also dafuer gibts natuerlich trotzdem2×2 gaesteliste, weil einfach frueh kommen manchmal auch einfach nicht moeglich ist. betreff IAMAHOUSECAT an win(ed)beatrausch.com

***

eine station mit der u8 richtung norden ist neben kitkat/sage, golden gate und tresor auch der/die/das wundervolle OHM gelegen. immer etwas entrueckt und abseits ausgetrampelter 4/4 pfade ist dort irgendwie da sganze jahr CTM.
freitag nacht findet dort die zweite(?) ZERBERUS labelparty statt. neben einem warm-up von LIBAK wird das eigentliche line-up die live-performance von SPERIMENTAZIONI SONORE sein.
dahinter verstecken sich J.S, EMG und BATTISTA, die mit einem enormen aufgebot an analogen geraeten ein improvisiertes set spielen aber auch einzeln an diesem abend auflegen werden.

2×2 gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff ZERBERUS


***

auf der neuen raver meile am schlesischen busch geht es natuerlich gerade an einer freitag nacht wild zu.

im arenaclub heisst es mal wieder TRAVEL. und somit auch HOUSE.
letzte woche praesentierten wir hier noch ein special ueber Wolf Music, und schon wieder stolpern wir ueber die klittsche aus dem UK. neben RED RACKEM, der ja mit seinem Hot Coins live-projekt gerne mal fuer furore sorgt, legt auch ROGER 23 auf. quasi ein mini-labelshowcase.
der live-act wird an diesem abend von TEVO HOWARD bestritten, den man schon etwas weird nennen darf, aber im positiven sinne. angerundet wird das ganze von SANKT GÖRAN, seines zeichens der Crime City Disco posse zugehoerig. auch nich die schlechteste adresse.

2×2 Gaesteliste mit dem betreff LEVART an win(ed)beatrausch.com

***

im chalet hat man sich mit der FACTORY partyreihe einen sehr umtriebigen gast ins haus geholt. die parties laufen in unregelmaessigen abstaenden und waren u. a. schon im club josef und prince charles zu gast.
dieses mal nun im chalet und mit einem line-up erster guete. MODIG wird ein set spielen, der berliner hat mit seinen ersten snippets und mixes auf soundcloud bereits hohe wellen geschlagen und hat derweil so einiges in der pipeline. nach ersten eigenen produktionserfahrungen hat er sich im letzten jahr ins studio von Brandt Brauer Frick eingeschlossen und auch mit Robot Koch wurde er schon gesehen. wenn man seinen neuesten mix auf soundcloud hoert, merkt man, dass es wesentlich technoider wird, man darf gespannt sein.

***

 last but not least erstrahlt die koryphaee an der oberbaumbruecke heute auch wieder gaenzlich im glanz des jack. VITAMIN meets BESTE MODUS.

letztere stehen ja wie kaum ein anderes label fuer frischen wind im housegeschaeft, DIEGO KRAUSE wird ja momentan nur mit lobhudeleien ueberschuettet. zu recht, da hatte CINTHIE den richtigen riecher,
auf dem mainfloor geht es dann etwas internationaler zu. MATHEW JONSON wird ein liveset zum besten geben. der kanadier hat bereits zu beginn der nuller tracks produziert, die noch heute bestand haben. auf unzaehligen labels und etlichen parties ist er immer ein garant fuer ausgetueftelte strukturen, die auch gerne mal ueber den rand des 4/4 stoßen. man denke nur an seine mitarbeitet bei cobblestone jazz.
oben drauf gibt es noch den amerikaner KENNY LARKIN, der in berlin eigentlich nur im watergate zu sehen ist.

wir verlosen 2×2 Gaesteliste mit dem betreff BESTEVITAMIN an win(ed)beatrausch.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s