Posts tagged ‘James Blake’

09/05/2013

elektronische schlaege in koeln

von Rudolph Beuys

heute in einer woche, findet auch mal wieder in deutschland ein electronic beats festival statt. unter telekommunikationistischer flagge wird ja seit laengerem auch der ost- und suedeuropaeische raum bespielt. da durfte man sich schon auf konzerte von modeselektor bis hin zu whitest boy alive freuen.

nun also wieder einmal in koeln, und neben dan deacon, james blake, trust und popnoname, gibt es auch eine band zu verzeichnen.

reptile youth aus daenemark haben sich in den letzten zwei jahren ganz schoen den arsch abgespielt. gesigned sind sie bei HFN music aus hamburg, das vor allem durch beitraege von eben reptile youth, aber auch trentemoeller und kaspar bjoerke von sich reden macht.

auf der aktuellen remix platte der daenen, kriegen ihre im indie verwurzelten songs nochmal einen etwas elektronischeren anstrich, u.a. von slow hands und peaking lights.
reptile youth´s very own esben valløe hat sich als antonio gram selbst mal an speeddance versucht.

Electronic Beats Festival
Mit James Blake,
Dan Deacon, Trust,
Reptile Youth, Popnoname
16.5.2013 Köln, E-Werk

wir verlosen 1×2 listenplaetze, bitte mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff SCHLAGS

 

Advertisements
16/02/2011

#4 james blake

von Rudolph Beuys

schon länger kein geheimtipp mehr ist auch james blake.
der junge mann war in fast jedem poll für letztes jahr in den oberen rängen vertreten, aber wen wundert das.

nachdem letztes jahr eine handvoll singles/eps erschienen, kam nun endlich sein erstes album raus. und heutzutage erfolgt sowas ja nicht ohne begleiterscheinungen.

zur im märz erscheinenden single gibt es bereits ein schmuckes video

read more »

Schlagwörter:
16/02/2011

comin´for ya

von Rudolph Beuys

ich habe mal ein paar sachen zusammen getragen die mir in den letzten tagen ständig über den weg gelaufen sind.

im wesentlichen handelt es sich um die 5 bloglieblinge die momentan überall durchgeprügelt werden. und dies zu recht, deswegen machen wir da mit.

Theophilus London, Toro y moi, Lykke Li, Tyler the Creator und James Blake.

alles keine unbekannten, alle in unterschiedlichen stadien ihrer entwicklung. klickt einfach auf den jeweiligen namen für das feature.