Posts tagged ‘homework’

05/03/2015

happy TOYS – 3 jahre Take Off Your Shoes

von beatoerend

seit ihrer ersten party vor 3 jahren, hat sich das TOYS kollektiv zurecht zu einer festen größe in der berliner veranstaltungslandschaft entwickelt. auf tasche ist immer ein hochwertiges line up mit acts, die nicht von der stange kommen – zitat aus dem aktuellen event:

take off your shoes. make yourself at home. dance with us and let us praise our new lords and saviors of forward-thinking electronic music, who saved our souls from conservative tech-house cardinals and testosterone overdosed high school dubstep shittery. this party places all our saints in a number of torrid settings and allows you to jump and shake for your own cantilevered satisfaction while groovy fashionable tracks unfold. a divine service in a dimly lit post-modern church of pulsating indulgence.

toys

read more »

08/12/2011

s/w-malerei

von Rudolph Beuys

je 2×2 GL fürs watergate und about blank, sowie 1×2 GL fürn Horst, näheres dann weiter unten, ja?

scheuklappen auf, und nich ewig inner schlange sein dasein fristen, um dann zwar intensiver im club abzuhotten, sich aber die halbe nacht den allerwertesten verkühlen, muss ja nich sein.

read more »

23/08/2011

time to jack makes me sweat

von Rudolph Beuys

am donnerstag geht es im cookies heiß her. unter dem banner von exploited records gibt es etwas „time to jack“.

shir khan hat einen seiner besten acts geladen. die jungs von homework dürfen sich mal wieder dem berliner publikum präsentieren.

und das nehmen wir doch dankend an. schließlich haben sie mit ihren veröffentlichungen auf made to play und eben exploited, wegweisende tracks unter die gierende meute gebracht.

ob ihre veröffentlichungen des vergangenen jahres wie trumpet express und fissa tune, oder die des diesjährigen, rally racquet club und hudson square. stillstand kann man den jungs nich vorwerfen.

aber die veröffentlichungen der jungs machen noch lange nicht das ganze paket voll.

mich haben sie durch ihre ständigen podcasts und mixes überzeugt. die eine gewisse bandbreite und homogenität versprühen.

im juni gab es da eine präsenz für data transmission. im juli folgte dann ein interview mit radioshow für ihre booking agency jackmode auf pulseradio und seit anfang des monats gibt es wieder einen mix, diesmal für OFFrecordings.

dit lohnt, wa?

langt aber noch nich, farfara sind nämlich auch noch da, von krach. würd mir so jetzt auch nichts sagen, aber die jungs spielen live und verknüpfen die beiden pole berlin und istanbul. könnte spannend sein.

für unentschlossene verlosen wir gerne 1×2 Listenplätze. via comment on blog.

event on fb

http://www.exploitedghetto.de/

Schlagwörter: , , ,