Posts tagged ‘dfa’

19/06/2012

prinz und prinzine

von Rudolph Beuys

so, fete de la musique, nun ja, da is ja immer so einiges los.
ganz egoistisch wie ich bin, hab ich das jetzt aber ma ausgeblendet, da ich nicht ein stück mitbekommen werde, arbeit und so.
für mich zählt nur die fete de la nuit, und daher, habe ich es mir ganz einfach gemacht für meine nächtliche planung.
ich sag nur moritzplatz…
na gut. also in der donnerstag nacht finden nähe moritzplatz zwei sehr gute parties statt die ich euch hiermit gern ans herz legen möchte, anbindung is ja via u8 jetzt auch sehr gut.
die symbionten, die lieben, haben kurzfristig sich dazu entschlossen dem betahaus ein besuch abzustatten und machen in dem kreativen hotspot und workingspace eine kleine session, los gehts wohl 22 uhr und aufspielen tun neben fuchsberg und the second mood auch funkenström, funkenström mit max schumann und max schumann mit pola als geschwister schumann, na wenn das ma nicht was is.
das beta haus is in der prinzessinnenstraße

gleich ums eck liegt ja auch der prince charles, und der wartet mit einem line up auf, das für einen donnerstag schon ziemlich over the top is. zum einen spielt dj kaos der durch seine dfa zugehörigkeit ja echt rund um die uhr rund um die welt fliegt und mit jolly goods auch ein eigenes imprint flegt. sowas hat auch fetisch, der mit tnt schon ne weile um die häuser zieht und dort auch shcon kaos obdacht gegeben hat.

momentan ist er als terranova mit &me von keinemusik am start und hat ne neue platte gedropped (hotel d´amour). fetisch ist berliner urgestein und hat sich schon in clubs rumgetrieben, als die noch disco hießen. wer das allerdings schon alles von der pike auf kennt braucht natürlich auch ma abwechslung, und so lebt er hauptsächlich seit ner langen weile schon in paris. jettet trotzdem aber immer rüber um mit seinen homes einen drauf zu machen.
zu denen gehört auch rampa, der eines seiner ersten releases auf tnt aka terranova recordings verzeichnen durfte, die grill royal ep von ´08.
also alles eine große klitsche, da darf dann natürlich auch nich till von sein fehlen, der mit clique bookings sowieso überall mit drinne hängt und nicht nur durch seine aktivitäten bei suol ein festes standing im berliner house hat.

wir verlosen für den prince charles 2×2 gästeliste via mail mit dem namen des fünten djs im betreff an win(ed)beatrausch.com

21/03/2012

can it all be so simple

von Rudolph Beuys

ne kann es nich, da wär zb prince language, erstma schon dieser name in diesem club. komisch. aber es wird noch wirrer, der herr is schon ein weilchen dabei, und hat in dieser zeit alleine nur mit seinen remixaufträgen musikgeschichte geschrieben. der new yorker wusst eden schmelztiegel gut zu nutzen und schwimmt, ähnlich wie justin miller ( der an diesem abend ja auch spielt) im dunstkreis der dfa posse und nutzniest deren kontakte. ich nenne nur 5 namen für die er schon tätig war: mgmt, armand van helden, azari & III, lindström und lcd soundsystem. damit nicht genug, die oberste dj riege lechzt nach seinen veröffentlichungen. zu guter letzt is er sogar als full length producer in erscheinung getreten, aber nicht für sich selbst, sondern für den übelst abgefeierten twin shadow und seinem album.

das is aber nur einer von vielen gründenam freitag  in den prince charles zu hoppeln, der club an sich hat für mich schon ein sehr angenehmes ambiente, die örlichkeit macht jetzt von außen nicht so viel her, aber die vielseitigkeit der inneren räume und die sehr überschauliche größe lassen jeden abend speziell und intim wirken.

muallem is an diesem freitag abend auch bissel busy, vorher spielt er gemeinsam mit sweat lodge honcho elie eidelman in der sweat lodge eigenen lodge (3x) und düst im anschluss an den moritzplatz. muallem zeichnet sich ja durch seine residenz dem bob beaman aus, darf aber auch gelegentlich bei permanent vacation droppen und zäh  tquasi zu deren posse. die stehen ja schon seit den letzten 5 jahren hoch im kurs und irgendwie nimmt es auch nicht ab, ganz im gegenteil.

auf der fb event page gibt es noch massenweise content und mit ner mail an win (ed) beatrausch .com und dem betreff „formerly known as“ habt ihr die chance welche der 2×2 gästeliste abzustauben.

21/03/2012

makin me mad

von Rudolph Beuys

this city is makin me mad, this city is makin me mad, this city is makin me mad…

ich versuche ja in de rregel immer nur die perlen rauszupicken und euch ans herz zu legen, aber diesen freitag ist mal wieder eine sehr hohe dichte an qualitativ hochwertigen events, das ich etwas den rahmen sprenge.

daher hier die kurzform und im folgenden die einzelnen event-teaser:

+ 1×2 – sankt veit /w miriam schulte & samuel fach at naherholung sternchen
+ 2×2 GL – dirty dancing /w daniel haaksman + schlachthof bronx at horst krzbrg
+ the t room sessions /w humus & muallem at the lodge (20:00-???)
+ 2×2 GL – keep it simple /w justin miller, prince language & muallem at prince charles

11/05/2011

holy shit …

von Rudolph Beuys

… a robot ghost!

diesen freitag, den 13ten, sollte sich keiner davor scheuen einen schritt vor die tür zu setzen. es gäbe ja schließlich etwas zu verpassen. schließlich feiert dfa mit freundlicher unterstützung von coop eine party in der stadt.

geladen sind keine geringeren als holy ghost! und shit robot, zwei der aushängeschilder überhaupt des hipster labels dfa aus new york.


holy ghost begeisterten bereits letztes jahr mit ihrer „static on the wire“ ep im gepäck auf dem melt festival. dort spielte das duo nämlich als band auf. in diesen genuss kommen wir jetzt auch. mit ihrem frisch erschienenen debut „holy ghost!“ wird das studio 44 (ex-wmf) gerockt.


nach der auflösung des lcd soundsystems werden nicolas und alex bereits als deren nachfolger gehandelt (sogar vom eigenen label). klar ist, dass sie mit ihrem disco, wave, pop-konstrukt richtig ärsche wackeln lassen, und das ist was zählt.

da es aber eine loft party und kein konzert ist, brauchen wir uns natürlich nicht nur für die show von holy ghost! durch die nacht stehlen. als weiteren live act gibt es shit robot zu verbuchen.
der gebürtige ire marcus lambkin lebt ja derweil angeblich in einem schloss in unserem lande von wo aus er letztes jahr bereits das album „from the cradle to the rave“ entsandte um die tanzflächen dieser welt mit einer gehörigen portion analog erzeugten disco-acid-gedöns zu infiltrieren. die letzte single mit tatkräftiger unterstützung von alexis taylor (of hot chip-fame) ist nur eines der highlights die uns an diesem abend von mr lambkin geboten werden.

für die musiklaische umrahmung sind auch gleich eine ganze riege von disco- und housegetieren angetreten die in berlin schon einige parties gerettet haben.
conny opper selbst (the man known for given us such great things like the rio, scala and berlin festival – thank you) wir auf dem mini-parkett zusammen mit menage a trois auflegen. und auf dem mainfloor wurden neben one of berlins finest bonnie auch noch kaos, der gerade mit seinem eignen label jolly jams durchstartet (dfa) und maxxi (rekids/radio slave)an den start.

für die visuals ist die exil-new yorkerin alison childs verantwortlich. alison wohnt seit januar in berlin und strahlte bereits 08 auf der ctm und momentan auf so einigen berliner events.

Wir verlosen 1×2 Listenplätze unter allen Wortspiel-comments!

Timetable
23.00-00.30 BONNIE
00:30-01:30 HOLY GHOST! live
01:30-02:00 DJ KAOS
02:00-03:00 SHIT ROBOT live
03:00-open end KAOS/ MAXXI
Mini Floor:
00:00-open end MENAGE A TROIS & COOP

admission at night: €15,-
advanced tickets: €12,- + additional booking fee
here: http://coop.tickets.de/en/customer/events/show/1442-DFA_LOFT_PARTY

RA eventpage

FB eventpage

16/02/2011

…to the fullest

von Rudolph Beuys

dieses wochenende legen wir euch nur ein event ans herz, na gut, eineinhalb vielleicht.

franz underwear hat seine leute um sich geschart und feiert den „retro futuro“ mit seinem label slow motion. Retro Futuro wird eine kommende compilation auf slow motion heißen, ist aber auch der name der Partyreihe die Franz bisher in so einigen clubs und venues dieser stadt veranstaltet hat.

seit drei jahren ist er nun in berlin und infiltriert die szene mit seinen italo, cosmic und 80s electro sound.

in kürze stehen eine reihe eigener produktion an sowie ein neues projekt mit seinem bulgarischen freund. unter dem namen STUDIO LUCE werden die beiden sich eher dem 80s Dance Sound widmen.

das ganze findet am samstag im picknick statt. und wir verlosen 2×2 Gästeliste unter allen comments.

read more »