Posts tagged ‘handmade’

27/07/2015

Ein Donnerstag in Berlin – pure madness

von Rudolph Beuys

ts ts ts ts, als musikliebhaber hat man es auch manchmal aeusserst schwer.

das der boiler room gerne kooperationen mit irgendwelchen firmen, marken und unternehmen eingeht um sein ding durchzuziehen is ja bekannt. uns wird dadurch ja immer so einiges geboten.

darueber aufregen kann man sich natuerlich, aber wozu, ich mein was haben wir alleine der telekom (electronic beats) oder red bull (rbma) zu verdanken.

der boiler room geht ab diesen donnerstag eine kooperation mit den generator hostels ein. soviel dazu.

viel wichtiger ist das line up und die location! ab 15 uhr sendet man naemlich live von einem rooftop bis in den fruehen abend hinein.

read more »

13/12/2013

was haelt eigentlich …

von beatoerend

… sogut wie ewig und uns nebenbei auch noch bei laune? genau! gute musik, vor allem auf guten alten analogen medien, wie schallplatte oder kassette. das nimmt sich das frische label HÆLT. zu herzen und feiert heute abend ihre label release party im basement club (ex kleine reise) am görli. ab 23uhr holen die labelheadz roberto.krawallie, supervisor und beatoerend ihre liebsten house und deep house platten aus ihrem plattenschrank mit in den club und geben der musikalischen grundausrichtung des labels ein gesicht. ersterer hat damit schonmal in der ersten ausgabe der labeleigenen podcastreihe HÆLTCAST begonnen und der zweite podcast von homie mario iLLgner ist auch schon online:

read more »