Posts tagged ‘horst’

16/05/2013

what is going on?!

von Rudolph Beuys

dieses wochenende ist mal wieder feiertag. ja, schon wieder. tolle zeit des jahres. und dann faengt auch noch die open air saison an so richtig warm zu laufen.
am augenscheinlichsten viel da ja BROILER BOOM auf. war wohl beim letzten mal leider nur ein kurzes intermezzo, aber man will wohl weiter machen.
***
nahezu jeder club lockt ja momentan mit seinen open air qualitaeten. im kosmonaut scheint das auf jeden fall der standard zu sein. diesen samstag findet dort das schlaraffenland open air statt. neben regulars wie jan mir oder beddermann & dahlmann darf man sich auch auf die beiden symbionten FUNKENSTRØM und KATE MILLER freuen.

letztere wird ja in letzter zeit auch immer geschaeftiger. sie spielt nicht nur von zeit zu zeit im ausland, sondern auch außerhalb von berlin, weiß man ihren geschmack zu schaetzen.
via LA BOITE MOUSTACHE
***
der prince charles hat sich dieses wochenende auch einiges vorgenommen.
am samstag praesentieren sich die ALPHAWESEN, eine ziemlich ambitionierte crew aus kreuzberg. neben IAN TRICUS aka AARON spielen auch KYODAI. den beiden spaniern kam kuerzlich die ehre zu teil die neueste ausgabe des baltischen FIAKUN podcast zu mischen.

macht auf jeden fall laune am samstag in charles zu gehen. vor allem weil da gleich im anschluss ein zuenftiges open air von statten geht.

gen abend widmet man sich am moritzplatz aber gediegeneren klaengen. im „konzertsaal“ gleich neben dem prince charles spielen FRANCESCO TRISTANO und MORITZ VON OSWALD
***
aber man kann natuerlich auch bissel weiter raus fahren um der open air kultur zu froehnen.
am kiessee kiekebusch, der ja schon schauplatz so einiger festivitaeten war, findet von 12-22 uhr die naechste ausgabe der WAX TREATMENT partyreihe statt. annodazumal noch im horst (rip) beheimatet, hat man sich fuer das comeback etwas besonderes ausgedacht.
damit ist eben nicht nur die berauschende kulisse gemeint, sondern vor allem das line-up.
mit MARK ERNESTUS feat. TIKIMAN live und SHAKELTON, sind naemlich gern gesehene gaeste der partyreihe am start. komplettiert wird das ganze von SURGEON, TAPESund natuerlich dj PETE. ich mein, was will man mehr.
***
im gretchen wollte man auch mehr. da feiert naemlich MAN Recordings in koop mit dem hauptstadtkulturfond das LUSTRONICS festival. ueber zwei tage (SA + SO) spielen dort so namenhafte acts wie BONDE DO ROLE, EDU K, JOAO BRASIL oder eben MAN Recs labelhoncho DANIEL HAAKSMAN.
wer also ein update in sachen baile funk, tecno brega oder kuduro braucht ist im gretchens bestens aufgehoben.
***
andere luft schnuppern auch die leute der SIN sehr gerne. seit mehreren jahren findet eigentlich immer in schweden, auf einer kleinen insel, ein festival statt, dass eine limitierte anzahl an tickets zur verfuegung stellt, um den kleinen traum vom eigenen eiland zu verfolgen.
dieses jahr findet leider keines statt. dafuer konzentriert man sich aber munter darauf im naechsten jahr wieder durchzustarten.
dazu dienen auch die regelmaessigen SIN parties. diesen samstag im chalet.
***
ansonsten tuemmeln sich dieses wochenende so einige groessen des internationalen elektro-zirkus in den berliner clubs.
das watergate laed freitag zu JULIO BASHMORE ein, am samstag spielt dann KERRI CHANDLER unterm lichttunnel. im week12end darf man sich auf STEVE BUG freuen.
*** ansonsten gibt es kein vorbei an stttbd, brghn und trsr. die drei clubs warten ja auf den jeweiligen floors mit einer gekonnten mischung aus haerterem und weichspuelsounds auf.
ambivalent gegen paer grindvik im stttbd
delta funktionen und conforce gegen dirt crew im trsr
und das brghn uebertreibt mal wieder mit einem grandiosem namedropping, das man sich wahrscheinlich schon am ostbahnhof in die schlange stellen darf, killer!

Advertisements
21/02/2013

Was gut ist, setzt sich fort!

von raver_rave

FORTSETZEN heißt eine brandneue Partyreihe im Loftus Hall, ironischerweise, weil sie morgen Abend das erste Mal stattfinden wird: Fortsetzen001. Das ist bekanntlich ganz in der Nähe von dem Plattenladen mit dem ja sowieso alles angefangen hat. Die Frage was genau fortgesetzt werden soll, drängt sich ja in diesem Fall schon auf. Ein Deutungsversuch: 20 Jahre nach der Achse Berlin-Detroit, die ja heute nun wirklich nur noch in der Mythologie existiert, ist es auch die Kontinuität von wirklich guter und zeitloser elektronischer Musik in Berlin, die da fortgesetzt wird. Nicht als Spektakel, sondern aus Liebe zur Musik, nicht als Zeitgeist, sondern als Lebensgefühl. Kein besserer Ort dafür, als das Loftus Hall, das sich seit der Eröffnung zeitloser Housemusik verschrieben hat. Davon zeugen die langen Nächte mit Soundstream, Prosumer, San Soda und FCL Diese Liste wird mit Fortsetzen sicherlich…wait for it…fortgesetzt.

read more »

14/02/2013

horst has left the building…

von Rudolph Beuys

horst

read more »

Schlagwörter: ,
20/12/2012

Like a child aber nur für Erwachsene

von raver_rave

Im Horst ist es immer gut und das ist auch dieses Wochenende nicht anders! Schminkecke und Hüpfburg wird man am Tempelhofer Ufer vergeblich suchen. Puristen würden mit Recht argumentieren, dass das Horst alles hat was ein Club braucht: eine große Tanzfläche, ein mehr als ordentliches Soundsystem, zwei Bars, sowie Klos, schwarze Wände und ein Paar dunkle Ecken. Musikalisch macht sich der Club in Berlin verdient indem er seit einiger Zeit dafür sorgt, dass auch die feine englische Art des Techno ihren Weg in die Hauptstadt findet und nicht immer nur direkt in die Panorama Bar. Was allgemein für das Horst gilt, verdichtet sich morgen und übermorgen auf besondere Weise.

Gleich zwei, fast schon legendäre Labels aus England gastieren dieses Wochenende am Halleschen Tor. Aus Music kommt am Freitag und bringt zwei alte Hasen aber auch frische Beute mit. Neben dem Labelgründer Will Saul und dem in Berlin omnipotenten aber musikalisch immer überraschenden Lee Jones, der wegen seinem Album Electronic Frank sowieso immer einen besonderen Platz in unserem Herzen eingenommen hat, kommt George Fitzgerald. Als man den Sommerohrwurm „Like A Child“ endlich überwunden hatte, konnte man sich in den B-Seiten seiner Child EP von seinem Können überzeugen. Seine neue EP spinnt genau den Faden weiter…

Hyperdub sind oft im Horst zu Gast und das sagt vieles über beide aus. Kode9 und Ikonika werden die Beats von Freitag brechen. Ersterer hat Dubstep groß gemacht sagt man und hat aber damals eigentlich auch nur schon das gemacht, wodurch er sich heute immernoch auszeichnet, nämlich nicht stereotypes Tanzflächenmaterial, sondern richtige Musik zu produzieren. Sein Label nahm damit auch eine folgerichtige Entwicklung: es ist ein Künsterlabel geworden. Laurel Halo, Cooly G, Hype Williams, Space Ape, DVA und King Midas Sound haben dieses Jahr alle Großes vorgelegt oder tun das unbeirrt schon seit einiger Zeit. Ikonika, die neben Kode9 am Samstag da sein wird, gehört da fast schon zum alten Eisen und ist eine von vielen Frauen auf dem Label. Es gibt sie also, man muss ihnen vielleicht, wie Kode9, nur zuhören.

Hört auch zu mit  2×2 gästeliste für AUS MUSIC und HYPERDUB im HORST. Einfach Mail entweder mit LIKEACHILD für Freitag oder „Ist Burial wirklich Four Tet?“ für Samstag an win(ed)beatrausch.com

25/10/2012

kill that fake panda

von Rudolph Beuys

woohoo, gold panda is in town, again, this time live and warum schreib ich eigentlich in englisch? so großen einfluss hat der britische beatbastler auf meine psyche

read more »

06/09/2012

U oder E? Pff!

von ebielectric

Die Unterscheidung zwischen U- und E-Musik ist subjektiv und überholt, und seitdem sich Technoproduzenten wie Wolfgang Voigt oder Moritz von Oswald daran machen, Klassik-Elemente in ihren Tracks zu verwursten, verschwimmen die Grenzen immer mehr. Sogar der umgekehrte Weg wurde bereits beschritten, als die London Sinfonietta sich eines Songs von Aphex Twin bediente, um ihn neu zu interpretieren.

In Deutschland sind Brandt Brauer Frick auf dem Gebiet eine riesen Nummer. Als Begleitung holen sich die drei am Samstag den renommierten Pianisten Francesco Tristano mit ins Horst, um dort ne Jamsession zu starten. Sie werden das zum Besten geben, was sie zuvor völlig unvorbereitet innerhalb von 3 Tagen im Studio zusammengeschustert haben. Tristano weiß allerdings wie das geht, denn er fühlt sich im Bereich des Techno durchaus wohl, wenn man sich mal die Liste seiner Mitstreiter anschaut. Sein 2010er Album Idiosynkrasia hat er u.a. mit Carl Craig zusammen produziert, davor gabs bereits Kollaborationen mit Agoria und Apparat. Ok, ein ganzes Orchester wird uns im Horst nicht erwarten, aber wenn das kein Vorgeschmack ist:

read more »

03/08/2012

ich und mein idol…

von Rudolph Beuys

diesen samstag ist es wieder soweit, ich habe die möglichkeit meinen helden zu sehen, atmen und hören, ich werde ihn wahrscheinlich ab sichtung nur noch verfolgen und mich ihm jedes mal in den weg werfen wenn ich die möglichkeit dazu bekomme und ihn mit meinen fragen löchern.

Für mich ist Pop so eine Art Glitzern, das ab und zu mal aufblinkt.

read more »

29/06/2012

with the last breath

von Rudolph Beuys

wir verlosen 2×2 gästeliste für folgendes event:

read more »

29/07/2011

„schnellschuss“ johnny war ein freund von mir

von Rudolph Beuys

für alle ohne plan hier zwei kleine feine deine reime sind schweine parties am kommenden samstag, also morgen.

wer zum horschti geht wird sein kümmerliches musikspektrum ein wenig aufstocken müssen.

unter der devise „das ist KEINETECHNOPARTY“ veranstalten dort nämlich rampa, adam, david, reznik &me ein happening ohne four-to-the-floor zwang.

„Nieder mit den Zwängen! Alles muss! Nichts geht! Oder so ähnlich. Es wird der Wahnsinn. KLICK!“

nicht unweit, ebenfalls im kreuzberger szeneherd gelegen, findet im ritter butzke ein zusammentreffen von wildgewordenen hinterhof-kindern statt.

in hütte+hof spielen zum einen gebr. teichmann und anna leevia auf, sowie demir & seymen die ne katze als gott haben. das projekt besteht schon länger und wurde schon auf div. parties präsentiert, seit diesem sommer gibt es aber eine neuauflage, da die drei wohl bemerkt haben, dass man von der mixtur aus minimalistischen housestrukturen und verr(a)uchter frauenstimme sehr schnell abhängig werden kann.

video vom badeschiff 7/11

anna leevia, brasilianerin die zwischen heimat und berlin pendelt, ist neben dem auflegen auch mit audiovisuellen darstellungskünsten vertraut. momentan studiert sie musikproduktion und präsentiert ein reisemagazin(?). also ganz schön was aufn kerbholz die dame. http://soundcloud.com/annlee

wir verlosen 1×2 Listenplätze für die ritterstrasse. via comment on blog

http://ritterbutzke.de/

23/06/2011

ja wat nu?

von Rudolph Beuys

haben wir denn auch alle fête gerockt? fein.

dann kann es ja weitergehen. berlin´s finest keinemusik & co KG feiert heute abend ein feines happening. da die herren ja in den straßen und buden berlins schon alles gerockt haben geht es dieses mal hoch hinaus.
aufm dach vom ehemaligen haus des reisens, da wo dit week12end drin is.

workparty numero zwo steht immer noch an und wird also kräftigst befeiert und außerdem gibt es eine keinemusik video premiere.
das kann ja nur fresh werden.
aber obacht, der spass geht schon 19 uhr los.

***
also quasi früh im bett und kräfte geschont, wer sagt denn, dass das wochenende zur erholung dient?

freitag hat sich der horst zwei toughe mädels eingeladen. maayan nidam und deniz kurtel aus dem wolf+lamb konsortium teilen sich das pult.

***

samstag und sonntag wird sich dann vertrauensvoll an die eigene hood gewandt.
im chefhainer ://about blank heißt es nämlich wieder leaves, eine partyreihe wie das letzte grüne blatt am herbstgefärbtem baume.

es wurde wieder sehr liebevoll ein line-up dahingezaubert, das in dieser konstellation keine wünsche offen lässt.

neben berlin größen wie jackson-host john osborn, retreat-head quarion und sven weisemann, gibt es ein liveset von kassem mosse und die 4h dröhnung von john roberts of wunderkind/dial fame.

24HR WEEKENDER:

Kassem Mosse [mikrodisko/workshop] – LIVE!
John Roberts [dial] – EXTENDED 4HR SET
Quarion [drumpoet/retreat] – SUNDAYDEEPHOUSE
Sven Weisemann [mojuba] – SUNDAY GARDEN SET
John Osborn [tanstaafl/twen.fm] – DUB HOUSE
Felix K [hidden hawaii/qns] – POST-HOUSE
Miriam Schulte – STRICTLY VOCALS
Grizzly [d.a.m.] – SLOWMOTIONDISCO
Katovl Menovsky & Paramida – HIP HOUSE DISCO
Johannes Vogel [night in motion] – DUSTY CLASSICS
Elisabeth [leaves] – DETROIT/UK FUSION

further info & good text
***

ebenfalls am samstag findet die nächste holla die waldfee party statt. die leutz sind ja immer für nen guten aufhänger zu haben und daher gibt es diesmal wieder ein sehr erfrischendes partyflyerchen in form eines videos.


***

kostenfrei geht es dann am sonntag zum bouq garden in suicide, da wartet neben funkenström auch einmusik und santé mit nem liveset auf, sowie dj präsenzen von shir khan, oliver $, emerson…
***

entspannen und ausklingen ist dann am montag angesagt, wenn man sich zum abschiedsbier im club der visionäre zu grinser und strobocop trifft. und dann is ja auch eigentlich schon wieder fusion.

***

 

Für die Holla die Waldfee Party verlosen wir 1×2 Gästelistenplätze! please comment on blog