Posts tagged ‘david dorad’

04/05/2012

abseits des typischen

von beatoerend

erwarten wir diesen samstag mal was besonderes auf unserem technoiden landstrich in der revaler strasse.

im wysiwyg ist nämlich der engländer will saul zu besuch, was den einen oder anderen besucher freuen wird. seine langjährigen musikalischen wurzeln sind in seinen von soul, dub und disco angehauchten deephouse sets zu spüren und bringen einen ganz eigenen britischen charme mit sich.

erfolgreich gründete er das label simple records mit tam cooper zusammen, auf dem unter anderem sachen von adultnapper, motorcitysoul und phonique veröffentlicht worden sind.

musikalische unterstützung bekommt will saul von den beiden herren skinnerbox. ihre langjährige gemeinsame erfahrung hinter den decks bringen immernoch eine überraschung mit sich und lassen auch das verwöhnte partyvolk nicht stillstehen. david dorad, der dritte im bunde und ein großartiger lokaler künstler von den bachstelzen wird neben cinthie, das musikalische programm komplettieren.

wir freuen uns auf ein line up der oberklasse und verlosen für die veranstaltung im wysiwyg 2×2 gästelistenplätze mit dem betreff MOREFROMSEE via mail an win(ed)beatrausch.com.

16/03/2011

friede-freude-eierkuchen

von Rudolph Beuys

berlin ist stolz auf seine jüdische kultur und besonders schön finde ich, dass sie auch tief in die berliner partyszene integriert ist.

was lege auch ferner?
das purimfest oder auch der purim karnival findet im jüdischen kalender jedes jahr statt und dient dazu den unterschied zwischen gut und böse zu vergessen. wie? na durch übermäßigem alkoholkonsum, und das steht sogar im alten testament (buch esther).

dort wird beschrieben wie man vor tausenden jahren die errettung aus der persischen diaspora gefeiert hat.

und zwar mit reichlich trara und bumsfallera.
Purim ist ein fest der freude und soll auch so begangen werden. mittels kostümierung und trinkgelade wird der befreiung der juden gedacht.so sind wir alle am samstag, den 19ten in den suicide circus geladen um gemeinsam eine jahrtausendalte jüdische tradition zu begehen.

aber neben kostümierung und räumlichkeiten fehlt natürlich noch ein line-up, dass der party ebenbürtig ist. so wird von anfänglichen disco-tunes über house bis zu minimal ein breites spektrum abgedeckt.

neben den residents james blonde und magit cacoon (beide sweat lodge),  sind auch david dorad von den bachstelzen vertreten und the dj formerly known as humus.

im letztem jahr hat elie eidelmann (humus) sein eigenes label jack off an den start gebracht und nach releases von iron curtis und filipsson & ulysses, letzte woche oliver deutschmanns „waterfalls ep“ released. die nächste label party wird im april im dunkel in cph stattfinden und im sommer gibt es dann eine präsenz auf dem waterfloor des watergate.

nicht minder busy, wenn nichts sogar mr. busy ist momentan mano le tough. der junge ire hat so ziemlich jede spielart drauf.

momentan warten etliche remix auf ihre veröffentlichung, u.a. ein remix für stones throws aloe blacc und kaspar björke auf hfn music:

aber auch eigene releases werden nicht vernachlässigt. demnächst werden zwei tracks auf dirt crew erscheinen, sowie auf prins thomas imprint internasjonal die „those lights are lives EP“.

hier noch ein set von elie und mano zum einstimmen

unter allen comments verlosen wir 1×2 Listenplätze. kostüme nich vergessen!!!