POINT BLANK – der donnerstag hat wieder sinn

von Rudolph Beuys

das ://about blank hat sich kuerzlich dazu entschlossen dem donnerstag mal wieder etwas mehr sinn zu geben. danke dafuer, grossartige idee! mittwoch is bergfest, freitag start des wochenendes und donnerstag… POINT BLANK!

wir verlosen 1×2 Gästeliste (siehe unten)

seit letzter woche finden in unregelmaessigem rhythmus hauseigene veranstaltungen statt. ein oder zwei residents werden dazu angehalten, einen fuer sie bedeutenden oder praegenden gast einzuladen.
den auftakt machte letzte woche AKMÊ der neben ebenfalls resident DIWA auch EDIT SELECT einlud.

morgen sind JESSAMINE & BARBARA HOFMANN am zug und haben sich mit BARNT einen der wohl wichtigsten djs und produzenten der letzten jahre ins blank geholt.
der kölner hat mit fast jeder veroeffentlichung neue massstaebe auf dem dancefloor gesetzt und alte mauern und grenzen eingerissen. mit seinem album hat er eine perfekte symbiose aus listening und trotzdem dancefloor-kompatibel gedropped, die sich so noch kaum ein anderer kuenstler gegoennt hat. BARNT funktioniert, egal wie und egal womit.

wir verlosen 1×2 Gästeliste an alle die eine mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff TNRAB senden.

FullSizeRender
naechstes mal dann mit RESOM die sich KOWTON dazu holt und NEELE (edit) aus dem leipziger conne island (grossartige person). more infos via RA

 

JESSAMINE & BARBARA HOFMANN (://about blank)

invite

BARNT (magazine / kompakt)

zur zweiten edition unseres neuen donnerstags-formats haben sich unsere beiden residents jessamine und barbara hofmann barnt eingeladen. barnt ist unserer meinung nach sowohl als produzent als auch als dj einer der most forward thinking artists der letzten jahre. in seinen produktionen betreibt er einen minimalismus, der an bauhaus, der geschichte von minimal techno (auch kölner schule) und kraut zugleich geschult ist und verliert dabei den dancefloor nie aus den augen. nichts hört sich so an wie ein barnt-track und das will heutzutage bei der schwemme von produktionen schon einiges heißen. auch als dj spielt er unglaublich kongruente sets, die hochemotional und energetisch verdichtet sind und die für die berühmten offenen münder, große augen und kosmische gefühle auf dem dancefloor sorgen.

von diesen fühlen sich auch barbara hofmann und jessamine bei dieser oder jener gelegenheit nicht besonders weit entfernt, es dürfte an diesem donnerstag also wohl vor allem zeit sein für:

more love on the dancefloor.

show some on ra:

https://www.residentadvisor.net/event.aspx?830097

23:00 – 00:00 6€ // 00:00 – end 10€

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s