Archive for ‘Geheimgesellschaft’

11/09/2014

happy happy five years get deep…

von beatoerend

get deep

 
und wie die zeit schonwieder vergeht – denn dieses wochenende, genauer am samstag und sonntag, feiern die jungs von get deep ihren 5. geburtstag. nachdem der weekender im august schon so ein knaller war, lassen sie sich nicht lumpen und laden wie gewohnt zum zweitägigen geboogie ins ://about blank.

besonders selten in der stadt ist ja zum beispiel motor city drum ensemble, der mit seinen dj skills kürzlich wieder mal begeisterungsstürme ausgelöst hat beim dekmantel festival in den niederlanden. ganz großartig wars und wird es auch dieses wochenende:

mit von der partie ist francis inferno orchestra. a new way of living heisst die kürzlich auf voyeurhythm erschienene debut LP von dem australier , welche passend deep und drumlastig daher kommt.

viele werden sich sicherlich über den vielseits gehypten max graef freuen (ich gestehe, einer unter den vielen zu sein). mit dabei ist außerdem sein homie muff deep. max graef hat übrigens kürzlich mit get deep resident nano nansen zusammen eine neue radiosendung ins leben gerufen. die fluid soul radio show – hier mal die erste show zum reinhören. der jazzige einfluss der beiden künstler ist unverkennlich rauszuhören, kommt schön schmoof und entspannt daher – umso housiger inklusive genanntem einfluss gehts dann am wochenende weiter.

abgerundet wird das eh schon runde geburtstagsprogramm vom kölner damiano von erckert, dem japaner toshiya kawasaki, funkycan, salar ansari und die get deep heads um charlie smooth, xing und nano nansen.

2×2 gästeliste könnt ihr gewinnen. wie immer, einfach ne mail mit dem betreff „GEBOOGIE“ an win(ed)beatrausch.com und mit etwas glück seid ihr dabei.

10/09/2014

hijackin´ die achte…

von beatoerend

…noch leicht verkatert von hijackin´s ein jahres-jubiläum vor 2 monaten geht der jack gewohnt funky&housy diesen freitag im ritter butzke in die nächste runde.

hijackin

 
mittlerweile kann man eigentlich auch blind zu den hijackin´ parties gehen – houseliebhaber kommen ohne wenn und aber auf ihre kosten. dafür sorgen diesmal tevo howard – der analoghero aus chicago gibt eins seiner pumpenden livesets zum besten.

noch ein bisschen interessanter finde ich allerdings quarion. der schweizer ist ja unter anderem mit dem label retreat beschäftigt, was ihn nicht davon abhält seine interpretation von deepem, hypnotischem house und techno live zu präsentieren. dritter liveact der nacht ist kim brown. die beiden jungs haben ja auch schon sachen unter anderem auf quarion’s oben genanntem label retreat und auch auf permament vacation veröffentlicht.

weiteres highlight ist ein dj set von borrowed identity – der mit seinen respektablen veröffentlichungen auf quintessentials, ostgut ton und kürzlich auf dvs1’s label mistress auf sich aufmerksam machte.

noch mehr jack an den plattentellern gibt es von Kornél Kovács, der kanadischen disco ikone eddie c, musk und hijackin´ chief tim vita.

und wenn ihr uns ne mail an win(ed)beatrausch.com schreibt, könnt ihr 2×2 der gästelistenplätze gewinnen. im betreff sollte ein schönes wortspiel mit dem jack stehen.

14/06/2014

eilmeldung #2: get deep präsentiert one night in cómeme

von beatoerend

ich bin mal wieder etwas verpeilt und deswegen kommen die besten infos lieber später als garnicht – keine ahnung warum ich den heutigen abend vergessen hab – wo die jungs von get deep uns doch heute abend das schönste line up des ganzen wochenendes im about blank präsentieren.

get deep

13/06/2014

kurze eilmeldung: deep fried #22

von beatoerend

viel zu palabern brauchen wir nicht, denn DEEP FRIED’s schoppen wittes läd uns heute abend zum 22(!) igsten mal ins ://about blank ein und garantiert dem musikalisch anspruchsvollem ohr housemusik vom feinsten.

deep fried

13/12/2013

was haelt eigentlich …

von beatoerend

… sogut wie ewig und uns nebenbei auch noch bei laune? genau! gute musik, vor allem auf guten alten analogen medien, wie schallplatte oder kassette. das nimmt sich das frische label HÆLT. zu herzen und feiert heute abend ihre label release party im basement club (ex kleine reise) am görli. ab 23uhr holen die labelheadz roberto.krawallie, supervisor und beatoerend ihre liebsten house und deep house platten aus ihrem plattenschrank mit in den club und geben der musikalischen grundausrichtung des labels ein gesicht. ersterer hat damit schonmal in der ersten ausgabe der labeleigenen podcastreihe HÆLTCAST begonnen und der zweite podcast von homie mario iLLgner ist auch schon online:

04/10/2013

frisch frittiert

von beatoerend

de-1004-515056-218707-back

mir kommt es vor als würde es nur noch das ://about blank in der clublandschaft berlins geben, aber was soll man machen, der laden bietet halt irgendwie jedes wochenende ein musikalisches programm der oberliga. so wie heute abend, schoppen wittes läd nämlich zu einer weiteren deep fried veranstaltung in die östlichen gefilde. das die deep fried parties immer ein garant für erstklassigen house sound sind beweist auch dieses mal wieder das line up.

27/09/2013

mixtapes that make your life better

von beatoerend

ich hab mich heute mal durch die letzten monate hier geklickt und gemerkt, dass unsere mixtape empfehlungen viel zu kurz gekommen sind. heutzutage ist es ja echt nicht einfach die wirklichen perlen und sets von künstlern mit herzblut aus dem ganzen  wust an uploads, die jeden tag, vor allem auch bei soundcloud getätigt werden, herauszufinden.

26/09/2013

toys’r’yours …

von beatoerend

toys

07/09/2013

hoch sollen sie leben …

von beatoerend

lieblingscrew trifft lieblingsclub – und wir singen gemeinsam ein geburtstagsständchen. alles gute zum vierjährigen bestehen wünschen wir der get deep posse. zelebriert wird das heute abend gebührend im about blank, wo ja schon immer überdurchschnittliche veranstaltungen aus dem get deep house statt finden.

get deep

get deep ist ja bekannt für eine musikalische mischung aus raw house und disco und das line up steht dem wirklich in nichts nach. neben  we play house labelhead san soda, der ja letztens schon bei der gentle people party im about blank anzutreffen war, ist auch soundstream, dessen damaliges boiler room set mich ziemlich geflasht hat, mit am start. aus paris ist die housegröße  pépé bradock dabei.

tobias gullberg, peter power, tomtomgroove, h30h und darwin vervollständigen das line up und natürlich könnt ihr auch mit den get deep heads charlie smooth und dj xing anstoßen. wer es neben mir heute abend nicht ins about blank schafft darf nächste woche auch noch nachträglich gratulieren, dann kommen die beiden nämlich zu unserem it’s titled happening in die paloma bar. außerdem dürft ihr euch schon auf einen neuen beatrausch.fm podcast von dj xing freuen, der demnächst online geht.

für heute abend verlosen wir 2×2 gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff „GEBOOGIE“

22/08/2013

Proletarier aller Länder vergnügt euch!

von his name is raver rave

ImagePer Definiton ist Feste feiern bei Beatrausch unsere Maxime. Sportfeste haben da eigentlich nie dazugehört, Ertüchtigung in dunklen Kellern am Wochenende mal ausgenommen. Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des Sports aber der Verein Roter Stern Nordost Berlin (RSNOB) hat sich auf die Fahnen geschrieben den Drill zu subtrahieren und beim Spaß einen draufzusetzen – ganz nach unserem Geschmack. Den grinsenden Hackfressen der omnipräsenten Wahlplakate wird selig lächelndes Vergnügen entgegengesetzt, dem grauen Alltag das bunteste Plakat aller Zeiten: neben einem B-Ball Turnier, Futsal sowie einem Vortrag von Jens Weinreich, wird am Samstag Abend im Weddinger Max und Marek ausschließlich sportlich getrunken und getanzt. Musik kommt vom Autor persönlich, der sich mit dem zielsicheren Team Ram Rod, Mongroove, Jimmy Bondano und Lutzen Kemp die Bälle zuspielen wird.  Anstoß der halbvollen Gläser ist 21:00 in der Reinickendorfer Straße 96, gefeiert wird bis uns die Sonne wieder rauslockt.