Posts tagged ‘mix mup’

17/06/2016

this is serious…

von Rudolph Beuys

freitag, wochenende, und ich hab spontan frei!

will sagen, es ist mal wieder zeit fuer ‚catch me if you can‘.
das prinzip ist einfach, ich hab nur eine nacht zeit in der woche und versuche damit alle daheimgebliebenen naechte zu kompensieren. will sagen, ich treffe so viele freunde/bekannte/kollegen wie moeglich und bin hart am socializen.

read more »

Advertisements
03/12/2015

TTT /w Kassem Mosse, Mix Mup & PLO Man

von Rudolph Beuys

Screenshot from 2015-12-03 12:18:57Acud macht NEU mag ein ungewoehnlicher namen fuer ein venue sein, aber der name sagt eben frei heraus um was es sich dreht.
das ACUD, eine alte drum n bass und reggae institution in mitte hatte jahre lang kein wirkliches clubleben. diese zeiten sind eindeutig vorbei, und man hat sich ordentlich gemausert.
fast taeglich lockt die veteranenstr. 21 mit vorzueglichen konzerten / veranstaltungen.

diesen samstag hat sich die crew des Acud macht NEU scheinbar einen kleinen traum erfuellt und sich das londoner label TTT – the trilogy tapes eingeladen. das anfangs fast nur cassetten-veroeffentlichungen betrieb und einen sehr weit gespannten kuenstlerstamm und musikbegriff pflegt.

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze via

read more »

07/10/2015

nächste Ghosts* im ://about blank

von klexxelk

Am Freitag startet das Technowochenende im ://about blank mal wieder mit einem vorzüglichen Programm und richtet die Lobby als Elektrofloor her, für genügend Vielfalt sollte also gesorgt sein. Auch wenn es diesmal besonders schwer werden wird, sich vom hypnotischen Technofloor loszureißen.

de-1009-755317-frontWir verlosen 2×2 Gästelistenplätze

read more »

12/07/2013

generation blank

von Rudolph Beuys

was geht denn bitte dieses wochenende am ostkreuz ab?

bereits am freitag laedt das ://about blank mit einem line-up ein, dass so auch locker an einem samstag funktionieren kann.

tyler pope war schon mit lcd soundsystem und hercules and love affair unterwegs. seine beiden „hauptbands“ sind aber auch nicht ohne. bei den new yorker bands out hud und !!! zeigt er sich immer noch aktiv.
solo zeichnet er sich vor allem als hervorragender remixer aus.
seit einigen jahren zaehlt benennt er berlin als hauptwohnsitz, also hat er es am freitag auch nicht soweit ins blank.

tevo howard hat da schon eine weitere anreise. der aus chicago stammende kuenstler wird mit einem live-act zu erleben sein. man darf sich also auf housemusik im stile der ersten stunde freuen, die allerdings auch nicht die kuerzliche geschichte dieser spielart elektronischer tanzmusik vernachlaessigt.

das ganze wird von rivulet records aus leipzig praesentiert. rivulet spielt auf beiden floors jeweils mit zwei kuenstlern. darunter ein live act von talski im garten. dort trifft man auch auf eine haelfte der deep house-pioniere wighnomybrothers, monkey maffia.

XXX

am samstag folgt dann die zweite ausgabe der hauseigenen veranstaltungsreihe BLANK GENERATION. wie es scheint geniesst es das blanksche kollektiv, endlich eine definierende und repraesentative party zu haben. bei blank generation versteht es der club sehr gut seine staerken in den vordergrund zu ruecken.

so gibt es drinnen techno der haerteren gangart mit dem kuecken aus dem hause dystopian alex.do. wenn man dazu dann noch subkutan aus leipzig im line-up entdeckt, duerfte die vorfreude noch wesentlich groesser sein. beide acts verstehen es die aktuellen stroemungen im bereich techno in mitreissende sets zu komprimieren. dabei laesst vor allem auch alex.do andere spielarten mit einfliessen.

albert van abbe kann das auch, hat als live-act dazu naemlich aehnliche freiheiten. im about blank durfte er sich schon des oefteren probieren.

auf dem „weichspuelfloor“ geht es nicht minder qualitativ zu werke. mit murat tepeli hat man sich einen produzenten eingeladen, der nicht nur durch seine koop mit prosumer fuer das album serenity glaenzte, sondern stetig in so einigen sets und koffern zu finden ist.

da ist das dj set von heartthrob nur noch eine fussnote, wobei ich sagen muss dass er wirklich einer der wenigen kuenstler im hause minus ist, der es schafft sich stetig neu zu erfinden und sich nicht mit eine richtung zufrieden gibt.

fuer die samstagnacht ist noch ein spezial-floor angekuendigt. kassem mosse und mix mup werden als CHILLING THE DO ein all night long chill-out set zum besten geben.

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze via mail an win(ed)beatrausch.com. im betreff sollte das wort CHILL zu finden sein, aber nich nur, noch irgendwas drum rum

10/05/2013

it´s not over – memory

von Rudolph Beuys

im ://about blank hat sich auch die hauseigene partyreihe MEMORY recht gut etabliert. mit der aktuellen ausgabe geht man aber einen schritt, mit dem so nun keiner gerechnet hat – es wird die letzte sein.

getreu dem motto, wenns am schoensten ist, solle man aufhoeren, hat man sich fuer das letzte mal MEMORY ein pottpuerree der aktuellen stroemungen im bereich der elektronischen tanzmusik zusammengestellt.

die residents artemis und resom erden das ganze dann mit ihrem trademark sound. dazu gesellen sich so einige koriphaen des bundesweiten nachtlebens.

marc schneider und helena hauff repraesentieren die hansestadt hamburg. schneider ist ja beim vertrieb wordandsound und als haupteinkaeufer quasi bestimmer ueber den geschmack der ganzen house nation dtschls.
der golden pudel club hamburg schickt helena hauff an die spree. die ist ja wiederrum auf so ziemlich jedem trip. ihre sets zu fassen ist kaum moeglich, daher beschreibt es die memory crew auch als acid.elektro.love. bei helena gibts von ghettotech bis hin zu 80s synths alles zu hoeren. auch wenn sie zur stamm-crew des pudels gehoert, spielt sie eigentlich ueberall. dieses jahr zum beispiel noch im farbfernseher und auf dem nachtdigital.

demnaechst erscheint auf dem londoner label blackest ever black ein mixtape von ihr, ein richtiges tape, mit einem 90 minuten mix fein fein. b.e.b. is jetzt auch nich die schlechteste adresse fuer ein tape release, gehoeren zum kuenstlerstamm so namhafte acts wie regis oder raime.

ebenfalls aus dem hohen norden, aber weiter oestlich gelegen, kommt ron albrecht, seineszeichens mitbegruender der gerberei in schwerin, die ja naechstes wochenende leider ihre letzte offizielle party feiert, nach 19 jahren. neben ron und seiner gesamten crew wird auch marc schneider dort spielen und robag wruhme. also genug anlass um der gerberei nochmal einen letzten besuch abzustatten.

fast genauso lange ist barbara hofmann schon am start, seit 15 jahren ist die aus nuernberg stammende djane schon unterwegs und daran interessiert die szene in ihrem bundesland bayern zu bewegen, das gelingt ihr auch ganz gut, sonst wuerde man sie wohl kaum ins ostkreuz einladen.

internationalen flair bieten dann die exil-italiener von discodromo, sowie d´marc cantu. der amerikaner wird eines seiner exklusiven live sets zum besten geben.

wir verlosen zum abschied 2×2 gaestelistenplaetze via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff CRYMEARIVER