Posts tagged ‘locked groove’

13/06/2012

wer a sagt muss auch bezahlen

von raver_rave

Bis vor 2 Jahren war der in London lebende Schotte Andy Graham aka Sei A ein Phantom, ein offenes Geheimnis, das keiner hören wollte. Obwohl er seit vier Jahren konsequent Musik von sehr hoher Qualität veröffentlicht,  war es noch vor zwei Jahren schwer überhaupt ein Bild von ihm im Internet zu finden. Seine ersten beiden Alben waren Techno im engeren Sinne und versprühten fast schon Frankfurter Charme a’la Dominik Eulberg. Auch ein Quentchen Berlin war da zu hören, die Geister von Matthew Dear und ein bisschen Raucharoma von Alex Smoke: also keine Angst im dunklen Wald und keine Angst vor Melodien, vor Pausen, vor geisternden Stimmen, die nicht dem Beat gehorchen. Space is only Noise. Dem Sound wird der Raum gelassen.

read more »

04/05/2012

rein ins gestrüpp

von Rudolph Beuys

get deep cotton wood lässt ja jetzt nen geilen regenwald rave vermuten, oder sowas. leider wurde aber für die kollabo party der beiden crews schon der garten des blanks gecancelt, weil man sich auf frau wetterfee nicht wirklich verlassen kann.

dazu kommt noch das auch einer der hauptacts, lil´tony krankheitsbedingt absagen musste, gute besserung.

aber trotz der ganzen hiops botschaften scheint es ein langer samstag im about blank zu werden.

mit dabei sind auch mal wieder manamana aus leipzig, die dieses jahr auch wieder das nachtdigital beschallen werden und ja bekanntlich aus map.ache und sevensol bestehen. also feinste deep-house kunst ausm sachsenland.

aus dem belgischen ausland kommt locked groove zu gast, den man irgendwie das label future bass aufgedrückt hat, wenn das bedeutet das er eine sehr harmonisch melange an straightem techno und deephouse bietet geh ich da ganz mit. aber nicht nur ich seh das so. scuba hat ihm gleich angeboten auf hotflush sein debut-release zu droppen nachdem der bereits in seinem dj-kicks mix wondering verwurstelt hat.

aber auch fernab der europäischen basslandschaft zündet tim van de meutter wie locked groove eigentlich heißt. techno-posterboy tiga hat ihn ebenfalls für seine turbo-recordings gesigned. sieht so aus als wenn man von locked groove noch einiges zu hören bekommt.

diese beiden acts und die get deep residents würden ja schon reichen, aber da sich cotton wood und get deep nicht lumpen lassen haben sie noch eine der stimme der house nation gebucht.
romanthony ist seit anfang der neunziger angestammter gast in jacks house, seine stimme verlieh nicht nur seinen eigenen produktionen das gewisse etwas, sondern sorgte auch dafür das daft punks one more time zu dem hit wurde der er heute immer noch is.

wir verlosen 2×2 gästeliste via win(ed)beatrausch.com mit dem betreff HOLZKOPP