Posts tagged ‘brandt brauer frick’

29/11/2013

BBF LIVE at gretchen!!!

von Rudolph Beuys

BRANDT BRAUER FRICK: Eine Mischung aus Techno, Klassik und Jazz. Geht? Geht!

read more »

Advertisements
29/08/2013

do the muscle – the gym release party at xxxx n.n.

von Rudolph Beuys

man koennte faul sein und THE GYM als label von BRANDT BRAUER FRICK verstehen, aber das wuerde dem ganzen nicht gerecht werden.

the gym ist ein konglomerat aus verschiedenen kuenstlern und machern die sich zusammengefunden haben um etwas mehr abwechslung in die triste berliner house-landschaft zu saen. full body workout sozusagen.

um einen kleinen ueberblick ueber dass schaffen der meute und ihre protagonisten zu schaffen, gibt es eine neue label compilation.
am 2.9. kommt MUSCLE TUFF in die laeden.

morgen startet bereits am nachmittag ein kleines showcase im OYE KREUZKOELLN recordstore.

am abend allerdings full impact im XXXX n.n. dafuer gibts natuerlich gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff BURGER.
Brandt Brauer Frick sind bei beiden dates am start, vorab gabs auch schon ihren beitrag zur compilation in ganzer laenge im internet zu hoeren:

01/02/2013

no boman no cry

von Rudolph Beuys

ui ui ui, da hat man sich aber sehr gefreut, dass herr boman im haus ist.
der flyer wurde gleich in die schwedischen nationalfarben gehüllt und ein kleines teaser video gedropped, dass einen sogar freitag früh um neun zum schmunzeln bringt

read more »

24/01/2013

shorted advices

von Rudolph Beuys

betrifft samstag.
neben der von uns angepriesenen veranstaltung im about blank, besteht natürlich auch die mgkt woanders hinzugehen. gesetz diesem falle, hier noch ein paar ganz kurze ratschläge.

im stattbad ist stattnacht, tatsache, und das line up stellt meiner empfindung nach alle bisherigen ziemlich in den schatten. dort spielt neben der „chefin des hauses“ eine weitere grande dame des zirkus, den wir house nennen. maayan nidam hat ja im letzten jahr ihr debut via cadenza gedropped und ist auch ihrem projekt mit vera wieder etwas nach gegangen. gemeinsam mit cinthie flankiert sie jerome sydenham. alleine für die drei namen lohnt der weg schon in die gerichtstrasse.

aber es gibt ja zwei seiten der medaille, die andere is bissel schneller und härter und wird an diesem sonntag morgen von keinem geringeren als cosmin trg präsentiert. nicolae hat mit seinem debut auf dem mdslktr label so einiges losgetreten und wird dieses jahr auch noch seinen zweiten longplayer via 50weapons droppen. dann heißen wir ihn doch willkommen und wünschen ein erfolgreiches 2013.

XXX

im suicide circus ist wieder exquisite feierei. immer ein highlight, kann man nichts falsch machen, was exquisite berlin da auf zwei floors bietet macht einen erstma pappen satt. wenn aber demir & seymen geladen sind und die sogar noch die cccat davor spannen, gibt es kein halten mehr. ob grace jones, beth gibbons, amanda lear oder beyonce, sofern man cccat vor dem pult und in der menge agieren sieht, und sie vor allem hört, denkt man an so einige große stimmen. dabei geht es aber nicht vorrangig um sound oder melodie, es geht um gefühle, emotionen, vielleicht auch um sex.

bei der gelegenheit sei noch erwähnt das die alljährliche jubiläums sause dieses jahr auf den 20.4. fällt. macht aber nichts, denn exquisite hat geschmack bewiesen und unseren ebi electric /w dan the drummachine geladen um sich mal im suicide zu verdingen. stolz wie bolle

XXX

wir erwähnen sie ja nicht oft, das hat verschiedene gründe, aber was die renate diesen samstag wieder abfackelt, kann man nicht für sich behalten.
da spielen brandt brauer frick mal wieder ein dj set und dazu (fast) die gesamte tartelet crew, label head muff deep und KENTON SLASH DEMON. die waren ja die letzten zwei-drei jahre mit when saints go machine ziemlich eingespannt, aber haben für ein dj booking zugesagt, freu. warum das ganze jetzt als russenmottoparty herhalten muss, weiß ich allerdings auch nicht.
sonntag spielt dann noch acid pauli im anschluss, aight…

wer brandt brauer frick mal wieder in gewohnter form erleben möchte solle doch bitte am 7ten märz ins berghain gehen. da spielen sie anlässlich der nächsten certain people ausgabe. tickets gibts natürlich noch.

31/12/2012

party an silvester?

von Rudolph Beuys

die letzten paar tage boten genug angebote um dieses jahr silvester auszulassen.
ob horst, about blank, stattbad, watergate oder jeder andere gut aufgestellte club, dem berliner wurde es verdammt einfach gemacht dem silvester-wahnsinn zu umgehen.

trotzdem ist das silvester angebot natürlich ein knaller, und man sollte sich zweimal überlegen, ob man zu hause bleiben muss.

wir verlosen für folgende events jeweils 1×2 gästelistenplätze.
für nähere informationen bitte dem link folgen:

NYE /w objekt, peter van hoesen, brandt brauer frick at horst krzbrg

und um dich herum musik /w l(i)ebe zur musik & daswohlgefuehl & zuckertuetentraum at naherholung sternchen

NYE /w krause duo, exercise one, julie holz at kosmonaut

ansonsten möchten wir euch noch folgende events ans herz legen.

***

für das beatrausch.fm und janzklar happening im waffelhaus braucht man nicht mal gästeliste. beatoerend legt dort mit dem supervisor auf, mit dem er ja auch die letzte beatrausch.fm sendung bestritten hat.

dazu gesellen sich noch martimo & mallon von mydisco und der tanz zu waffeln, jazz, disco und deep house kann losgehen.

***

der vorletzte gast unserer schönen radio sendung spielt übrigens auch heut nacht. in den frühen morgenstunden wird sich funkenström an einem liveset in der rummelsbucht versuchen. sehr zu empfehlen. hier gehts zur radioshow.

***

direkt ums eck ist ja das about blank. neben den hauseigenen kräften von bar, tür und booking, spielen aber auch freunde und helden des hauses.
mein persönliches highlight wird definitiv das set von ANSTAM sein, der vor kurzem erst sein zweites album stones and woods via 50 weapons veröffentlicht hat.

das lineup ist sehr liebevoll zusammengestellt und man muss glaub ich keine angst haben auf der falschen party gelandet zu sein, weil das weltgefährdungsfenster sich schließt…

***
der prince charles am moritzplatz mag es etwas exklusiver und verrät gar nichts über seine party, nur das es mit einem passwort freien eintritt gibt.

***

im cookies vertraut man seit einer weile auch auf die intimere stimmung an silvester. ein exklusives lineup mit ausgesprochen hochwertigem begleitprogramm.

statt endlosem lineup gescrolle hat man sich auf drei namen auf dem hauptfloor beschränkt. einer davon ist ADAM PORT.

***

ziemlich gemütlich dürfte es auch im week12end sein, schließlich wurden die räume die letzten tage über mit einem grandiosem booking bespielt.
silvester steht dem natürlich in nichts nach, wobei man mit den eigenen hausnachbarn auch eine sichere bank geladen hat, die party doch nichts frühzeitig beenden zu lassen.
MODESELEKTOR  spielen quasi direkt neben ihrem studio. wer weiß, vielleicht droppen die herren ja auch ganz frisches material.

***

auf die eigene posse vertraut auch die loftus hall. neben promotern wie the drifter, franz underwear, eddie c und hrdvision, spielen natürlich auch die eigenen djs. peter power, patrick reddy und le fox.

***

im zukunft kino am ostkreuz hat man sich auch dazu bewegen lassen, ein kleines happening zu feiern. neben einer menge bands und djs gibt es selbstredend ein kleines kurzfilmfestival, sowie eine menge performances. dürfte interessant werden.

***

im brunnen70 feiern die macher gemeinsam mit delta, neuwumsland, fuchs & elster.

[vimeo http://vimeo.com/36613420]

***

rampue spielt im astra

***

und das watergate feiert mit allen residents, und das sind ne menge, und die kennt man sogar alle. man brauch sich ja nur ma namen wie sven vt, ruede hagelstein oder marco resmann durch den kopf gehen lassen. dazu spielen noch SIS und guillaume et le coutu dumonts live sets.
vor allem kann man sich sicher sein, dass die party richtig schön lange ins neue jahr verläuft.

***

für ausschweifende silvester feten ist auch der ritter butzke bekannt. der hat jahre lang mit zahlreicher unterstützung und auf unzähligen floors maßstäbe gesetzt.
die versucht er natürlich auch jedes jahr zu erfüllen. mit dem diesjährigen line up ist er auf einem guten weg dahin. definitiv immer eine gute adresse.

noze werden live spielen, pilocka krach auch, dazu eine menge bekannter dj teams wie turmspringer, sebo & madmotormiguel, soukie & windish, kuriose naturale oder moenster.

hauptsache heimlich knüller kriegt wieder seinen eigenen floor, dann dürfte nichts schief gehen.

***

nutzt auf jeden fall die angegebenen vorverkäufe…

fürs michelberger dürfte es schon zu spät sein

31/12/2012

lass die scheiß lunte aus…

von Rudolph Beuys

…ick will die sterne sehen!

daher hat man sich auch nich lumpen lassen und gleich ein paar stars eingeladen, denen man als fleißiger horstgänger schon des öfteren begegnet sein dürfte.

da wäre zum einen objekt zu nennen oder die herren von brandt brauer frick.

besonders freuen darf man sich über peter van hoesen, der hat ja im nun zu ende gehenden jahr nicht nur das blank bespielt, sondern war auch im berghain zu gast.

aber das beste ist sowieso der promo text vom horst selbst, göttlich:

Da Silvester nicht gerade zu den Feierlichkeiten der inneren Einkehr gehört, ist es in unserer lasziv-glamourösen Hotspot-Hauptstadt-Diskothek ein Must Have DJs einzuladen, bei denen sich schweißnasse schöne Körper extatisch im Blitzlichtgewitter am besten herumwinden können. Dresscode ist arm aber sexy und um Mitternacht haben wir ein ultramondänes Feuerwerk am Brandenburger Tor eingekauft.
Leider werden wir davon nicht viel mitbekommen, weil wir um Mitternacht allen unseren lieben Freunden einen Kuss mit Zunge geben müssen.
Oberkörperbetonte Chippendale-Boys mit Fliege und Arschgeweih schenken aus Nebukadnezar-Champangerflaschen den göttlichen Traubennektar aus und eine blonde Fee in Manolo Blahniks streut Swarovski-Diamaten über den Dancefloor.

Alle gehen noch mal so richtig steil, bis auch der letzte Gast von seinem Chauffeur abgeholt wurde.
Ein Extraklasse-Event der Superlative. Erlaubt ist, was gefällt.
Epic! Can’t wait! Awesome!

wir droppen 1×2 gästeliste für alle die wahrscheinlich die letzten nächte sowieso schon im horst aufn kopp gekloppt haben. mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff HORSTERN und ihr habt ne gute chance da für lau rein zu steppen.

verlasst euch aber nich drauf und nutzt den angebotenen vorverkauf, dann könnt ihr aufn weg rein noch zwei begleitungen imponieren und die liste verschenken ; )

07/11/2012

cats for fetz – cheers for tears im festsaal

von Rudolph Beuys

padauz – freitag startet im festsaal ne neue super unaufgeregte partyreihe. unaufgeregt, weil die veranstalter es nich nötig haben euch auf die nase zu binden was sie alles tolles in petto haben, daher ist der promo-text via ra, fb und der festsaal seite eher inhaltslos. geht halt echt nur um die namen. und bei so tollen acts, is das och ok.

read more »

18/10/2012

ready before weekend

von Rudolph Beuys

heute ist wieder so ein tag, an dem man nicht nein sagen kann. es stehen so viele wundervolle dinge an, die einen schon mal ernüchternd auf das wochenende blicken lassen – nicht: wer soll das bezahlen, sondern wer soll das schaffen?!

read more »

02/10/2012

etwas von bestand

von Rudolph Beuys

es gibt sachen die sind so gut das sie immer wieder kommen, einfach weil es an der zeit is oder sich halt so ergibt. natürlich ist dafür entweder kontinuität notwendig oder eben diversität.

read more »

06/09/2012

U oder E? Pff!

von ebielectric

Die Unterscheidung zwischen U- und E-Musik ist subjektiv und überholt, und seitdem sich Technoproduzenten wie Wolfgang Voigt oder Moritz von Oswald daran machen, Klassik-Elemente in ihren Tracks zu verwursten, verschwimmen die Grenzen immer mehr. Sogar der umgekehrte Weg wurde bereits beschritten, als die London Sinfonietta sich eines Songs von Aphex Twin bediente, um ihn neu zu interpretieren.

In Deutschland sind Brandt Brauer Frick auf dem Gebiet eine riesen Nummer. Als Begleitung holen sich die drei am Samstag den renommierten Pianisten Francesco Tristano mit ins Horst, um dort ne Jamsession zu starten. Sie werden das zum Besten geben, was sie zuvor völlig unvorbereitet innerhalb von 3 Tagen im Studio zusammengeschustert haben. Tristano weiß allerdings wie das geht, denn er fühlt sich im Bereich des Techno durchaus wohl, wenn man sich mal die Liste seiner Mitstreiter anschaut. Sein 2010er Album Idiosynkrasia hat er u.a. mit Carl Craig zusammen produziert, davor gabs bereits Kollaborationen mit Agoria und Apparat. Ok, ein ganzes Orchester wird uns im Horst nicht erwarten, aber wenn das kein Vorgeschmack ist:

read more »