Posts tagged ‘dance disorder’

20/11/2012

der mittwoch

von Rudolph Beuys

das rahmen programm für diese woche ist gesetzt, resident advisor zeigt mir täglich 2-3 events die man zum ein oder ausschwoofen ideal verwenden kann. ganz zu schweigen vom hauptprogramm.

read more »

07/04/2012

tiefbau am ostkreuz

von Rudolph Beuys

get deep zerfeiert mal wieder das blank, mit einem sehr umfangreichen lineup.

neben den üblichen verdächtigen/crew-mitglindern, nano, xing und flamea hat man sich auch in anderen disco/house lagenr der stadt bedient, so darf man auf sets von emil doesn´t drive und tobias gullbrg freuen, seines zeichens founder der crime city disco diy plattform in bezug auf party und label.

read more »

22/03/2011

busy bpitch bunch

von Rudolph Beuys

gestern erschien die remix cd zu ellen alliens letztem album „dust“.
neben der bereits weitverbreiteten flashy flashy-version von nicolas jaar gibt es bearbeitungen von bodycode, john roberts, munk u.v.m.

aber das heißt ja nich das frl. fraatz in der letzten zeit untätig war.

die neueste label „werkschau“ wurde von ellen kompiliert und enthält ihr „the kiss“, wozu es auch ein video gibt.
alle anderen tracks gibt es als 2:30 teaser auf soundcloud.
wobei es „hiddensee“ von sascha funke auch als download auf official.fm zu haben gibt. und wer es noch nich kennt, eben auf dieser seite gibt es auch noch zwei zwar nicht gerade aktuelle sets des herrn, aber dadurch nicht minder hörenswerte (sonar2009 + fabric promo mix).

ebenfalls auf der werkschau findet sich ein track vom leider (charles cooper starb 2009) nur noch ein-mann-projekt telefon tel aviv. joshua eustis arbeitet angeblich an neuem material, der track von der werkschau „the sky is black“ ist bereits vier jahre alt, wurde aber bisher nicht released.

ansonsten dürfen wir uns schon riesig auf die walpurgisnacht freuen, denn dann gibt es wieder ein label showcase im watergate, neben dj-sets von ellen allien, sascha funke, kiki, chaim und dance disorder, werden gleich drei live acts an den start gehen, hercules and love affair chanteuse aerea negrot, thomas müller und labelneuzugang skinnerbox.
deren feuertaufe steht in form einer im mai erscheinenden 12″ namens „anapol“ an. dem digitalen release wird ein „Illustrated Blowjob-Guide For Intermediates“ beiliegen, alles klar?