Archive for ‘Kunst & so’

15/02/2016

the first ever planetluke.com exhibition at filterhouse

von Rudolph Beuys

Lucas Hunter is some ill motherfucker,plntllk

read more »

Advertisements
03/12/2015

TTT /w Kassem Mosse, Mix Mup & PLO Man

von Rudolph Beuys

Screenshot from 2015-12-03 12:18:57Acud macht NEU mag ein ungewoehnlicher namen fuer ein venue sein, aber der name sagt eben frei heraus um was es sich dreht.
das ACUD, eine alte drum n bass und reggae institution in mitte hatte jahre lang kein wirkliches clubleben. diese zeiten sind eindeutig vorbei, und man hat sich ordentlich gemausert.
fast taeglich lockt die veteranenstr. 21 mit vorzueglichen konzerten / veranstaltungen.

diesen samstag hat sich die crew des Acud macht NEU scheinbar einen kleinen traum erfuellt und sich das londoner label TTT – the trilogy tapes eingeladen. das anfangs fast nur cassetten-veroeffentlichungen betrieb und einen sehr weit gespannten kuenstlerstamm und musikbegriff pflegt.

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze via

read more »

12/05/2015

I want to hold your hand – Optigram at Echo Bücher

von Rudolph Beuys

Optigram mag jetzt nich jedem ein begriff sein. wahrscheinlich hoert die/der ein oder andere zum ersten mal diese wortschoepfung. weit aus mehr werden da schon etwas mit dem aussehen von Optigram anfangen koennen, denn das ist, wie der name schon verraet, das medium von OPTIGRAM.

read more »

17/03/2015

Her Damit Festival 2015

von beatoerend

nachdem wir letztes jahr im mai einen wunderschönen festival auftakt auf dem „Her mit dem Schönen Leben“ Festival in prora erleben durften, freuen wir uns auch dieses jahr wieder auf einen sehr frühen festival-sommer start am gleichen geschichtsträchtigen ort auf rügen. diesmal geht es vom 8. bis 10. mai auf das HER DAMIT festival, welches nach der auflösung des her mit dem schönen leben teams aus dem letzten jahr entstanden ist.

her damit festival 2015

read more »

18/02/2015

leipziger //tanzgut.

von beatoerend

text von kamila (//tanzgut. / leipzig)

in leipzig ist immer was los und über einen mangel an parties kann man sich hier nicht beschweren. es finden sich aber immer wieder leute, die frischen wind in das ganze geschehen bringen wollen. und so startet an diesem samstag die neue partyreihe //tanzgut.

tanzgut

read more »

04/02/2015

Cuthead betreibt Sampling as an art

von klexxelk

Über ein Jahr ist es jetzt bereits her, dass Cuthead eine Solo-EP veröffentlich hat. Dies ändert sich nun demnächst in Zusammenarbeit mit dem Label Sampling as an Art. Das klingt nicht nur auf dem Papier nach einer gelungen Zusammenarbeit.

cuthead

read more »

11/12/2014

Aim Vinyl 013 // Arnaldo – Two Beating Hearts

von beatoerend

aim013

das 2010 gegründete label Aim Vinyl hat sich schon vor längerer zeit mit seinen speziell charakteristischen und sehr unkonventionellen deep house veröffentlichungen in mein herz gespielt.

labelchef Tristen beweist mit jedem einzelnen release ein ohr für anspruchsvollen, atmosphärischen und ausgeklügelten house sound, der nicht von der stange kommt.

Moomin, Christopher Rau, Oskar Offermann und Lowtec sind nur ein paar künstler denen auf Aim schon eine plattform geboten wurde, und die eben genau die musikalische ästhetik des vinyl only labels widerspiegeln.

read more »

13/12/2013

was haelt eigentlich …

von beatoerend

… sogut wie ewig und uns nebenbei auch noch bei laune? genau! gute musik, vor allem auf guten alten analogen medien, wie schallplatte oder kassette. das nimmt sich das frische label HÆLT. zu herzen und feiert heute abend ihre label release party im basement club (ex kleine reise) am görli. ab 23uhr holen die labelheadz roberto.krawallie, supervisor und beatoerend ihre liebsten house und deep house platten aus ihrem plattenschrank mit in den club und geben der musikalischen grundausrichtung des labels ein gesicht. ersterer hat damit schonmal in der ersten ausgabe der labeleigenen podcastreihe HÆLTCAST begonnen und der zweite podcast von homie mario iLLgner ist auch schon online:

read more »

27/09/2013

mixtapes that make your life better

von beatoerend

ich hab mich heute mal durch die letzten monate hier geklickt und gemerkt, dass unsere mixtape empfehlungen viel zu kurz gekommen sind. heutzutage ist es ja echt nicht einfach die wirklichen perlen und sets von künstlern mit herzblut aus dem ganzen  wust an uploads, die jeden tag, vor allem auch bei soundcloud getätigt werden, herauszufinden.

read more »

30/05/2013

eine nacht im “hotel novalis” …

von beatoerend

…verbringen wir morgen nacht zusammen mit Johannes Albert im salon zur wilden renate.

der aus dem spessart in franken stammende dj und produzent weiss seit mitte der 90er, wie er die herzen von housefans höher schlagen lässt. die langjährige bildung in sachen house endete 2010 mit einer ersten eigenen veröffentlichung auf WHITE Records und 3 jahre später nach diversen weiteren releases dann mit seiner ersten langspielplatte “HOTEL NOVALIS” auf seinem eigenen familiären label FRANK Music.

"hotel novalis" LP / Johannes Albert

nach dem check in im “Hotel Novalis” ist erst einmal lockeres eingrooven angesagt. im ersten der zwei features, zusammen mit Monosoul, feuert Johannes Albert uns dann mit frischen house chords, neben fröhlich treibenden acid elementen weiter an und schickt uns ein erstes mal auf die tanzfläche. weiter geht es – mal mehr in die tiefe mit entspannten downbeat elementen und dann wieder vor to the floor mit pumpenden drum machine rythmen angetrieben von zuckenden shakern, die kein tanzbein still stehen lassen. das zweite feature auf dem album, “Copa Systems”, wird von Iron Curtis unterstützt. sommerlich warme gefühle, gute stimmung und ein lächeln auf dem gesicht sind beim hören von “Hotel Novalis” nicht zu unterschätzende nebenwirkungen. Johannes Albert liefert mit seiner debut LP einen charmanten, authentischen und durchdachten housesound, der einen manchmal nostalgisch werden lässt,  die moderne note aber nicht aus den augen verliert und wo immer stilsichere freshness mitschwingt.

hört einfach selbst mal rein: https://soundcloud.com/vinylgroover/sets/preview-johannes-albert-hotel

und weil Johannes Albert mit seinem sound genau meinen geschmack trifft und ich nicht genug davon bekommen kann, hab ich ihn für einen neuen beatrausch.fm podcast überreden können. wurde auch zeit – nachdem wir ja eine kleine kreativpause eingelegt haben und umso schöner, dass wir so anknüpfen können.

grund genug morgen abend zusammen mit White head Oskar Offermann, Achterbahn D’Amour, die auch schon auf Frank Music veröffentlicht haben und ein liveset spielen werden, und natürlich Johannes Albert selbst im salon zur wilden renate des “Hotel Novalis” abzusteigen um eine schöne nacht zu verbringen.

wir verlosen dafür 2×2 plätze auf der gästeliste, wenn ihr bis morgen 16uhr eine mail mit dem BETREFF “Novalis House Suite” an beatoerend (ed) beatrausch.com schreibt.

und für alle interessierten, die sich die LP noch nicht gekauft haben – fragt einfach den DJ, best prices garantiert oder schaut doch einfach bei FRANK Music rein.