ASBEST – party as we can

von Rudolph Beuys

hoppla, oder besser gesagt, moin. die perle zw nord und ostsee entsendet ein neues partyformat nach berlin. genauer gesagt in die GRIESSMUEHLE, heute abend.

neben gehoerig pudel-material wie dj SMUT, CINDY LOOPER und ‚thanks for the artwork‘ alex solman, spielen auch so ueberregionale groessen wie RVDS, den man ja von seinen seilschaften mit den dial und smallville-crews kennen und lieben gelernt hat, sowie ENNIO, der neuerdings in berlin sein unwesen treibt und quasi resident im hamburger baalsaal war und im PAL ist.

aber berlin brauch sich da nich verstecken, neben den beiden humboldthain residents BLENDER und UNDERMIND spielt auch KATE MILLER von figure third / oscillate.


ganz oben auf dem line-up stehen aber andere, mit MONO JUNK ist naemlich ein ausgezeichneter liveact aus finland geladen. hinzu gesellen sich m50 aka area aus chicago und LUKE EARGOOGLE aus schweden.

wir verlosen 2×2 gaesteliste fuer die party ASBEST as we can.
einfach eine mail an win (ed) beatrausch.com mit dem betreff STAUBLUNGE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s