SOMO DOUBLE DOSE

von his name is raver rave

SOMO

Gleich zwei Parties von und mit sonic moiré aka SOMO dieses Wochenende, die wir jetzt schon wiederholt auf Beatrausch vorgestellt haben. Wir machen weiter – wie immer mit Verlosung.

Das erste Mal war im noch jungen Frühling, als SOMO ihr Vinylrelease im Farbfernseher gefeiert haben. Eine von vielen hochkarätigen Veröffentlichungen auf dem kleinen Label, das nicht nur gute DJs, sondern auch ausnahmslos gute Producer sein Eigen nennt. Deshalb kurz noch eine kleine Nabelschau: ein Paar der damals erschienen, liebevoll designten 7” von dem in Brighton ansässigen Caldera sind jetzt noch auf Bandcamp zu haben. Von ihm stammt auch der aktuelle Labelpodast 005. Die aktuelle Veröffentlichung ist eine EP von REDREDRED, die jedoch alle Kriterien eines Albums erfüllt. Facettenreich und cineastisch, innerlich zusammengehalten von einem industriellen Sound a’la Burial und Andy Stott. Die EP des Münsteraner Künstlers gibt es auf Tape oder als Name-your-Price-Version in Digital.

Kommen wir aber zu folgendem Wochenende: am Freitag trifft sich die Labelfamilie zu „Sonic Moiré and Friends“ im Wedding [FB/RAttend]. DJ und Mitbegründer KELMHO lädt ein ins Anita Berber in den Gerichtshöfen gegenüber vom mittlerweile fast vollständig entkernten Stattbad Wedding und hat Besuch aus Chicago im Schlepptau. Der junge Snad hat nach Releases auf dem Hamburger Label liebe*detail (das gerade nach langer Zeit wieder released) und auf Traum zusammen mit Ignatio Camillo das Label Gandu Records gegründet. Die vinyl-only 4-Track-EP mit der Katalognummer 002 ist gerade raus. Das Trio wird durch Fabian Tombers aus Berlin vervollständigt, der mit seiner LP auf dem self-made Label Disturbing Noise eine beeindruckende Bandbreite eklektischer elektronischer Musik von wonky pop bis Electronica veröffentlicht hat.

14492501_1318805168143734_3381799055015259774_n

Tagsdrauf gibt es die vielleicht letzte Möglichkeit die letzten Ausläufer des goldenen Septembers tanzend im Freien zu genießen. Im Suicide Circus spielen am Samstag die legendären Londoner Swayzak zusammen mit u.a. Alex Flatner bei der Jackpot-Party [FB]. Da der Main Floor also ganz im Zeichen von Big-Room-Techno stehen wird, gibt es auf dem Draußen-Floor das Kontrastprogramm unter der Schirmherrschaft von SOMO Grand Dame Maikes neuester Plattform f/oska (kurz für Fischerlein /Oska). Neben sonic moiré mainstays wie oben genanntem KELMHO und brother in crime Yascha spielt Bruno Otranto,  den der ortskundige Raver von seinen druckvollen Sets in Berliner favorites von Sisi bis Gate kennt.

Wir verlosen as always 2×2 Gästelistenplätze via Mail an win(ed)beatrausch.com mit dem Betreff DOUBLE

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s