NRTHRN_MVMNT #6

von klexxelk

Die NRTHRN_MVMNT Reihe geht zur sechsten Runde in die Kellerschächte des Bertrams und sorgt diesmal für ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Gemeinsamkeiten. Am 24.Juni riecht es nach einem Heads-Up und zwar einem der Ältesten.

logo

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze

Dabei sind die Vertreter der Fraktionen erfrischend jung durch die Bank weg. Zu Gast sind der britisch geprägte Neuseeländer Keepsakes sowie der Londoner Ossian.

Wenn man die Verbindungen der Insel mit Berlin seit den 90er verfolgt stellt man fest, dass man sich gegenseitig immer aneinander orientiert hat. Mit Verweis auf den überschwänglichen Drang nach der Verwirklichung der eigenen Identität beider Seiten. Fernab von Politik und was dort passieren mag, die Musik war – ist – und bleibt das, was die Menschen beieinander hält und zu verstehen hilft, was in einer Welt von Wertesystemen verloren geht. Ein tolles Zeichen!

Keepsakes wird es zu aller erst sein, der uns eine Antwort auf die Frage geben wird, was passiert wenn diese beiden Schmelztiegel aufeinander treffen. Als aufstrebender Produzent bei Neuseelands Green Fetish Label, Irlands Variance oder dem in L.A. ansässigem Txtrl, kann er auch schon Releases auf dem deutschen Label Mindcut vorweisen.

South London Analogue Material ist und wird nicht nur für Keepsakes sondern auch für den 2. Gast Ossian zentraler Orientierungspunkt sein. Der Londoner arbeitet eifrig an seinem Live Set-Up zusammen mit Ansome, das bereits in den Corsica Studios aus der Masse herausragte durch eben diesem speziellen brachialen Sound den wir von der Insel erwarten. Man darf gespannt sein was dort noch auf den Hörer zukommt. Die beiden werden bei der MVMNT ein B2B Set bestreiten das an Energie nichts missen lassen wird.

Der Gegenpart am Freitag wird neben den Residents Hannes Rühlmann und ed:son, vom frisch bei Killekill unter Vertrag genommenen Spaceinvasion, in Beschlag genommen. Resultierend aus der Abyss Serie im aboutblank kreierte dieser letztes Jahr die Plattform Terminal Operations, indem man eine Berliner Variation des Technos bekommt, der sich experimentierfreudig zwischen ACID und Electro bewegt.

wir verlosen 2×2 gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff „movements“

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s